Donnerstag, 25. September 2014

Und manchmal kommt es anders als man denkt

Seit gestern ist alles das Leben anders. Das werdet Ihr merken. Und darum erzähle ich Euch hier ein bisschen davon.
Gestern habe ich meinen 85-jährigen Vater von der Kur abgeholt. Zu uns hierher. Im Moment kann er nicht zu sich nach Hause, weil er Hilfe benötigt. Nämlich meine. Und damit wird vorerst eine Menge anders:
- ich habe weniger Zeit zum Nähen
- ich habe weniger Zeit zum Posten
- ich habe weniger Zeit zum Kommentieren
- das Bloggen während des Frühstücks wird gestrichen
- das Bloggen in der Mittagspause fällt aus, weil die ganze Mittagspause ausfällt
- das Bloggen während des 5-Uhr-Tees, den es bei mir zwischen 17:00 und 19:30 Uhr gibt - je
      nachdem, wann ich von der Arbeit nach Hause komme - fällt vermutlich auch aus
- den neuen September-BOM von Claudia Hasenbach fange ich deshalb gar nicht erst an
- die Bauarbeiter bekommen Kurzarbeitergeld


Vielleicht schaffe ich ein paar Kleinigkeiten, nähe ab und an doch einen Block für den Quilt nach Jane A. Stickle (da ist das Mindest-Ziel ein Block in 14 Tagen, das sollte doch zu schaffen sein?) und die Tula-Blöcke gehen schnell. Mal sehen, wie wir uns einrichten werden....



Aber diese Veränderung in unserem Leben hat auch allerhand "Pro's":
- ich bin früh zu Hause ausgezogen und habe nicht wirklich viel Zeit mit meinem Vater verbracht,
   in meiner Kindheit war er der workaholic - das, was wir verpasst haben, holen wir jetzt nach
- endlich höre ich die Geschichten, die sonst verloren gegangen wären, mein Vater weiß
   eine Menge zu berichten
- der Junior freut sich total, der Opa kann so schön erzählen!
- Herr B. freut sich auch sehr - mein Vater weiß sooo viel!
- ich werde auch unter der Woche ordentlich am Tisch essen und das soll viel gesünder sein
- keine Krümel mehr in der Tastatur :-)


Also seid nicht traurig, wenn Ihr glaubt, ich mache mich rar!

Kommentare:

  1. Ja, das Leben eben.
    ich sende dir und deinen Lieben viele Grüße und gute Wünsche,
    Gesine

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es so ist, dann werden wir damit klar kommen, aber es ist immer bedauerlich, wenn eine regelmäßige Mileserin und Kommentatorin sich zurückziehen muß/will/soll/darf.

    Genieße die Zeit und ich wette, Du hast mehr Zeot für Dich als Du jetzt noch denkst. Außerdem ist das Gegenseitige ja nicht nur einseits... vielleicht möchte der betagte Herr auch mehr über Dich wissen und was Du so treibst.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    auch wenn bei Euch jetzt Alles anders läuft, geniesse diese Zeit mit Deinem Vater in vollen Zügen.Erzählt Euch die Geschichten, die bisher noch nicht ans Tageslicht, bzw. die Ohren kamen und tut all das, was möglich ist. Eltern sind etwas Unersätzliches.Wie schön auch, das sich Deine ganze Familie auf diesen unverhofften Zuwachs freut.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Genieße die Zeit. Das Leben hat immer seine eigenen Pläne und die Zeit nun mit Deinem Vater wird sehr kostbar für Dich sein.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  5. Geniesse die Zeit mit deinem Papa. Du würdest es sonst bereuen, auch wenn es anstrengend werden wird.

    Niemand, der da kein Verständnis für hätte.

