Mittwoch, 28. Mai 2014

Time for Jane - D7 und G11

Als erstes mal ganz schnell was ganz Wichtiges: DANKE für Eure zahlreichen und wunderbaren Kommentare zum letzten Post. Ihr habt ja alle sooo Recht! Und ich bin so froh, dass ich mit meinen Sorgen nicht allein bin und eines Tages werde ich sowieso Politikerin - bis es soweit ist, halte ich Referate im Nähzimmer und führe dort die Buchhaltung und Statistik. Leider bin ich auch noch die Putzfrau, das hält so auf! *kicher*
Heute müssen wir uns aber noch ein bisschen gedulden - es gibt nur klitzekleine Blöcke für den Quilt nach Dear Jane. Bis der gewogen wird, vergehen noch Jahre!
Ich bin ja noch in der "Findungsphase". Heißt: ich habe die Systematik, nach der ich vorgehe, noch nicht gefunden, obwohl ich sie fast jeden Abend vor dem Schlafengehen mit der Lupe suche:


Nein, mal im Ernst. Ich sitze mit der Lupe an diesem wunderbaren Buch, weil ich auch mit Lesebrille die winzigen Muster auf den von Jane verwendeten Stoffen nicht erkennen kann. Ich betreibe sozusagen Stoffstudien. Damit bilden sich so allmählich Kategorien heraus wie "die rotkarierten", die "rotgrundigen", die "blauen", die "blassgelben" Blöcke. Denn meine Stoffkisten werde ich wohl farbenweise sichten. Inzwischen habe ich ja diverse Retrostoffe gekauft, aber selbst da ist die Zuordnung zu einem passenden Block nicht einfach. Ich bin leider für großzügige Entscheidungen nicht gemacht sondern ein bisschen kleinkariert! :-)

Jane hat zwei rote Stoffe mit weißen Punkten verarbeitet (dazu muss man wissen, dass der Quilt 225 Blöcke hat und dazu 56 Stoffdreiecke mit je einer anderen Farbe, also 281 verschiedene Stoffe)
Ein roter Block ist "richtig" gepunktet, bei dem anderen sind die Punkte noch mal extra gerandet. Aber da ich genau so einen Stoff sicher nicht finde, werde ich hier auch Pünktchenstoff nehmen.
Heute gibt es erst mal Block D7 "Meeting place"


Und der allerhellste Block im ganzen Quilt ist Block G11 - "Decisions, Decisions" - "Entscheidungen, Entscheidungen" oder so etwas in der Art. Keine Ahnung, warum der Block so heißt. Aber die Entscheidung für den hellen Sandstoff aus meinem Leuchtturmquilt fiel mir leicht. Und der Block ist im Original echt auch so kontrastlos.



In der Seitenleiste seht Ihr die Links zu den anderen Bloggerinnen, die sich heute Zeit für Jane nehmen - da gibt es noch ganz andere Blöcke zu besichtigen.

Kommentare:

  1. Ich bin begeistert von deinen zwei Blöcken auch farblich super.
    Ich verfolge dich immer im stillen Hintergrund.
    GLG Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Schööön sind Deine beiden Blöckchen, ich schau gar nicht auf die im Buch verwendeten Farben, mir wäre der Original Quilt viiiel zu dunkel :-) ich habe aber auch nicht viele Retrostoffe. Bin gespannt wie Du weiter machst.

    Die einen schönen Feiertag morgen,
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  3. Deine beiden Blöcken sind super schön. Und ich bin ja begeistert wie Du an die Blöcke und die Wahl der Stoffe rangehst.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Stoffwahl. Geht mir auch so, aber ich bin da mittlerweile etwas großzügig geworden und nehme Stoffe auch ein zweites Mal,
    Du hast sehr schöne Blöcke genäht. Ich werde im Juni auch wieder beginnen. Dann ist wieder etwas mehr Zeit im Hause Julimond.
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  5. Wenn Du möchtest kannst Du auch mal in meinem Nähzimmer über Stoffe referieren und wir sehen dabei mal in meine Vorräte, dort könnte was zur Ergänzung für Dich dabei sein. Die Farben gelb, beige, orange, braun verwende ich ganz selten.
    Kopierst Du die Seiten oder lädst Du Dir von der zugehörigen Webseite die Blöcke runter?
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe ja so gar keine Ahnung von den DJs, aber die Idee, den Block mit dem Papier drumherum zu zeigen finde ich richtig klasse. Das sieht doch schon toll aus, auch ohne starken Kontrast.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Oh oh, es gibt immer noch eine Steigerung... :-)
    Da qualmt der Kopf und im Nähzimmer wird es wüst aussehen und bestimmt sind die Finger irgendwann zerstochen. Ich wünsch Dir trotzdem viel Spaß :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Ist bestimmt nicht immer einfach, bei den Vorgaben zu bleiben. Die beiden Blöcke sehen prima aus.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    ich finde es toll, daß Du mit Deinem DJ möglichst nahe am Original bleiben möchtest. Kann mir richtig vorstellen, wie Du mit rauchendem Kopf und angestrengten Augen Deine Studien betreibst...
    Und Deine beiden Blöckchen gefallen mir wirklich sehr gut.
    LG und einen schönen Feiertag
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  10. Es ist sehr spannend eurem DJ zu folgen und zu sehen, dass jede auf eine andere Art arbeitet. Dem Quilt möglichst im Original zu folgen finde ich toll. Wir haben in einem Kurs mal die Stoffe mit Tee nachgefärbt. So konnten wir die alten Stoffe sehr gut nachmachen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  11. Lieb Valomea,
    toll sind Deine Blöckchen.
    Nach den Vorgaben des Originals zu nähen ist sicherlich nicht so einfach, ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg dabei und viel Spaß bei den nächsten Blöcken.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  12. Und wieder 2 schöne Blöcke mehr, die du abhaken kannst.
    Weiter so.

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön Dein Post und genauso schön auch Deine beiden Blöcke.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  14. Auf deinen bin ich gespannt! Schade, dass es noch solange dauert, bis er fertig wird!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  15. Die Blöcke beim fotografieren mit einem Passepartout abzudecken ist echt klasse,deine Blöcke sowieso!
    Ich bin ja immer etwas spontaner,habe eine grobe Vorstellung was ich möchte oder nicht. Dann nähe ich fröhlich drauflos,nach dem Motto "es wird schon gut werden"!
    (grins)
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Valomea,
    ich finde deine Blöcke wunderschön. Dass du dich bemühst die Stoffe nachzufühlen, finde ich sehr gut und du arbeitest dich so, sehr tief in den Quilt ein. Du hast sehr akkurat genäht und dass du beim Fotografieren mit einem Passepartout abdeckst macht es noch professioneller. Ich bleibe dabei, es macht echt Spass dir zuzuschauen.
    L.G.
    sigisart, die sich jetzt mal auch langsam ein neues Projekt suchen muss, öhem ;-)))

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Valomea !
    Hut ab .... ich brauche ja auch immer etwas länger zum Planen und Überdenken ...aber bei mir war klar bunt soll er sein . und irgendwann habe ich beschlossen jeden Stoff nur ein mal zu verwenden . Das ist schon schwer da möchte ich nicht in Deiner Haut stecken die Retro Stoffe zu suchen.... Aber Frau wächst ja mit ihren Aufgaben ..lach... Deine Blöcke gefallen mir sehr gut !!
    L.G Ingrid

    AntwortenLöschen