Sonntag, 1. Dezember 2013

1. Dezember

Herr B. hat wie jedes Jahr gelästert - ich wäre die einzige Frau, die das ganze Haus dekoriert. Alle Jahre wieder... Aber einen Adventskalender wollte er dann doch haben!
Dieser hier ist allerdings nicht für Herrn B. Dieser wird eins unserer Kinder durch den Advent begleiten.
Er ist uralt, ich habe ihn vor vermutlich 28 Jahren gestickt. Das war damals eine abenteuerliche Angelegenheit. Bei einer Tante hatte ich eine Burda oder Brigitte zwischen die Finger bekommen, in der für eine Handarbeitspackung incl. Material geworben wurde. Die Zeitung an sich war ja schon ein kleines Wunder in der DDR, an die Matrialpackung zu kommen war unmöglich. Also habe ich mit der Lupe von dem Foto abgezählt und auf einen Kleiderstoff gestickt. Ein Rest von einem Rock.
Diesen Advent habe ich ihn nach vielen Jahren mal wieder aus dem Schrank gekramt und lauter kleine Päckchen gepackt....


Die Kreuzchen sind winzig


Euch allen einen schönen 1. Advent. Geht es ruhig an... Weihnachtsstress ist immer hausgemacht...

Kommentare:

  1. Die Stickerei ist wunderschön. Und ich kann mir gut vorstellen, das Dein Herz daran hängt.
    Auch Dir einen schönen 1. Advent.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    ich bin tief beeindruckt von diesem bezaubernden Adventskalender und seiner Geschichte. Das ist ein richtiges Familienerbstück und wunderschön dazu! Den solltest du jedes Jahr bestücken!!! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    welch geschichtsträchtiger Adventskalender und wirklich seeehr schön gestickt. Der sollte eigentlich jedes Jahr zu Ehren kommen.
    Auch Diir und Deiner Familie eine schöne Adventswoche.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Geschichte...und dieser Kalender ist für dich dann bestimmt ganz Besonders!
    LG von Steffie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    was für eine schöne Geschichte zu deinem Adventskalender. Ich liebe solche schönen Geschichten zu Handarbeiten. Und wie gut er aussieht!!!! Alles Liebe und eine schöne Vorweihnachtszeit.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  6. Das ist schon sehr ungewöhnlich, was du da geleistet hast. Einfach beeindruckend, wie du das ohne die Materialpackung zu Stande gebracht hast. Den mußt du wirklich jedes Jahr aufhängen und mit Päckchen bestücken.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  7. Da steckt aber wirklich sehr viel Arbeit und Herz drin und an solchen Dingen hängt man verständlicher Weise sehr.

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine ganz bezaubernde Stickerei. Wunderbar, egal wie alt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön Dein Advents-Schlitten. Bei der Vergangenheit muss Du ihm doch jedes Jaht einen Ehrenplatz einräumen, oder?-
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. So ein schöner Adventskalender, alt und mit Geschichte, zauberhaft, mir gefällt es sehr dass Du dieses schöne Teil wieder rausgeholt hast.
    Wünsche Dir eine schöne Adventszeit.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  11. Ja, da waren die Augen noch jung und haben ganze Arbeit geleistet, Obwohl - Deine Augen müssen immer noch ganz scharfgestellt sein, wenn ich an die Miniminimini-Patchworkteilchen denke...
    Auch von mir eine schöne stressfreie Adventszeit!
    Judy

    AntwortenLöschen
  12. Wooow, was für ein toller Adventskalender!!! Und meine volle Bewunderung für Deine damals geleistete Ichkanndasauchohnehandarbeitspackung-Leistung! Wahrhaft genial! :D

    Ich wünsche ebenfalls eine wundervolle und stresslose Adventszeit!!!

    AntwortenLöschen
  13. Der Adventskalender ist sehr schön und mit der Geschichte dahinter wird er noch interessanter!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Adventskalender ist ja wunderschön. Den würde ich mir auch aufhängen.
    Ich weiß von Verwandten, wie schwer es damals war, an Material zu kommen im "Osten".
    Gut, daß diese Zeiten vorbei sind. Aber eine wundervolle Erinnerung hast du da, auf die du stolz sein kannst.
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  15. wahnsinn, da ist die Arbeit ja doppelt so schwer gewesen. Das ist ein Stück Geschichte. Wunderhübsch ist er geworden.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen