Sonntag, 6. Mai 2012

Quittenkuchen

Letztes Jahr wurde uns eine größere Menge Quitten beschert, gut: Quittengelee geht immer und das Quittenbrot hat uns auch gut geschmeckt, aber ich konnte mich von den Resten nicht trennen und hatte auch noch Quittenmus gemacht. Und das wollte irgendwie keiner. Gestern habe ich es der Familie "untergemogelt":



Ein schnöder Mürbeteig untendrunter und ein paar großflächige Streusel obendrauf - und alle waren zufrieden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen