Sonntag, 26. Januar 2014

Eine Nadelrolle

Die Nähmaschine ist besetzt. Die Große ist zwischen Studienabschluss und neuem Arbeitsvertrag für ein paar Tage zu Hause. Den Kopf voller Ideen und Pläne für das Nähzimmer :-)
Als erstes sollte eine Nadelrolle für die Nadelspiele und Häkelnadeln werden, passend zu ihrem Knüdelbüdel.
Die Idee stammt von Doris und das Tochterkind hat sie frei umgesetzt. Passt, wackelt und hat Luft für diverse Nadelchen...

Die obere Klappe verhindert das Herausrutschen von Nadeln im geschlossenen Zustand. Zusammengerollt und dann mit dem Bindeband verknüdelt:


Gefüttert mit H630.
Genäht aus dem Bestand. Bei Jutta gab es eine clevere Idee, zu sehen, ob das mit dem Materialverbrauch über's Jahr tatsächlich ins Minus geht, sie wiegt alle Ein- und Ausgänge aus dem Nähzimmer. Diese Idee wird jetzt nachgenutzt!
Gewogen und der Materialverbrauch befunden: 85 g

Kommentare:

  1. Sehr schön und ordentlich was deine Große da genäht hat. Wiegst du auch jedesmal, wenn du einen Block für den Irish Chain genäht hast? Und die kleinen Häuschen wie wiegst du die? Mit einer Briefwaage? Wird dann richtig Buch geführt mit Ab- und Zugängen wie das früher gemacht wurde mit Soll und Haben???
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musste mal bei Jutta gucken... Ich werde nur wiegen, was das Nähzimmer FERTIG verlässt, also auch erst der fertige Irish chain. Aber ich nähe immer mal zwischendurch ein paar Quadrate...

      Löschen
    2. Ich habe geglaubt du puzzelst immer noch. Du hast wirklich richtig genäht?? Ich habe seit Freitag nichts mehr nähen können - ich bin richtig auf Entzug. In den Stoffen rumgewühlt habe ich und ein paar Reste in 2" geschnitten, denn ich brauche für das Teil ja Tausende.
      Hab eine schöne Woche.
      Lg Marianne

      Löschen
    3. Hab´s gelesen. Wie ist das mit dem Abfall, muss der auch mitgewogen werden. Denn so ganz kleine Teilchen fallen doch immer an - hi-hi! Muss im Nähzimmer dann auch getrennt werden? Das artet in Arbeit aus. Ich kaufe nie etwas zum Naschen oder dergleichen. Da will ich wenigstens auch in Zukunft Stoff "hamstern".
      LG Marianne

      Löschen
  2. Deine Tochter ist offensichtlich erblich schwer belastet. Das Nadelutensilo hat sie jedenfalls wieder super hinbekommen. Jutta´s Idee mit den Zu- und Abnahmen des Material´s habe ich auch schon beobachtet. Sollte man vielleicht wirklich übernehmen..... Ich denk mal drüber nach.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    das Utensilo deiner Großen ist sehr schön geworden. Ich finde es toll, dass sie auch gerne näht.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Praktische Kleinigkeiten zwischendurch sind immer klasse.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Deine Tochter ist ja schon richtig infiziert - so eine Nadelrolle braucht man aber auch. Da ist alles gut beisammen - ist schön geworden.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein süßes Nadelutensilio.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Valomea,
    eine schöne Nadelrolle hat dein Tochterkind da genäht. Was hat sie denn noch für Pläne?
    Das mit dem Abwiegen bei Jutta finde ich 'ne schöne Idee, aber für mich zu aufwendig.
    Meine Stoff -Abnahme wird z. Z. nicht gemessen, bin zu beschäftigt, keine Zunahme zuzulassen *lol*.
    Einen guten Start in die Woche und LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einen Einkaufsbeutel
      ein Utensilo
      noch in Utensilo
      Schlüsselbänder
      erste Anfänge des Lynette Anderson, wo sie zum Geburtstag eine Materialpackung bekam... :-)
      zu wenig Zeit für zu viele Pläne!

      Löschen
    2. Pläne kann man nie genug haben, man muß nur ab und zu Präferenzen setzen...

      Löschen
  8. Liebe Valomea,
    schön dass Deine Große sich auch für Planungen im Nähzimmer interessiert und si auch gleich umsetzt, die Nadelrolle ist super geworden.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Valomea ,
    Doch immer wieder schön zu sehen was die Töchterkinder zaubern können ;)
    So ein Nadelspielmäppchen könnte ich auch noch brauchen.
    Wieder was für die Sew liste ... Die länger und länger wird....

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    so eine Nadelrolle ist megapraktisch und dein Tochterkind hat sie obendrein noch sehr hübsch genäht! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, da möchte ich auch gleich noch eine nähen., Meine ist aber wirklich ein bisschen knapp für die Häkelnadeln und Nadelspiele!
    Viel Erfolg für den neuen Lebensabschnitt von der Großen!

    AntwortenLöschen