    Liebe Umarmung
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea,
    ich wünsche dir eine gute Zeit mit deinem Papa. Geniesse es, auch wenn es Veränderung mit sich bringt und auch mal anstrengend sein kann.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    das Bloggen ist das eine, aber viel wichtiger ist das "richtige" Leben. Gib ihm den Stellenwert, den es verdient und ganz sicher wird auch das andere wieder Platz finden. Alles zu seiner Zeit...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Ach, ich erinnere mich gern an die Erzählungen von meinem Opa, aber das ist lange her.
    Wer weiß, wie alles kommt. Vielleicht hilft der Vater beim Stoffeaussuchen und lauscht dem beruhigenden Rattern der Nähmaschine :-)
    Ich wünsche Euch eine angenehme Zeit!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    auch wenn sich nun alles ändert, ich wünsche Dir und Deinem Vater dass Ihr die gemeinsame Zeit genießen könnt. So schön das Bloggen ist und so gerne ich Deine Beiträge lese, die Familie geht über alles!
    Herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  10. Genieße die Zeit mit deinem Vater und gleichzeitig wünsche ich dir viel Kraft.
    Mein Vater ist 91 und lebt mit uns in einem Haus,ich weiß was es bedeutet.
    Ganz liebe Grüsse
    Gitta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    ich wünsche Dir eine schöne Zeit mit Deinem Vater, es ist schön, dass ihr euch alle drauf freut und es nicht als Belastung anseht.
    Ich freue mich immer auf Deine Berichte (wenn auch wenigere)
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie eine schöne Zeit. Schaffe Dir (trozdem) Deine, vielleicht auch nur kleinen, Freiräume damit Du immer mal wieder auftanken kannst.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Valomea,
    was für ein wunder-wunder-voller Post. Auch, aber natürlich nicht zuletzt deswegen, liebe ich das Bloggen und das Blogger-Leben. Das ist doch Käse, dass das virtuell und nicht lebendig wäre.
    Ich schließe mich den anderen an: genieße deine/ eure Zeit mit deinem Pa und mit deiner/eurer Einstellung zum Schönen und Guten und Liebevollen wird das eine äußerst schöne und lebendige Zeit werden.
    Bis bald...!!!
    Alles Liebe
    sigisart

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Valomea,

    genieße die Zeit die ihr gemeinsam verbringen könnt.

    LG Maja

    AntwortenLöschen

  15. Liebe Valomea,
    das "echte" Leben geht vor....
    wenngleich es vielleicht eine anstrengende Zeit werden kann, genieße sie zusammen mit deinem Vater! Möget ihr alle, noch eine schöne Zeit zusammen verbringen können. Ich habe meine Schwiegereltern beide zuhause gepflegt,meine SM war Pflegestufe 3, ich weiss was es bedeutet....aber wir hatten auch viel schöne Zeit noch mit ihr, sie war eine ganz liebe Person.

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  16. Trotz allen Veränderungen: Genieße die Zeit und freue dich deinen Vater noch zu haben!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  17. Ich wünsche euch eine gute Zeit miteinander, auch wenn du nicht mehr soviel nähen kannst und es sicher nicht immer einfach ist, geniesse das Zusammen sein.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Valomea,
    ich war ganz erschrocken und bin jetzt doch beruhigt und sehr berührt von Deinem Post... Genieß die gemeinsame Zeit mit Deinem Vater und dem Junior *umärmeldichganzfest* Es ist gut, dass Du Dein Leben für ihn umkrempelst, macht's Euch schön und passt auf Euch auf, alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Valomea,
    das hast Du toll geschrieben. Und ja, manchmal kommt es eben doch alles irgendwie anders, als man es geplant hat (habe ich selbst schon zu oft erlebt). Aber ich denke, die Zeit mit Deinem Vater wird eine Zeit sein, die Du nie bereuen wirst. Und ich bleibe Dir auf jeden Fall treu...
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Valomea,
    genieße jeden tag mit ihm, laß 5e grade sein, wenn nötig und achte auch auf dich.
    Ich halte es auch so.Mein Pa is 90 wie du weißt.
    Die Blog-Welt geht ja nicht verloren und ich schau auch per E-Mail mal bei dir vorbei :o) Doris

    AntwortenLöschen
  21. Ich kenne das. Du wirst Dich an die Situation gewöhnen und musst Dir Deinen Freiraum schaffen. Das wird schon klappen!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Valomea,
    du schaffst das sicher! Und da ihr das ganze (auch) als eine Bereicherung seht, wird es bestimmt eine schöne Zeit werden. Wir freuen uns über jeden "Piep", den Du an uns geben kannst - egal ob als Kommentar oder als Post. :)
    Ganz liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen