Mittwoch, 19. Dezember 2012

Tischsets im Advent...

... und die sind nicht neu genäht, sie haben schon eine "Saison" und eine Wäsche hinter sich. Die Stoffe hatten mich sofort in ihren Bann gezogen, diese altmodischen Laternen MUSSTE ich haben! Der andere Stoff ist ein Bordürenstoff, aus dem zwei verschiedene Muster für die Tischsets entsprungen sind.
Die Kinder essen vor den Winterhäusern.



Herr B. und ich lieben alte Haustüren, wir freuen uns an diesem Stoff:


Gequiltet sind sie lose mit Sternen in der grünen Fläche und die Konturen der Häuser. Beim nächsten Mal würde ich das Quilting aber etwas enger wählen, das gefällt mir inzwischen besser.

Stoff:        
Bordüre:      Wilmington prints village charm
Laternen:      Benartex Winter wonderland
Vlies:           1 Lage Thermolam
Rückseite:    alter Vorhang :-)

PS: sie sind absolut rechteckig, nur auf dem Foto sehen sie so "bauchig" aus.


Kommentare:

  1. Da glotzt man beim Essen auch nur runter um mal wieder was zu entdecken, was man bislangt nicht sah. Sehen die toll aus und echt richtig, richtig schön. Würde mich auch gerne zu Euch an den Tisch setzen.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hättest einen weiten Weg! Aber kannst gern mal kommen :-)

      Löschen
    2. Ich komme mit - um Tischsets, Kissen und Wandquilts zu bestaunen. Und wenn du magst, um dein Nähzimmer voranzutreiben... und danach gibts Rotwein und Rumkugeln (als Tätigkeit, nicht zum Naschen). :D

      Löschen
    3. Oweh, das Nähzimmer! Ich brauche einfach nur mal einen großen Karton voll Zeit, um aufzuräumen, umzuschichten, auszumisten, wegzuwerfen, eine alte Nähmaschine aus einem Schrank im Keller auszubauen und zu versuchen, eine andere einzubauen, das Ganze hoch ins Nähzimmer, Kisten mit jahrzehntelang gesammelten Stoffen zu betrachten und umzuschichten, den Schrank im Nähzimmer vorher leerräumen und die nicht einfache Entscheidung treffen, wohin mit dem Inhalt, es gibt keinen Ersatzschrank, ansonsten: Rotwein ist IMMER da! Aber ich verspreche es: im neuen Jahr gibt's Bilder vom Nähzimmer, dann war auch die Große da und hat entschieden, was mit ihren "Resten" werden soll...

      Löschen
    4. Wie wäre diese Variante - wir trinken vorher den Rotwein und gestalten dann um? Ich bin mir sicher, wir kommen auf kreative Lagerungsmöglichkeiten des Nähzimmerschrankinhalts...

      Löschen
    5. Wir lagern den Rotwein im Nähzimmer und schichten den Kram in die Speisekammer??

      Löschen
    6. Wir verschanzen uns mit dem Rotwein im Nähzimmer und lassen uns regelmäßig Nahrung aus der Speisekammer liefern. Der Zustand der restlichen Räumlichkeiten wird gnadenlos ignoriert!

      Löschen
    7. Wir sollten jemanden finden, der die Nahrung auf dem Weg von der Speisekammer in das Nähzimmer in der Küche noch ein bisschen nett aufbereitet. Wir können Nana fragen, die Tischsets liegen in der Küche. Aber vielleicht will sie auch mit ins Nähzimmer, wir könnten den schönen Kalender von Creabea aufhängen und Nana und du, ihr könnt mir das englische vorlesen, das wird cool!

      Löschen
    8. Klingt traumhaft! Wenn Nana das nett aufbereitete Essen samt Tischsets ins Nähzimmer transportiert hat, kann sie mit uns dann gemeinsam dort versacken. Wenn wir dir genug vorgelesen haben, hören wir Slade und nähen pilzinspirierte psychedelische Quilts mit Fenstern drin...

      Löschen
    9. Oh, oh... vorher sage ich dem Haus- und Hofmaurer Bescheid, dass er ein oder zwei Wände etwas nach außen versetzen soll, sonst ist im Nähzimmer kein Platz für uns drei :-(

      Löschen
    10. Gute Idee - vielleicht kann er auch gleich noch den Ausbau zum Näh-Penthouse anschließen. Und die Suiten für die Dauergäste an die Außenmauern klatschen... und das Chateau für die Weinvorräte vergrößern... - oje - sag Herrn B. mal liebe Grüße von der Häkelfreundin, sie ist nur halb so verrückt wie es sich liest... (oder doch nicht?)

      Löschen
    11. Nein, nein, Bauvorschläge hört er sich immer sehr ernsthaft an, er baut so gerne!

      Löschen
    12. Dann ist das doch nur nett und zuvorkommend von uns, wenn wir extra für ihn expandieren möchten?

      Löschen
    13. Ich werd' ihm das mal vorschlagen, aber erst morgen! Überhaupt schaffen wir das alles heute nicht mehr. Vielleicht sollten wir schlafen gehen und Kräfte schöpfen für das große Gelage! Ich mach mich mal vom Acker.... Schlaf schön!

      Löschen
    14. Gute Idee! Träum schon mal von unseren großen Plänen - Herrn B. legen wir sie dann morgen vor. Schlaf gut! :)

      Löschen
  2. Hallo Valomea,
    wie schön nostalgisch und so stimmungsvoll. Tolle Sets, da macht das Essen noch mehr Spaß mit.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Deine Tischsets gefallen mir sehr gut, die Stoffe sehen so heimelig aus (ich wollte zuerst sagen altmodisch im besten Sinne, aber dann dachte ich, das klingt vielleicht blöd...)
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich steh' zu "altmodisch", ich denke, das ist eine meiner ganz persönlichen Eigenschaften, dass ich in vielen Dingen altmodisch bin und das steht im Gegensatz dazu, dass mir immer wieder bescheinigt wird, dass ich nie so alt aussehe wie ich wirklich bin :-)

      Löschen