Freitag, 14. Februar 2014

Eine Nesteldecke für echte Männer!

Herr X. hat sein Leben lang schwer gearbeitet. Nun ist er an Demenz erkrankt und ein wahrhaft unruhiger Geist! Er war der erste, für den sich die Mitarbeiter des Pflegeheims eine spezielle Nesteldecke gewünscht haben. "So richtig was zu tun".
Die einzelnen Teile, die ich vorbereitet hatte, habe ich Euch hier ja schon gezeigt. Nun ist die Decke fertig.


An der Gürtelschlaufe ist ein Kettennotschloss befestigt. Man kann es mit einem Mutternschlüssel richtig fest zudrehen, so dass es sich (hoffentlich) nicht aufnesteln lässt und so sind die Unterlegscheiben sicher und alles kann zum Waschen abgenommen werden.


Ein Farbfleck ist der Arbeitskleidungsdrill in Rot. Da hatte ich mal ein Stück gekauft, um die Arbeiterhose unseres Juniors zu verlängern. Auch aus dem Baumarkt ist diese "herrliche" Kunststoffkette, die muss dann mit in die Waschmaschine. Das sollte sie aushalten


Mit einem Kabelbinder habe ich drei leere Unterfadenspulen festgepinnt. Das sind ja nun keine Männerwerkzeuge, aber man kann sicher trefflich drüber nachsinnen, was das wohl ist. Es klappert schön.


"Und eine Tasche für einen Zollstock, am besten!" - Bitteschön. Mal sehen, wie lange der Zollstock vorhanden sein wird! *lach* Den kann ich nämlich nicht festtackern.


Der rote und blaue Werkzeugstoff macht natürlich was her. Dazu habe ich ein Stück Cordstoff - "Manchester" - gegeben und ein Stück kariertes Oberhemd. Das macht die Decke farbig, aber nicht zu bunt. Die dünnen Baumwollstoffe habe ich auf der Rückseite mit einem ganz dünnen aufbügelbaren Vlies verstärkt.


Die Werkzeugstoffe taugen ja sogar zu diversen Gesprächen unter Männern: Wie heißen diese Dinge? Was macht man damit? Hattest Du auch so etwas?...Der Kracher ist allerdings dieses Quadrat: ein alter Hosenbund mit intakter Knopfleiste und dazu die immer ungeliebten und nie getragenen Hosenträger des Juniors, auf die Herr B. so viel Wert gelegt hat. Was wird der Junior sich freuen!


Mit den dicken Jeans haben meine Nähmaschine und ich uns ganz schön geplagt. Aber so leicht jagt man uns nicht ins Bockshorn!
Alle Bänder, Schlaufen, Kordeln sind beim Zusammennähen der Blöcke richtig fest durch mehrfaches Hin- und Hernähen verriegelt. Das finde ich ganz wichtig!  In irgendeinem Forum (wo ich durch Nichtanmeldung immer nicht mitreden kann) habe ich leise kopfschüttelnd die Nesteldecken-Diskussion über das Annähen von Knöpfen a) nur auf der oberen Stofflage (schön) oder b) durch Vorder- und Rückseitenstoff hindurch (etwas stabiler) verfolgt.
Mädels, die ihr Nesteldecken näht:
Knöpfe am besten immer auf die Nahtzugaben wo der Stoff vierfach liegt und RICHTIG FEST!!


Die Rückseite ist auch ein Stückwerk. Die alten Arbeitskittel geben eine paar größere Teile her, die ich passend zusammengesetzt habe. Leider hatte ich längs und quer beim Abmessen verwechselt, hatte mich gewundert, wieso ich doch noch was abschneiden musste, aber das Stück fehlte dann an der anderen Seite :-(
Der rote Streifen hebt aber ungemein, oder? Verstürzt, knappkantig abgenäht, die Quadrate in der Naht abgesteppt. Fertig!


Das Teil ist ganz schön schwer. Da bin ich gespannt, wie die Praxistauglichkeit sein wird. Aber eins ist es gewiss: STABIL!


