Mittwoch, 22. Januar 2014

Und ein neues Strickzeug...

Wenn man ein Strickzeug beendet hat, darf man ein neues Projekt beginnen - so lautet die Valomea-Regel.
Und dem guten Vorsatz folgend, aus dem Vorrat zu arbeiten, habe ich einen Rest hervorgekramt: Von der Wolle für die Strickjacke, die ich letzten Sommer gestrickt habe, ist noch ein bisschen übrig, nicht viel, aber für ein Paar kurze Pulswärmer sollte sie vielleicht reichen. Da habe ich nun mal angefangen nach einer schon ewig hier liegenden Anleitung:


Das schwierigeste Stück ist damit vermutlich geschafft, jetzt wird es zusammengenäht und dann ist es ein Strickwerk für "nebenbei" - immer nur *2 rechts, 2 links*.

Kommentare:

  1. Super, das nenne ich eine hervorragende Resteverwertung.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Da bist Du beim Stricken wohl strenger als beim Nähen :-) Ich hab auch nicht gern mehrere Strickprojekte gleichzeitig. Es sei denn, ich häkel ne Decke - da braucht man schon mal ein bisschen Abwechslung zwischendurch. Die Stulpen werden bestimmt superschön mir dem Volant.

    AntwortenLöschen
  3. Das ergibt bestimmt sehr edle Pulswärmer. Bei mir werden immer noch welche aus den Resten der jeweiligen Sockenwolle genadelt.

    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Sieht schön aus! Und die Farbe gefällt mir (immer noch) ... :D

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    das sieht von Weitem wie der Anfang eines Lintilla-Schals aus. Das werden tolle Pulswärmer.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen