Donnerstag, 31. Oktober 2013

Herbststürme auf hoher See...

...da muss man sich gut verankern!
Schon wieder ist ein Monat vorbei, die Zeit fliegt nur so dahin und mit ihr der Sommer. So viele schöne sonnige Leuchttürme habe ich genäht und Möwen, die sich in den Wolken vergnügen! Aber noch sind nicht alle Blöcke des BOM von Claudia Hasenbach fertig. Bei mir fehlte noch der Anker. Er liegt im tiefen finsteren Wasser. Mal sehen, wie sich dieser dunkle Hintergrundstoff in dem Gesamtbild machen wird. Bisher waren alle Blöcke hellgrundig.


Der Block ist nur 10 x 10 cm groß, hat aber immerhin auch 43 Teilchen!
Inzwischen sitzt der Junior hier und malt mir von einer Briefmarke einen Leuchtturm ab, den ich nähen soll. Unter Berücksichtigung der nähtechnisch möglichen Teilchengröße und eventueller unmöglicher Bögen. Sagt er jedenfalls. :-) Ich bin gespannt.... (und wahrscheinlich total überfordert!)
Noch mehr schöne Claudia-Hasenbach-Blöcke kann man heute bei Cattinka sehen, die wie jeden Monat die Arbeiten der Challenge-Teilnehmerinnen so fleißig sammelt.

Kommentare:

  1. Der Wasserstoff ist ja mal richtig geil!
    Schöner Anker.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub das dunkle Blöckchen wird sich gut in das Ganze einfügen. Er ist ja nicht so groß, dass er alles erdrücken könnte. Schön dass Du wieder ein Blöckchen fertig hast!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Block.
    Herbststurm...das hatten wir gerade in Flensburg.Der "Sturm" war aber ein schlimmer Orkan.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Ich bewundere alle PP Näherinnen...ich wollte es auch mal lernen aber wir werden keine Freunde werden...naja, frau kann ja nicht alles können..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Anker! Und so viele kleine Teilchen akkurat aneinander zu nähen, ist schon toll!
    Viele Grüße
    Leonore

    AntwortenLöschen
  6. Zu den Herbststürmen auf hoher See passt der Anker als Symbol der Hoffnung in der christlichen Seefahrt ganz hervorragend ... Superschön ist er geworden ... :o)))

    AntwortenLöschen
  7. Der Anker im dunklen Wasser, toll sieht der Block aus!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  8. Der Wasserstoff sieht fantastisch aus und der Anker dazu ganz toll.
    Aber 43 Teile das war bestimmt eine fummelei.
    LG hannelore

    AntwortenLöschen
  9. Das tiefe Wasser wirkt richtig unheimlich, wie die dunkle Tiefe im Schatten eines Riffs.Dein Anker ist ne Wucht.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich mir die Größe des Blocks und dazu die Zahl der Teilchen vorstelle, bleibt mir der Mund offen stehen. Respekt!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Das sind ja nur so ganz kleine Fitzelchen, wenn der gesamte Block 10 x 10 cm groß ist. Für das Briefmarken-Leuchtturm-Projekt leg mal schon die Lupe bereit und enttäusche den Junior ja nicht.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  12. Valomea me encanta cómo te ha quedado este bloque, eres una artista!

    Nos vemos al mes que viene

    AntwortenLöschen
  13. Der Anker ist zwar tief im Wasser, deiner kann sich aber auch an der Oberfläche sehen lassen. Sehr schön geworden!
    Liebe Grüße von
    Gaby

    AntwortenLöschen
  14. ein super schönes Blöckchen. Wieviele sind es denn noch bei Dir?
    Das mit dem Kleben des Tops mache ich auch immer. Ist so schön einfach. Du kannst auch gut den UHU Sprühkleber verwenden, dann musst Du nicht extra bestellen und sparst Versandkosten :-)
    liebe Grüsse und schönes Wochenende - Veri

    AntwortenLöschen
  15. Ein ehrgeiziges Unterfangen, aus der Vorlage einen nähtechnisch möglichen Block zu konstruieren (du hast es wieder absolut genial formuliert, besser als ich jedenfalls). Dein Anker schaut gar nicht so kompliziert aus. Wenn ich da aber an die minimale Größe von 10x10 cm denke ... Puhh. Hübsch ist er aber allemal.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  16. Der Anker mit dem dunklen Hintergrund sieht sehr gut aus!!
    Danke, für deine lieben Kommentare bei mir!!!!!
    Liebe Grüße
    Geli

    AntwortenLöschen