Dienstag, 11. März 2014

Ein Buch macht sich auf die Reise

Gestern 24 Uhr endete die Versteigerung des Quilt-Krimis zugunsten der syrischen Flüchtlingshilfe. Und nun steht es fest, das Buch bleibt in Thüringen. Darüber freut sich natürlich die Wahlthüringerin ein bisschen! :-)
Es macht sich nun auf die Reise zu Petruschka.




Humanitäre Hilfe kann immer nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein, aber wir müssen sie leisten! Und darum ein besonderes Dankeschön an Euch, die Ihr Euch an der Versteigerung beteiligt habt.

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    ich finde es toll, dass du das Buch zu Gunsten der Kinder verlost hast. Hier war neulich ein Interview mit einem Syrer im Radio der Geld für die Kinder gesammelt hat. Da habe ich gespendet. So wie er berichtet hat, kommen die Sachen direkt an. Vor lauter Säbelrasseln auf der Krim und wegen dem Steuerhinterzieher in München wird kaum noch darüber berichtet, wie schlimm es für die Kinder in Syrien ist. Wie haben wir es doch gut hier.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es. Sobald die akuten Ereignisse vorbei sind, legt sich ein Mantel des Schweigens über das Elend der Welt. Und uns geht es soo gut. Das denke ich immer mal wieder, wenn ich ohne mit der Wimper zu zucken ein paar Meterchen Stoff bestelle oder dergleichen... Euern Steuerhinterzieher kann ich auch gut leiden! Der könnte mal richtig was bewegen!

      Löschen
  2. Das ist eine ganz wunderbare Idee von Dir, so Hilfe zu leisten, auch wenn sie vielleicht nur klein sein mag, aber wie heißt doch der alte Spruch? Kleinvieh macht auch Mist. Und genauso schön ist es, wenn Du durch die Versteigerung unterstützt wurdest. Tolle Aktion!

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass es nicht mehr geworden ist. Vielleicht bringst Du es persönlich vorbei und sparst die Versandkosten :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen