Dienstag, 22. April 2014

Taschenspieler Multitasche - auf den allerletzten Pfiff

So eine Woche Urlaub schmeißt einen ja nähtechnisch sofort aus der Bahn. Am Sonntag schon ging die Multitaschen-Woche eigentlich zu Ende und ich war einfach noch nicht so weit. Vor dem Urlaub hat die Große die Nähma blockiert und ich hatte eh' keine Zeit. Aber nun!
Da ist sie - die Multitasche:


Sie sieht hier auf dem Bild irgendwie schief aus, in "echt" ist sie aber total gerade. Der Taschenkörper und das rosa-karierte Innenfutter liegen schon lange hier und wollten schon immer mal zusammen eine Tasche werden. Dann hatte ich aus dem rosafarbenen Karo die mittlere Tasche zugeschnitten und musste dann doch darüber nachsinnieren, wie praktisch ein rosa-weißes Karo am Boden einer Tasche ist... - Nee! Das geht gar nicht! So ist das rosa Karo eben zum Futter der Aufsatztaschen geworden.


Bei dem RV der Känguruh-Tasche dachte ich, ich mache es oberschlau und nähe den RV nicht mit so einem komischen außenliegenden RV-Ende. Das war keine gute Entscheidung. Dadurch lässt sich die Tasche nicht vollständig öffnen und das verdeckte Annähen von innen gelingt nicht bis zum Rand. Deshalb ist außen auf beiden Seiten nun noch eine kurze "Sicherungsnaht".


Gefüttert ist die Tasche mit eben diesem rosa-weißen Karo. Damit das Ganze ordentlich fest wird habe ich das Karo auf ein festes Vlies gesteppt. Nun hat die Tasche den gewollten Stand.

Die Trägerlösung. Die beschriebenen Träger der Anleitung haben mir nicht gefallen. Also sind es durchgängige Träger geworden mit einem Schrägband aus dem Außentaschenstoff. Der obere Reißverschluss ist genäht wie in der Anleitung beschrieben. Nähen aus dem Bestand - da kam nur ein einziger in Frage und der war teilbar. Aber er war lang genug, so dass ich das untere Ende abschneiden konnte und dann habe ich es zwischen diesem Filzgefütterten Kringel versteckt. Eine Lösung, die mir gut gefällt.


Der Außentaschenstoff ist ein Rest einer frühen Tasche aus Vorbloggerzeiten. Sie hatte den Arbeitstitel "Der bunte Hund", aber sie wohnt nicht mehr bei mir, kann ich Euch leider nicht zeigen... Und damit ist die Tasche komplett aus dem Bestand genäht, incl. Reißverschlüssen. Sie bringt 338 Gramm auf die Waage und erhöht meinen Jahresverbrauch endlich auf über 2 Kilo!


Und nun schafft sie es gerade noch rechtzeitig zu Emma, bevor sie die Taschensammlung der letzten Woche schließt. Puh! Kaum aus dem Urlaub zurück - schon Stress :-)

Die Häuslebauer waren schon am Trampeln. Dass kein Stoff für Dach und Himmel in der Tasche vorkam, hat sie nicht gestört, da haben sie fix was aus ihrem Fundus gezaubert...
Dafür hat der Schornstein eine echt robuste Bauweise!


Kommentare:

  1. Die finde ich klasse, ein pfiffiges Design ist das und Du hast gute Stoffe gewählt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff der Außentasche ist ein Hingucker. Ansonsten klingt deine Beschreibung eher kompliziert. Das Ergebnis wiederum kann sich sehen lassen.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Tasche , und so viele Details.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  4. "Nähen aus dem Bestand" finde ich prima: So entstehen oft die allerschönsten Modelle, wie auch deine Tasche! Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Multitasche hast du, wenn auch mit ein paar Anlaufschwierigkeiten, hinbekommen. Ich habe es leider in dieser Woche nicht geschafft. Dafür denke ich, daß der Ordnungshelfer wieder bei Emma landet ...
    GLG, Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Super Tasche mit vielen Extras!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    tolle Stoffe hast Du Deinem Fundus entnommen. Die Tasche sieht jedenfalls prima aus. Ganz besonders gut gefällt mir der Bommel, in dem Du die Reißverschlußenden versteckt hast. Und Deine Bauarbeiter haben auch wieder ganze Arbeit geleistet...
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  8. da wäre uns aber etwas entgangen, wenn du es nicht mehr geschafft hättest. sieht klassse aus und das problem mit der aufgesetzten tasche hatte ich auch. aber es stört nicht, wenn es nicht ganz bis zum ende geht.

    AntwortenLöschen
  9. tolle Tasche und blos kein Stress ;.) ne!... und mit dem absteppen..das merk ich mir..tolle Idee..glg emma

    AntwortenLöschen
  10. Die Tasche ist schick geworden...mit schönen Details....und das aus deinem Stoffbeständen.Klasse.

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  11. Sehr, sehr schön!
    Ich habe auch am Freitag das letzte Mal an der Maschine gesessen, fällt mir gerade ein. Es wird wieder Zeit... :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön ist die Tasche geworden mit all den kleinen Besonderheiten. Die Idee mit dem runden Abschluß für den Reißverschluß gefällt mir ganz besonders. Die Bauarbeiter haben wieder mal ein sehr einladendes Haus für deine kleine Stadt gebaut.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die Tasche ist Dir super gelungen, sehr schöne Stoffe kamen zum Einsatz, wie machst Du das so auf die schnell.
    Sogar ein schönes Häuschen ist noch gebaut worden.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen