Montag, 4. März 2013

UFO 04/2013 Klappe 3:

Nun ist er fertig geheftet. Ich habe in der Vergangenheit auch diese ulkigen gebogenen Sicherheitsnadeln versucht, fand diese aber zu fett, um mit ihnen in meinen zarten Stoffen 'rumzugakeln und außerdem kam mir das Ganze etwas "windig" vor. Also wieder zurück zum traditionellen Heftfaden: alle 6-8 cm, einmal längs und einmal quer. Nun rückt nichts mehr weg und ich kann mich an's Quilten machen.

 

Ganz pingelig bin ich mit dem Heften nicht, es muss nicht schnurgerade und gleichmäßig sein, das wird beim Quilten dann anders!




Danke für Eure lieben Kommentare zum letzten Post. In Nana's Galerie und bei Doris sind wunderschöne Würfelquilts zu sehen, Marianne hatte uns ihren letztens erst gezeigt. Offensichtlich sind beide Varianten möglich - per Hand und per Maschine. Da ich über Papierschablonen genäht habe, kommt mir die Möglichkeit, IN der Naht zu quilten unmöglich vor, weil darunter kein Stoff ist, die Nahtzugaben liegen jeweils nach links und rechts. Und bei Renate gab es neulich so einen spannenden Bericht, wie sie ihre zauberhaften Quiltlinien hinbekommt, ohne Rahmen, ohne Schnickschnack, das macht mir ja irgendwie Mut.
Leonore macht die Entscheidung an meiner Zeit fest, ooh!! Das kann man nicht, da gehe ich lieber davon aus, dass sich ja keiner in der nächsten Nacht unter diesem Wandbehang wärmen muss und einen tollen Wandschmuck für den Frühling werde ich in den nächsten Tagen einfach aus dem Schubkasten holen - es drängt also nichts!
Von diesem UFO werdet Ihr also über lange Zeit nichts sehen und hören :-)

Kommentare:

  1. Das macht doch gar nichts - ich bin so beeindruckt, eine tolle Arbeit. Im mehrfachen Sinne. Ich gestehe, so wie ich das Binding per Hand auf der Rückseite festgenäht habe, so kam es mir im Nachhinein fast wie "Traditionsbruch" vor, dass ich mit der Maschine gequiltet habe. Wobei es bei meinem Erstling gar keinen Sinn gemacht hätte, es von Hand zu versuchen, da wäre jedes Muster untergegangen. Aber ich liebäugele mit einem anderen Stück, da wäre dann Handarbeit angesagt...

    Morgen bin ich jedenfalls dabei und starte mit dem Sulky. Ich gehe mal davon aus, dass du dann schon mit der Nähmaschine durch bist? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das hätte keinen Sinn gemacht. Find' ich auch. Solche wild gemusterten Sachen kann man gut mit der Maschine quilten. Für mich ist das auch bei allen Mustern die einzige Lösung, wo man gut in der Naht lange Linien quilten kann. Aber bei dem Sulky BOM können wir dann mal drüber nachdenken :-)
      Ich bin an der Startlinie. Aber hab' doch auf Dich gewartet! - Deinen ganzen Urlaub lang! Block 1 ist begonnen, aber an der Stelle beiseite gelegt, als Du Dich zum Mitmachen entschlossen hast :-)
      Heute Abend...

      Löschen
  2. Lass Dir Zeit! Ist ja nicht so, dass es nicht sowieso immer schöne Sachen bei Dir zu sehen gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde Deiner Urlaubsidee folgen: nachdem ich mir gestern Abend schon mal bisschen die Finger zerstochen habe, weiß ich, dass ich auch ohne Tisch und Rahmen quilten kann, so wird das Teil meine Urlaubsbegleitung in die Osterferien sein, das kennt die Familie doch schon, im letzten Sommer hatte ich die Würfel schon mit am Strand.

      Löschen
    2. ich erinnere mich, deshalb kam ich drauf.

      Löschen
  3. Quilten kann sowas von zermürbend sein, erst recht unter Zeitdruck, deshalb ist es prima, daß Du diesen nicht hast. Und wie genau Du beim Heften bist... echt klasse. Mir sind die Nadeln auch meist zu dick.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Quilten muss Spass machen, und das ist nur der Fall wenn Du es mit Musse und freiem Kopf machen kannst. Du hast also ganz recht - lass Dir Zeit. Irgendwann kommt der Moment da ist es genau richtig ein paar Stunden in die Fertigstellung Deines Würfelquilts zu stecken.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    deine Tumbling Blocks sehen super aus und die Farbkombi ist ganz nach meinem Geschmack! Viel Spaß beim Quilten wünscht Martina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Valomea,
    so war das nicht gemeint, von wegen Zeitfaktor knapp. Besser Du machst das in Ruhe, wohl auch sind Osterferien gut geeignet. Und wenn er fertig sein wird, wirst Du uns den auch gerne zeigen. Ich freue mich schon drauf. Also, fleissig sticheln.
    Viele Grüße
    Leonore

    AntwortenLöschen