Und damit ich nicht im Nähzimmer ersticke, habe ich gleich noch die Überreste des einen Kittels und die nicht verwertbaren Jeansreste zusammen mit den Fädchen und Schnipseln des Februars entsorgt:


Macht eine Gesamtbilanz 2014 von: -2.615 g 

Und wisst Ihr, warum es zusätzlich Spaß macht, so etwas zu nähen? Heute früh fand ich an meiner Bürotür im Pflegeheim das:


Offensichtlich gibt es noch mehr Menschen, die gerne ihre Arbeit machen.... :-)

Kommentare:

  1. Ganz toll ist die männliche Nesteldecke geworden, da gibt es ja viel zu schauen und zu fühlen. Bin gespannt, wie sie sich in der Praxis bewährt. Am besten gefallen mir ja die Hosenträger am Hosenbund. Junior ist sicher froh, wenn sie endlich weg sind, denke ich mir. Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Valomea, ganz toll, die Nesteldecke für Herrn B.
    Da gibt's reichlich zu tun, zu schaun, zu grübeln - SUPER!!!
    Alles Liebe, K.

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle männliche Nesteldecke hast Du genäht.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea, die Herren-Nesteldecke ist DER Knaller!!!
    Ich finde die sowas von gelungen, die ist nicht zu toppen.
    Mach nur weiter so, ich sammele die Ideen und dann gehe ich in einigen Wochen auch ans Werk.
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    Deine männertaugliche Nesteldecke ist absolut super. Die kommt garantiert an! Du wirst bestimmt berichten, wie Herr B. jetzt mit seiner Nesteldecke klarkommt.
    LG und ein schönes Wochenende
    Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber doch nicht Herr B., der hat für sowas noch keine Zeit :-D

      Liebe Valomea, die Decke wird garantiert ein voller Erfolg, toll gemacht! Herr X. hat richtig zu tun und Herr B. muss bestimmt mal wieder die Nähmaschine reparieren, wenn Du so weiter machst :-)
      LG Judy

      Löschen
  6. Ja, das ist doch mal eine Decke für Männer!!! Ich hatte ja auch schon geschrieben, dass alle Decken immer etwas frauenlastig sind.... Tolle Ideen hast Du gehabt!!! Und das mit dem Festnähen kann gar nicht oft genug wieder holt werden!!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  7. Da freue ich mich aber so richtig mit Herrn X, denn wenn es mich mal trifft und jemand würde mir so eine tolle Decke nur in weiblich und mit Nähkram machen, da würde ich Luftsprünge machen. Gratuliere Valomea, das ist tolle Arbeit!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. tolle idee und wahrhaft männertauglich. sie wird eine bereicherung für herrn x sein

    AntwortenLöschen
  9. wow...ich bin beeindruckt..und was für eine tolle Sache...bewunderswert..toll das Du es machst...ggggglg emma

    AntwortenLöschen
  10. Wow...ich bin total begeistert...was hast Du Dir nur für eine Mühe gemacht. Einfach klasse. Also diese Decke wird sicherlich geliebt werden.
    Ich habe inzwischen schon einige Hemdenstoff-Stücke organisiert und wede demnächst auch eine Nesteldecke für Männer anfangen. Aber ich glaube, so toll wie Deine wird sie bestimmt nicht werden. Eine super Idee finde ich die weiß-rote Kette. Ich glaube, so eine muß mir mein Mann auch organisieren.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Valomea,
    da sieht man richtig, dass du mit dem Herzen bei deinem(r) Beruf(ung) bist. Klasse ist sie, die Männer-Nesteldecke. Viel Erfolg damit und ein schönes Wochenende
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea,
    das ist wirklich eine unglaublich tolle, liebevolle, aufmerksame Männer-Decke. Wow!!!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  13. Da hast du aber richtig was zum "Arbeiten" gegeben. Ich freue mich mit Herrn X, daß du so lieb an ihn denkst.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  14. Auch wenn der Anlaß doch sehr traurig ist, freut sich der Empfänger ganz sicher über diese schöne Decke mit deinen tollen, speziellen und extra-für-ihn Ideen. Klasse gemacht!
    Liebe grüße von mir

    AntwortenLöschen
  15. DAs ist eine tolle Decke mit vielen tollen Möglichkeiten die unruhigen Hände zu beschäftigen. Super gemacht.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  16. ...supertollemegazauberschöne Idee...die Herrn X bestimmt in den Bann ziehen wird..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Meine Güte, da hast Du aber was reingenäht, so viele tolle Dinge zum nesteln, der Beschenkte wird seine Decke nicht mehr hergeben, da bin ich überzeugt von.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen