Donnerstag, 27. Dezember 2012

Weihnachten...

...hat mich wie jedes Jahr plötzlich "überrannt". Das tut mir ein bisschen Leid, nicht wegen Weihnachten, sondern weil ich so plötzlich aus dem Bloggerleben ausgeschieden bin und Euch mit dem nachdenklich stimmenden Weihnachtsgedicht allein gelassen habe.
Für all Eure Kommentare habt herzlichen Dank! Ich hoffe, Ihr hattet genau das an Weihnachten, was Ihr Euch sehnlichst gewünscht habt!
In unserem Haus ging der Heilige Abend etwas unheilvoll los. Plötzlich wurde ich in der Arbeit gebraucht. Und da spielt es keine Rolle, ob Heilig Abend ist oder nicht oder ob frau Chef ist oder nicht... Nebenbei (vorher und nachher) haben wir es tatsächlich getan: wir haben die ganzen alten Weihnachtslieder im Pflegeheim für die Bewohner (zweistimmig) geflötet, in der gemeinsamen Kaffeerunde, aber auch in den Zimmern derer, die im Bett liegen und um sich herum nur wenig wahrnehmen. Aber die altvertraute Melodie dringt in die Seele...
Die Große hat wacker mitgezogen, und so war nachmittags um vier unser Baum immer noch grün. Dann haben wir gemeinsam unsere Hundertundeine Kugel dran gehängt und ihn mit echten Kerzen geschmückt.
Schmücken kann ich gut, fotografieren weniger. Zu hell oder zu dunkel, könnt Ihr Euch aussuchen:


Unten drunter liegen gaaanz viele Geschenke für gaaanz viele Menschen. Weihnachten ist SCHÖN!


Und im Baum hängen immer auch Süßigkeiten. Besonders entzückend waren dieses Jahr die fliegenden Weihnachtsengel!!


Und ansonsten haben wir uns bei dem gruseligen Weihnachtswetter die Zeit mit den neuen Spielen vertrieben, ein wahres Familienfest. Der Computer und der Fernseher waren aus.

Kommentare:

  1. ....und zuguterletzt ward ein wunderschöner Baum geschmückt!;-)....so schön mit echten Kerzen!
    Hab noch schöne Tage, zwischen den Jahren...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, daß Ihr es tatsächlich so brav und lange durchgezogen habt mit der Flöterei. Das bekommt Ihr ganz bestimmt auf wunderbare Weise zurück.
    Ein schöner Baum, sooo viele Geschenke und auch bei uns blieb die Glotze aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Euer Baum ist im Blitzlicht und auch im Kerzenlicht schön und auch sehr schön, die vielen Bücher drumrum.
    Dein nachenkliches Gedicht war doch sehr gut, gehört schon auch dazu.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    da hole ich mir doch auch gleich bei dir das Likörchen ab, am liebsten Baileys *smile* Eure Baum ist wunderschön und es sieht total gemütlich aus!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  5. Das richtig gemütlich aus.
    Dein Baum sieht klasse aus,mit echten Kerzen ,das liebe ich.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  6. Der Baum ist auf jeden Fall wunderschön. Ich finde das Fotografieren auch immer schwierig. Details kriegt man hin, aber der Baum als Ganzes sieht auf den Fotos nie so schön aus.
    Ich dachte immer, wir sind gegen Heiligabend-Mittag die letzten mit Baumschmücken. Bei Euch kann man dann wirklich eher von einer Heiligen Nacht sprechen, ehe es so los geht :-) Aber meine Hochachtung für das, was Du alles an diesem Tag gemeistert hast!

    AntwortenLöschen