Sonntag, 17. März 2013

Mystery bei RoteSchnegge Teil 2

Das "Was-auch-immer" wächst. Im zweiten Schritt wurden die bunten Dreiecksquadrate mit den einfarbigen kleinen Rechtecken zusammengepuzzelt.
Entstanden sind lauter - öhmmm - "Windmühlendrachen":


Hier kam jetzt die spannende Frage ins Spiel, wie ich die Nahtzugabe in Inch hinbekomme. Dazu ist Folgendes zu sagen:

SO BLÖD kann auch nur ICH sein!

Ihr Lieben hattet mir ja wunderbar geraten: ein Klebeband oder Post-its auf die Nähmaschine, an diesem dann den Stoff entlangführen. Da habe ich mir überlegt, wie ich die Klebezettel am besten passgenau aufkleben kann und dachte, das Beste wird sein, ich lege das Inch-Lineal unter die Maschine, markiere mit der Nadel genau die 1/4 Inchbreite und klebe die Post-its an der Linealkante genau auf.
Gesagt - getan:


Und was sehen wir da?? Mein Nähmaschinenfuss ist GANZ GENAU 1/2 Inch breit, also näht 1/4 Inch Nahtzugabe. Mein Problem ist also gar nicht hier sondern dort, wo eine Nahtzugabe von 0,75 cm gewünscht ist. Ich WUSSTE doch, dass ich irgendein Problem habe! :-)
Weil - nun bekomme ich nämlich wieder KEINE neue Nähmaschine!

Und wenn man kein so wenig Probleme hat, dann macht man sich halt eins dazu:

 

Von 32 Teilen sind 27 richtig 'rum - siehe rechts - und fünf falsch 'rum - siehe links :-(


Aber irgendwann waren dann doch alle Windmühlendrachen fertig und bei genauerer Betrachtung sehen wir nun diese mysteriöse Verwandlung: Plötzlich werden die sehr verschieden großen Stoffteile zu einem Ganzen, dass genauso groß ist wie die noch an der Seite liegenden bunten Teile. Sollte das die Lösung des Mysteriums sein? Das wäre ja schade, kaum wird es richtig spannend...


Aber wie man nun inzwischen bei RoteSchnegge bestaunen kann, ist des Rätsels Lösung eine ganz andere. Ich bin sprachlos!
Und wie das bei den anderen Mysterien-Näherinnen aussieht könnt Ihr bei Rote Schnegge ansehen.

Kommentare:

  1. Hihi, du bist ja ganz schön dabei. Beim 30. Teil habe ich auch mal falsch herum zusammengenäht. Aber was mir dann passiert ist, darf man keinem erzählen. Beim durchschneiden habe ich ein Dreieck umgeklappt und die Spritze abgeschnitten. Ausgerechnet von dem Stoff hatte ich fast nichts mehr, da wird es dann richtig spannend. Wieviele Teile machst Du? 50 sind eine ganze Menge.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nur 16 Sets genäht, weil ich ja nicht wusste, wie es aussehen wird. Und auch jetzt bin ich noch nicht entschlossen. Ich nähe erst mal die und dann entscheide ich mich und kann noch dazu weitere nähen, Stoff ist noch da. Mal sehen...
      Ecke abgeschnitten, das ist ja ärgerlich, aber mit so etwas bist Du nicht allein :-)

      Löschen
  2. Du bist aber auch Eine.... hihihi. Jetzt freue ich mich auf Deinen allerletzten Schritt. Ich hatte riesige Probleme mit der Mittellinie, wo man dann schneiden soll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Plötzlich werden die sehr verschieden großen Stoffteile zu einem Ganzen, dass genauso groß ist wie die noch an der Seite liegenden bunten Teile - äh.... HÄ? Ich glaube, ich schaue mir das jetzt mal an - aber vorher grinse ich noch über dein Füßchen-Problem. Wer denkt denn auch an so etwas? :D - Möchtest du dir jetzt nicht vielleicht eine Nähmaschine mit einem 0,75 cm breiten Füßchenabstand kaufen? :)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, dem HÄ? schließe ich mich an. Aber egal wie es wird, ich bin sicher, dass es großartig wird ... :D

    AntwortenLöschen
  5. Du wirst bestimmt einen anderen Grund finden um Dir eine neue Nähmaschine kaufen zu können. Auf das Ergebnis des Mysterie bin ich sehr gespannt.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Valomea,
    erstmal vielen Dank für::
    Anleitungen zum Selber-falsch-machen, Mystery ;o)
    obwohl ich dafür eigentlich gar keine Anleitung brauche, falsch machen kann ich gut.
    Deinen post zu lesen *grins* das war jetzt richtig schön.
    Ich glaube ich werd Dich mal verfolgen...
    Gruss Heidi*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Valomea,
    dein Kommentar hat mich hierher gelockt :-)
    Bin ich froh, dass ich nicht alleine bin beim Fehlermachen *ggg*
    Deine Teile sehen übrigens auch sehr hübsch aus! Bin gespannt auf dein Ergebnis.
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen