Dienstag, 2. Juli 2013

the first steps... Lynette Anderson BOM

Block 1 im "Chateau Hexagon" geht los mit Applikation.
Aber vorher muss man diese wunderbaren Stoffe von Lynette Anderson anschneiden. Das fand ich besonders spannend, weil ich natürlich nicht 100% sicher bin, ob ich alles richtig verstanden habe. Interessant finde ich auch, dass man ein detailliertes Muster bekommt, aber die Materialpackung verschiedene Möglichkeiten der Stoffwahl zulässt. Also werden die Quilts der Mitnäherinnen zwar gleich und doch anders aussehen.
Ich habe für den ersten Block einen cremefarbenen Kringelstoff als Untergrund ausgewählt und diesen mit Gewebeeinlage G710 vollständig hinterbügelt. Das erleichtert das Sticken ungemein!
Die Applikation: "Needleturn" - das ist bei den kleinen Teilchen gar nicht so einfach, man weiß teilweise nicht, wo man die Nahtzugaben hinstopfen soll. Und man sieht genau, dass ich das noch fleißig üben muss, die Stiche sind soo ungleichmäßig! Da bleibt auch noch die Frage offen, ob man die Farbe des Fadens besser dem Untergrund oder dem Motiv anpasst. Lynette schreibt wohl vom Untergrund, ich finde Motiv besser. Was sagt Ihr?


Das Sticken erscheint mir im ersten Versuch einfacher. "Backstich" - das ist leicht. Aufgezeichnet habe ich es mit einem weichen Bleistift vor dem Aufbügeln der G710-Einlage auf einem Glastisch mit Lampe drunter. Prima "Lightbox"!
Und das ist nun der Stand der Dinge:


Heute kam ein Brief mit Block 2. Leider war der Holzknopf, der zu jedem Block gehört, gar nicht verpackt, der Briefumschlag an der Stelle kaputt und naja.... Da muss ich mal mit dem Lieferanten Kontakt aufnehmen...

Kommentare:

  1. Das hast du toll hinbekommen. Ich benutze beim Faden immer die Farbe des Hintergrundes. Stickst du ohne Rahmen?
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das geht durch die Versteifung des Hintergrundstoffs ganz prima, es zieht sich nichts zusammen und man sieht auch dunkle Stickfäden an überspannten Strecken nicht durchschimmern.

      Löschen
  2. ein viel versprechender Anfang. Ich finde auch den Faden ans Motiv anpassen ist auf alle Fälle besser, so lange man nicht perfekt den Stich beherrscht. So fallen die Unregelmäßigkeiten nicht auf. Faden zum Untergrund passend, zieht den Blick auf den Stich.

    Ich freue mich auf deine Fortschritte.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Valomea,
    das sieht sehr schön aus. Faden: Farbe des Untergrundes, aber das weißt du ja schon von mir, insofern...
    Noch viel Spass weiterhin und der reklamierte Knopf wird bestimmt ersetzt, beim vergangenen BOM hatte ich auch einen Zerbrochenen...
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Das ist für den Anfang, finde ich, eine absolut gut gelungene Arbeit. Ich würde auch den Faden zum Motiv auswählen, ist nicht so "auffällig". Bei meinen Blümchen-Siggis mache ich auch die dunklen Teile mit dunkel usw. Ist für mich als "Beginner" auch sicherer. Viele Spaß beim neuen Projekt
    wünscht Leonore

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschönes Motiv und wunderschöne Stoffe!
    Leg doch mal einen Stift o. ä. daneben, damit ich und andere Unkundige eine Vorstellung von der Größe haben.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt der Anfang auch schon super. Sehr schön hast du das hinbekommen!
    Ich wüsste auch zuuu gerne, wie groß das ist ... :O

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Valomea,
    da hättest du mal meine Anfänge des "Needleturns" sehen sollen! Deins sieht klasse aus! Ich nehme heute noch lieber die Farbe des Motivs, denn da fallen Unregelmäßigkeiten weniger auf und besonders in den Ecken kannst du dann auch schon mal mit engen Stichen etwas "Ausgefranseltes" kaschieren.
    Toll, ich bin gespannt, wie's weitergeht...
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde dieses Projekt hochinteressant, weil ich das handapplizieren nicht kann.
    Schon jahrelang verfolge ich den blog von leanne beasley und finde die Sachen klasse - mit meinen bisherigen kleinen (ganz wenigen) Versuchen war ich noch nicht zufrieden. Ist wohl echt auch eine Übungssache...
    Ich denke, die Kommentare der Fachfrauen auf diesem Gebiet hier sind auch eine große Hilfe...! :) Das werde ich verfolgen!
    Schicke liebe Grüße
    und wünsche viel Nähvergnügen!
    lg johanna :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    Ich finde Dein neues Projekt auch wunderschön, und bin sehr gespannt wie es sich weiter entwickeln wird! Es kribbelt ganz schön in den Fingern....! Ich möchte zu gerne auch mit machen..!! Ich habe leider keinerlei Erfahrung in Handapplique, aber ich bin immer ganz fasziniert davon!
    Viel Spaß wünsche ich Dir!

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen