Freitag, 1. August 2014

Uni's und so...

Über Grete's Stoffsalat war ich bei einem Post von Barbara gelandet, in dem sie trefflich über Uni's sinniert.
Das fand ich ja total spannend. Sammle ich doch gerade blaue und grüne Uni's für ein Kopf-UFO, das ich mit Marianne und Andrea nähen möchte (im ab Herbst....). Und außerdem brauche ich diverse grüne und beige Uni's für den Tula Pink City Sampler. Ich finde, die Blöcke sehen viel schöner aus, wenn man gemusterte Stoffe - wie im Buch - mit Uni's mischt.
Die Verwaltung der Uni's ist - wie Barbara es sehr trefflich schreibt - eine Wissenschaft für sich. Ich kennzeichne ja alle meine Stoffe mit einem "Wurschtzettel", auf dem ich vermerke
- wann ich ihn gekauft habe
- wo
- evtl. wie er heißt und/oder wie er gemustert ist ("kleine braune Blümchen auf beige" - weil ich immer die Zettel vermische beim Zuschneiden)
- was er gekostet hat 
- ob ich ihn gewaschen habe (ich wasche jetzt fast alles, habe aber im Altbestand noch ungewaschene Stoffe oder welche, wo ich es nicht weiß)


Auf die Art kann ich später problemlos etwas nachbestellen, falls der Stoff noch zu haben ist. Diese Kennzeichnung nehme ich anhand der Rechnung vor, oft unter Zuhilfenahme der Bestellseite mit den Bestellnummern. Manche Lieferanten bringen zu meiner Erleichterung Kennzeichnungen an den Stoffen an. Interessanterweise sind das die "Billiganbieter" (IKEA, Buttinette, Stoff&Stil...) Bei den "richtigen" Patchworkstoffen ist das leider meist nicht so. Und damit recht aufwändig...
Bei den Uni's funktioniert es sowieso nicht so einfach. Über die Auswahl des Hintergrunds für den Quilt nach Dear Jane hatte ich hier ja berichtet. Von dem Problem dabei hatte ich nicht erzählt: es waren nur vier Stoffe im Päckchen, drei davon helle Uni's je ein halber Meter. Die Auswahl für den Jane-Quilt war leicht - und dann? Welcher der drei war nun welcher auf der Rechnung???? Keine Ahnung, die "Quiltzauberei" kennzeichnet ihre Stoffe nicht. Da war guter Rat teuer, aber den bekam ich in diesem speziellen Fall am Telefon. Die Mitarbeiterin holte sich die drei Ballen ans Telefon und wir einigten uns über "Nicht der gelbliche" und "Nun von den beiden restlichen der hellere" auf meinen gewollten Uni.... Und trotz dieser Erfahrung habe ich nun von dort Nachschub bestellt - dieser Kona Cotton solid ist einfach eine tolle Qualität! Seht, was bei mir Einzug gehalten hat:


Hihi, 22 verschiedene grüne Uni's ohne Kennzeichnung. Und so einen oder zwei muss ich bestimmt nachbestellen! ....
Wer sich für dieses nette Thema interessiert, dem lege ich den Post von Barbara ans Herz, sie schreibt da über tolle Kennzeichnungsmethoden, Farbkarten, vorgeschnittene Teile und dergleichen interessante Hilfsmittel.
Ich korrigiere derweil meine Verbrauchsstatistik ein weiteres Stück ins Negative und nähe ein paar Blöcke für den Tula Pink City Sampler :-)

Kommentare:

  1. Ein ganz schöner Berg Stoffe,und wie du schön Buch führst,hervorragend.
    Wie machst du das eigentlich,bestellst du gleich meter weise?.Ich tu mich da immer schwer als Anfängerin
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wunderschöner Stoffstapel! Ich steh ja eh mehr auf Unis und es nervt mich, dass es viele Shops gibt, in denen nur bunte und gemusterte Stoff zu finden sind.
    Immerhin bemühe ich mich in diesem Jahr, alle Kassenzettel und dazugehörigen Etiketten abzuheften und ne Notiz zu machen, was ich daraus genäht habe. In der Hoffnung, dass ich das später noch zuordnen kann. Das soll mir einerseits einen Überblick über die Ausgaben geben und andererseits davor bewahren, einen Stoff nochmal zu kaufen, der labbert, verblasst o. ä. Aber bei mir ist das Ganze ja recht übersichtlich :-)
    Stoffe, die ich noch nicht gewaschen habe, kommen nicht in den Stoffvorratsschrank, sondern in einen Karton. Das wäre bei Dir natürlich ungünstig für den Überblick.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    mir steht gerade der Mund offen, was für eine immense Arbeit Du Dir mit den Stoffen machst. Wahnsinn. Meine sind lediglich nach Farben sortiert und liegen dann in - wunderschönen - Schuhkartons. Aber Dein System ist klasse, auch wenn zu Beginn sehr zeitaufwändig. Aber so hast Du es am Ende wirklich leichter, einen passenden Stoff nachzubestellen.
    LG Viola, die jetzt den Beitrag von Barbara lesen geht...

    AntwortenLöschen
  4. So eine Kennzeichnung habe ich nicht und ist für mich auch nicht wichtig, aber ich kann Deine Liebe zu den Konastoffen sehr gut nachvollziehen, sie sind auch wirklich toll. Deine Grünauswahl ist wunderbar.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Huui, sehr schöne Konastoffe, durften da in dein Nähzimmer wandern;....und ein tolles System führst du mit deinen Stoffen.
    Das habe ich bisher noch nicht für Notwendig gehalten, oder vielleicht auch, weil ich`s für so aufwendig halte;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Du bist ja ein richtiger Statistiker!
    Ich bin gespannt was Du mit den vielen Grüns vor hast.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja die Kona-Stoffe sind schon toll, eine schöne Auswahl an grünen Stoffen hast Du ausgewählt, was Du Dir da für Arbeit machst, ich bin beeindruckt.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  8. Ohhhh, was sehen meine Augen - STOFF!! Deine Grün-Auswahl ist zauberhaft - gefällt mir ganz gut!
    LG
    Deborah

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    Das war ja sehr interessant zu lesen und macht mich neugierig auf den post von Barbara. Habe auch schon mal überlegt, den Preis aufzuschreiben. Manchmal mach ich einen Zettel dran mit dem Projekt, was ich aus dem Stoff machen möchte. Das vergesse ich nämlich manchmal :))

    Bianca

    AntwortenLöschen