Sonntag, 24. November 2013

Aufräumen im Nähzimmer (5)

Noch einmal aufräumen!
Man muss sich trennen. Das ist etwas, das fällt mir immens schwer. Am liebsten möchte ich alles aufheben, was mir an schönen Dingen im Leben begegnet. Flohmärkte sind tödlich für mich!
In meinem Leben haben schon öfter alte Nähkasteninhalte zu mir gefunden. Davon kann ich mich ja auch ganz schlecht trennen. Alte Garne vernähe ich zwar hemmungslos nach einem heftigen Reisstest. Wenn das Garn den nicht besteht, fliegt es weg. Das ist leicht. Aber alles andere braucht man so gut wie nie und hebt es immer und immer auf.
Da war der Sulky BOM 2013 für mich ein echtes Geschenk. Hier konnte ich mich mal so richtig austoben. Übrig geblieben waren die "Blauen Kurzwaren". Die Farbe "Blau" kommt in meinem Sulky einfach nicht vor. Nur Cattinka hatte sich damals dafür interessiert gezeigt. Beim Aufräumen sind sie mir nun aber immer noch auf dem Nähtisch begegnet. Ts, ts, ts...


Nun wird es aber allerhöchste Zeit! Cattinka kümmert sich jeden Monat so liebevoll um die Hasenbach-Challenge. Das macht mir total Spaß, auch wenn manchmal ganz schön Zeitdruck entsteht.
Die "blauen Kurzwaren" können da nur ein klitzekleines Dankeschön sein, aber das sei hiermit auch ausgesprochen. Danke, Katrin! - Und ich mache mich jetzt gleich mal über mein Monatsblöckchen für den Leuchtturmquilt her... :-)

Kommentare:

  1. Da freu ich mich mal für Katrin mit.
    Und lieb, dass Du teilst - Deine Schätze, Deine Ideen, Deine Erfahrungen,...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich auch für Katrin mit. Mögen die blauen Schätze ein schönes Zuhause auf einem Quilt oder wo auch immer finden ...

    Dein Nähzimmer muss doch inzwischen total aufgeräumt und ordentlich sein!?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi! Es gibt sooo viele laufende Projekte!

      Löschen
    2. Das ist dann wohl wie mit dem Saubermachen, das hält auch immer nur ungefähr bis gestern ... :O
      Eins von Murphys Gesetzen lautet etwa "Um etwas sauber zu bekommen, muss man etwas anderes schmutzig machen. Aber man kann alles Mögliche schmutzig machen, ohne etwas sauber zu bekommen ..."
      Das kenne ich irgendwie ... O_O

      Löschen
  3. Solche Schätzkes habe ich hier auch noch in meinem alten Nähschränkchen, den ich von einer alten Dame geerbt habe...Druckköpfe braucht man eigentlich heutzutage eher selten. Katrin wird sich freuen...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    das wär nicht nötig gewesen, ich mach das doch Alles gern! Und sei nicht traurig, deine blauen Schätzchen haben es gut bei mir, denn ich schätze so Alte Sachen sehr!
    Und recht herzlichen Dank für das schöne Rosenstöffchen, und die Miniknöpfe, die hast Du jetzt gar nicht gezeigt!
    GLG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Valomea, aufzuräumen im Nähzimmer klappt immer gar nicht ... das kennen viele von uns aber Nähutensilien wegzuschmeißen ist noch viel schwieriger, auch wenn frau sie sicher nie brauchen wird. Beim Garn bin ich auch nicht so wie du .... allerdings kenne ich den Reißtest nicht.
    Hauptsache ist doch aber, daß frau sich wohl fühlt im Kreativ-chaos.
    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen