Dienstag, 7. April 2015

Zurück vom Meer...

Wir sind wieder da. Rechtzeitig zu Ostern sind wir von unserer Reise an die Ostsee zurück - wie jedes Jahr. Noch ist die Erinnerung an Wind und Wellen ganz frisch, es knirscht noch Sand im Alltagsgetriebe und überall liegen Steine....
Wie jedes Jahr haben wir eine Woche auf der dänischen Insel Mön verbracht, einer kleinen Insel mit einer großen Kreideküste.
Die Bilder gleichen sich genauso wie die Tage dort: wir steigen die 498 Stufen hinunter ans Meer, genießen zwischendurch den Ausblick


und dann sammeln wir am Meer Steine.
Steine.
Steine.


Dieses Jahr gab es besonders viele versteinerte Seeigel.


Wenn wir Glück haben, liegen wir zwischendurch in der Sonne und entscheiden, dass man zu viel Anorak anhat. Wenn wir Pech haben, zeigt sich, dass das bisschen Anorak, das man anhat, eigentlich viel zu wenig ist! :-) Aber das Wetter ist egal. Denn:
Das Meer ist immer da.

 

Und die Küste ist atemberaubend!




Vielen Dank für Eure zahlreichen Kommentare zum Uni-Quilt! Auf die habe ich überhaupt nicht geantwortet, der Post war vorterminiert, denn am Meer braucht es kein Internet und gar nix. Aber umso mehr habe ich mich beim Heimkommen gefreut. Und - übrigens - der Schutzengel hatte nix zu tun! Oder hatte er ganz mächtig zu tun und wir haben es nur nicht gemerkt?

Kommentare:

  1. Schön, so ein Tapetenwechsel. Nun bist Du bestimmt voller neuer Ideen und Tatendrang.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt nach einem entspannten Urlaub. Und Steine sammeln ist großartig!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut nach einem wunderschönen Urlaub am Meer aus!...das Steine sammeln hätte meinen GöGa auch sehr interessiert!

    HG Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Ich war auch schon dort an der Kreideküste, aber Seeigel hab ich keine gefunden. Schade - ich hätt mich so gefreut.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  5. Ach am Meer ist es doch immer wieder schön!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Soo beeindruckend! Kein Wunder, dass es Euch dort immer wieder hinzieht.
    Aus dem Steinesammel-Alter kommt man wohl nie raus - geht mir auch so :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    das muss eine tolle Insel sein. Was macht ihr mit den vielen Steinen?? Werden die daheim irgendwo aufbewahrt oder mit eingebaut? Du bist jetzt bestimmt gut durch-gepustet und gelüftet!!
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    na, dann hat der Schutzengel doch alles richtig gemacht, wenn ihr ihn nicht aktiv brauchtet. Eure Igelsammlung ist ja sehr beeindruckend und es sieht aus, als ob ihr euch noch lange dran erinnern werdet.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön! Da bekommt man richtig Fernweh, wenn man bei Dir liest.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Ein paar wundervolle Fotos. Ich kann fast den Wind hören und den Sand knirschen spüren.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen