Mittwoch, 9. Oktober 2013

Stoffabbau bei Emma: ein Kissen

Die Aktion bei Emma's Frühstück finde ich ja witzig. Und ich versuche, sie möglichst wörtlich zu nehmen. Also etwas abbauen, das ungenutzt in den Kisten schlummert (Und ich habe viiiele Kisten!)

Thema STOFFABBAU - die Ausgangslage:
Vor zwei Jahren hatten wir einen Schulanfänger in der Familie. Und zum Schulanfang gab es einen Quilt. Es war ein aufregender Sommer damals!
Es war der Sommer, in dem wir Dach gedeckt haben. Mit ganz viel Eigenleistung. Schulanfänger immer mittenmang.
Es war der Sommer, in dem wir unseren Urlaub komplett im Garten und auf der Wiese verbracht haben.
Der Sommer, in dem man nachts draußen schlafen konnte und Sternbilder gucken.
Es war die Zeit, in der Traktoren total spannend waren, die hydraulischen Getriebeteile, die Marken, die Großtechnik überhaupt.
Und es war der Sommer der Einschulung, der Vorfreude auf Buchstaben und Zahlen (das hat sich inzwischen relativiert :-)
Ich muss Euch mal den Quilt fotografieren, denn damals gab es zwar eine Menge aufregende Dinge, aber noch keinen Blog.
Und von diesem Quilt sind Reste übrig: ein großes Traktorenpaneel und ein Streifen aus Quadraten der verwendeten Stoffe. Und wenn ich das Paneel nicht endlich vernähe, ist die Zeit der Traktoren vorbei!


Den Streifen aus Quadraten habe ich in schmale Streifen geschnitten und außen angesetzt, damit ich auf die richtige Größe von 50 x 50 cm komme. H 630 dahinter gebügelt und mit einem Futterteil aus altem Bettlaken sparsam im Quadrat gequiltet.



Auf der Rückseite habe ich den Reststreifen aufgebraucht. Verschlossen ist es mit einem Klettverschluss. Nun bin ich zufrieden und hoffe, dass der Junior sich über den Stoffabbau die Erweiterung freut.

Und noch ganz viel mehr Stoffabbau-Kissen könnt Ihr bei Emma sehen!

Kommentare:

  1. da hast du aber besonders schönen stoff abgebaut

    AntwortenLöschen
  2. Toller Stoffabbau. Ich denke noch kommt dieses Thema beim Junior gut an.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das war ein sinnvolles Stoffabbau-Projekt. Das wird der Junge doch toll finden, wenn er nun ein Set auf dem Bett hat. Und irgendwann kommt halt die Rückseite nach vorn, die passt auch für große Jungs.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich ein tolles Stoffabbaukissen geworden! Die schönen Streifen machen selbst die Rückseite zu einem Hingucker ... :D

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich ein schönes Stoffpaneel. Es wäre echt schade, wenn es in einer Stoffkiste versauert. Ein schönes Kissen ist daraus geworden. Stoffabbau ist bei mir ein Lebenswerk bzw. eine Großbaustelle. Es kommt immer wieder neuer Stoff dazu und ulkigerweise gibt es immer welchen, den ich gar nicht anschneiden mag. Ich bin gespannt auf deine Einkaufstasche.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das darf mein Großer nicht sehen, das wäre fatal (weil ich nämlich keinen Traktorstoff habe). Toll geworden!

    LG, Anke

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den Tipp zum Stoffabbau, das Kissen würde mein Enkel lieben und nicht mehr hergeben, er und Traktoren.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    was für schöne Geschichten Quilts und Kissen haben können, du hast das so schön geschrieben...und dieses Paneel ist der burner!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  9. super schick dein Trecker-Kissen, da kuschelt sich der Junior bestimmt gerne drauf.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  10. supergenial..und wenn sich da der Junior nicht freut dann weiß ich auch nicht...ich kann mich auch gut erinnern, als beim großen Traktoren total in waren..der Kleine hingegen konnte man damit nicht begeistern...der findet nur mOnster cool...ohjeohje..gglg emma

    AntwortenLöschen