Freitag, 1. November 2013

Zakka Style trifft Notizbuch zum Frühstück bei Emma

Herumliegende Stoffstreifen. So etwas ist ja manchmal der Start für ein neues Projekt.


Thema STOFFABBAU - die Ausgangslage:
Ich finde, wenn ich "herumliegende Stoffstreifen" verarbeite, ist das auch Stoffabbau. Und darum passt das Notizbuch gut auf den Frühstückstisch bei Emma. Das Leinen und die Stoffe der Return to romance Serie liegen hier noch vom Sulky BOM. Die finde ich sooo schön!
Und so ist daraus eine nette Notizbuchhülle geworden.

Der Stoffabbau-Monat bei Emma neigt sich dem Ende entgegen. Schade eigentlich! Und das aus zwei Gründen:
1.) Es macht mir total Spaß, mich mit den vorgegebenen Themen auseinander zu setzen, wenn ein bisschen Termindruck dahinter ist, kann ich gut nähen!
2.) Wirklich viel Stoff habe ich nicht abgebaut. Obwohl ich wirklich jede Woche dabei war! Aber man sieht nix. Echt keine Lücke im Stoffgebirge...

Emma, denk' Dir mal was aus! Und DANKE für die schöne Aktion. Ich sehe dadurch Blogs, auf denen ich noch nie zu Besuch war. Und bekomme Ideen präsentiert, die ich allein nie hätte!

Kommentare:

  1. Hallo Valomea,
    diese Hülle sieht aber richtig edel aus. Gefällt mir ausgesprochen gut. Vielleicht schaffe ich es Morgen auch noch die restl. Kalendermäntelchen zu nähen...
    LG und ein schönes Wochenende
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Ist das schön! Gefällt mir total gut, ich mag die Stoffkombi. Und Frühstück mag ich auch. Zum Stoffabbau trägt jedes noch so kleine Fitzelchen bei - und wäre ein Nähzimmer ohne Stoffvorräte nicht eine schreckliche Vorstellung? In diesem Sinne - ich schiebe mal die Kartons beiseite und wühle mich zum Fenster durch... ;)

    Hab ein wunderschönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht aus, als würde es zu mir passen bzw. zu meinem Stiftemäppchen :-) Wunderschön!
    Warum das jetzt Zakkastyle ist, hab ich noch nicht begriffen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich auch nicht! Ich interpretiere das mal so: http://valomea.blogspot.de/2012/06/was-ist-eigentlich-zakka-style.html.
      Das ist übrigens mein meistaufgerufener Post - mit Abstand.

      Löschen
    2. Sind wir nicht alle ein bisschen zakka :-)

      Löschen
  4. deine hülle sieht richtig toll und edel aus.
    du hast recht, wirkliche lücken kann ich auch nicht feststellen. trotzdem waren es schöne 5 wochen und wahrscheinlich hätte ich die sachen sonst nicht genäht.

    AntwortenLöschen
  5. Deine Notizbuchhülle sieht edel und romantisch aus. Tja, wirklich viel Stoff geht damit natürlich nicht weg, aber immerhin.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  6. Eine edle Buchhülle hast du hergestellt. Die gefällt mir sehr.
    Lg Marianne
    (total k.O. von der Creativa zurück mit Plattfüßen und ohne Geld)

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt Dein Notizbuch auch supergut ... zakkagut ... also vielgut ... oder feelgood ... jedenfalls Spitze! :o)))

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    deine Notizbullhülle ist wirklich sehr hübsch. Das hast du wieder sehr schön gemacht...und wer weiß, vielleicht verlängert Emma ja den Stoffabbau.
    Hab ein schönes Wochenende mit deiner Familie.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht sehr edel aus, gefällt mir super. Es ist doch immer wieder erstaunlich, aber weniger ist einfach mehr! :D
    LG Stephie

    AntwortenLöschen
  10. So eine edle Notizbuchhülle! Damit hast du sicher viel Freude und unterwegs dann auch gleich die schöne Erinnerung an den fertigen sulky-Quilt. Zum Thema Stoffabbau kann ich dir den dieser Tage begonnenen Mysterie bei Irres Licht empfehlen. vielleicht ist das ja was für dich...
    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  11. deine Hülle sieht sehr edel aus.....daumen hoch!!

    Gruß Bella
    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen