Mittwoch, 20. März 2013

mysteriöse Entwicklung

Der Frühlings-Mystery von Rote Schnegge hat mich ja auch total fasziniert. Als Schritt 3 veröffentlicht wurde, stand mir förmlich der Mund offen. Vorstellen konnte ich mir vorher sowieso nix, aber dann DAS!
Heute habe ich nun ein Stück vorwärts genäht. Die Teile liegen hier wild verstreut auf der Erde und haben noch nicht wirklich einen Plan:


Bis jetzt wußte ich noch nicht, was draus werden soll. Erst dachte ich an Platzsets. Von der Menge her hatte ich auch in etwa dafür zugeschnitten, sechs Platzsetzs wären möglich. Aber die bräuchten noch einen Außenrand, weil die Blöckchen allein zu klein wären. Bei Rote Schnegge gibt's dazu ein Beispiel.
Aber wie die Teilchen nun hier so liegen, wird doch eher eine Mitteldecke draus. Am Rand fehlt überall noch ein bisschen was. Aber noch ist nicht aller Tage Abend....


Die Entstehung der quadatischen Blöcke fand ich echt abenteuerlich. Ausgangspunkt waren ja diese putzigen Rechtecke. Ich habe mir die Diagonalen mittels einer dreieckigen Pappschablone und weichem Bleistift eingezeichnet. Dann in der Mitte durchgeschnitten.


Heraus kamen je zwei dieser fliegenden Fische, die man auf die unterschiedlichste Art und Weise zusammenlegen kann. Ein stundenfüllendes Puzzle. Aber so wie oben gelegt, gefällt mir's am besten.


Ganz tolle Entwürfe haben auch Heidi und Nana und Monika gelegt oder sogar schon genäht!

Kommentare:

  1. Na aber! Bei dir erkenne ich jetzt auch endlich, wie diese Fische ein Muster formen, das nicht mehr nach Fisch aussieht. Mein Hirn war da wohl zu unflexibel. Tangram für Stoffsüchtige? Dein Legepuzzle gefällt mir jedenfalls, mach mal weiter. :)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, ja das ist auch ein schönes Muster und als Mitteldecke kann ich mir das sehr gut vorstellen. Sicher hast Du Dir die Quilts die Brigitte immer näht, schon mal angesehen. Das war die erste Seite, die ich als Favorit/Lesezeichen gespeichert hatte. Wenn ich meine restl. 10 Sets genäht habe, werde ich auch mal gemütlich "puzzlen".
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Ja, mit diesen geteilten Dreiecken kann man unglaublich viele Muster legen. Mir gefällt Deine Farbkombination ausnehmend gut und ich bin nun gespannt wie es weitergeht. Weiterhin viel Spass.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Wow, gefällt mir auch super, was du dir da gelegt hast ... :D

    AntwortenLöschen
  5. Deine Farbwahl und die "Legung" gefällt mir sehr, sehr gut! Einen Mystery hab ich glaub ich noch nie mitgenäht...warum nur?
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  6. Oooo, diese Variante ist fantastisch und finde ich echt richtig, richtig klasse, vor allem als quadratische Mitteldecke.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Also ist der letzte Schritt völlig offen? Deine Variante sieht jedenfalls gut aus.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Diese Variante ist auch sehr schön. Deine Stoffauswahl gefällt mir gut. Auch als Mitteldecke ist das ein schönes Muster.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen