Sonntag, 17. Februar 2013

Halbzeit!

Ich kann es nicht fassen! Es ist Halbzeit!
Niemals hätte ich im Oktober gedacht, dass ich bis an diese Stelle kommen würde. Mit dem Start in den Frauenrechtsquilt hatte ich mich ja wirklich schwergetan, nachlesen kann man das noch mal hier und hier.
Und in der Adventszeit hatte ich mir bewusst eine Pause gegönnt, da wollte ich mich nicht mit teilweise so schwierigen Themen auseinander setzen. Danach galt es fleißig aufzuarbeiten, aber man will ja nicht nur Blöcke für diesen Quilt machen, sondern es gibt auch noch so viele schöne andere Dinge zu werkeln... Und nun ist schon Halbzeit! Ich habe von den 49 Blöcken genau 24 genäht. Dazu gibt es den von mir eingefügten 25. zum OneBillionRising-Day.
Hier liegen sie nun erstmals gemeinsam auf der Rückseite eines anderen Quilts, da kann ich mir vorstellen, wie das vielleicht mal aussehen könnte.


Was hat mich so gut bei der Stange gehalten? Zum Einen ist es natürlich mein angeborener und späterhin antrainierter Ehrgeiz - wenn ich sowas anfange, dann soll es auch weitergehen. Zum Anderen ist es der Erfolg des gemeinsamen Nähens, die Inspiration, die von den Mitnäherinnen kommt, die ihre Arbeit auf dem eigens dafür initiierten Blog zeigen. Und wißt Ihr, was mich noch so gut bei der Stange gehalten hat? Das sind Regina, die jede Woche mit Ausdauer die englischsprachige Anleitung mit ihrem Hintergrund für uns übersetzt und Nana, die mit ihren Geschichten so gute Denkanstöße zum Thema gibt und die so unheimlich schnell ist in der Umsetzung.
Mädels, ein dickes Dankeschön an Euch alle!!

Kommentare:

  1. Gratuliere! Zum Durchhalten und zu dem schönen Zwischenergebnis!
    Die Bloggerei ist eindeutig ein starker Antrieb. Veranstaltet nicht mal wieder jemand eine Frühlingsjäckchenaktion? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dafür bin ich leider absolut die Falsche! :-)

      Löschen
  2. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, klasse! Gratuliere zum Durchhalteerfolg!!! :D

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ja ganz tolle Blöcke geworden, Deine Stoffzusammenstellung finde ich sehr gelungen. Ich freue mich schon auf die 2. Halbzeit des Quilts und auch die vielen Informationen, die mit jedem Block kommen.
    Dir noch einen schönen Restsonntag und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Einfach klasse und eine tolle Farbkombi!!!
    Dein Durchhaltevermögen bewundere ich.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Schön wird das - ein Herzensquilt ?!? Wenn man an die Bedeutung von jedem Block denkt und mit grünem Gitter. Grün ist ja die Hoffnung, daß alles besser wird für die Frauen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Grün ist noch nicht definitiv Es bot sich halt an als Hintergrund zum Auflegen, ich könnte mir auch Violett mit roten kleinen Quadraten in den Ecken vorstellen... Aber Grün wäre schon wegen der Hoffnungsfarbe auch gut denkbar.

      Löschen
  6. Liebe Valomea,
    deine Halbzeit sieht sehr schön und gelngen und rund aus. Auch ich freue mich auf die 2-te Halbzeit.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Valomea,
    das sieht doch schon mal richtig gut aus! Und ich sag schon immer, dass das gemeinsame Nähen mit Anderen mehr Spaß macht als alleine.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist echt nett von Dir, Valomea! Vielleicht sollte ich meine Blöcke auch mal auslegen...

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auja! Leg' mal aus, dann können wir gemeinsam auf die Halbzeit schauen. Das wäre schön.
      LG
      Valomea

      Löschen
  9. Prima, danke! Jetzt bin ich wieder im Bilde... die Blöcke harmonieren gut, trotz ihrer Unterschiedlichkeit. Als Rahmen könnte ich mir auch gut ein frisches Weiß vorstellen, mit blauen oder roten Ecken und einem blauen oder violetten Binding - aber Weiß ist ja eher nicht deine Farbe, wenn ich mich richtig erinnere... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, weiß ist GAR KEINE Farbe! Und hat dazu diesen unheimlich weißen Schmuddelfaktor.... Ich denke nicht, aber ein Sand könnte ich mir auch vorstellen... Hat ja noch Zeit.
      Wolltest Du nicht in Urlaub? Grüß' die Leuchttürme!!

      Löschen
    2. Ja, ich will Sand. Und werde ihn am Dienstag Abend unter den Füßen haben (und je nach Windstärke auch zwischen den Zähnen). Bis dahin kann ich euch noch ein bisschen über die Schulter schauen. :)

      Löschen