Donnerstag, 25. Juni 2015

Gail Pan Projekt im Juni

Der Juni hatte so viele bunte Wochen beim Stoffabbau, dass das Gail Pan Projekt ein bisschen ins Stocken kam. Aber weil wir unterwegs waren, habe ich wenigstens ein bisschen doch allerhand gestickt.
Dieses Blumenmotiv gab es schon mal in anderen Farben:


Ein zweites Vogelhaus, damit's keine Drängelei gibt.


Ein wunderbarer Blumenkorb - das ist eins meiner Lieblingsmotive im Buch


Und ein neues Motiv - das Gartentor:


Dazu eine kreative Abwandlung: ich habe das Vögelchen dieses Mal appliziert, da bekommt das Motiv eine ganz andere Wirkung als hier nach der originalen Vorlage:


Es ist noch nicht alles fertig zusammen genäht, aber hier sieht man schon sehr schön die momentane Größe.


Und nun kommt eine schwierige Entscheidung, bei der Ihr mir bitte mal helfen müsst. Gedacht war das Ganze in einer sehr spontanen Idee als Tischdecke für einen kleinen runden Tisch. Der ist vor Jahren vom Sperrmüll zu uns gewandert, ist potthäßlich, hat aber eine wunderbare Größe. Eigentlich als vorläufige Notlösung beim Umzug vor 8 Jahren in unsere "Bibliothek" gestellt, entpuppt sich sowas ja manchmal als Dauerprovisorium... :-)
Da habe ich das Gail-Pan-Projekt mal probehalber drauf gelegt. Unten drunter liegt die derzeitige Tischdecke und simuliert uns einen Rand, der ja irgendwie noch dran muss. Das Papier ist in den Randregionen noch drin, darum steht das Ganze so ab.


Meine Probleme:
1. Wie groß? Ist das so schon okay oder arbeite ich noch eine Reihe Octagons dazu?
2. Das Teil ist OVAL! Auf dem oberen Foto kann man das gut sehen. Das habe ich bei der Planung nicht bedacht, dass die Musterung keinen runden Kreis ergibt, die Quadrate und Rhomben sind "unegal" angeordnet.

Mögliche Lösungen für das 2. Problem:
a) ignorieren und so tun, als wäre es rund. Applizieren auf ein Stoffrund und eine runde Tischdecke haben
b) weiter Lieseln bis zu einem quadratischen Format und eine quadratische Tischdecke haben. Im Original, abgebildet im Patchwork Magazin, ist es ein Bettquilt, also rechteckig. "Richtig" quadratisch wird es aus o.g. Gründen sicher auch nicht werden.
Über Ideen und Vorschläge (auch ganz anderer Art) freue ich mich!
Ach - und bitte gleich noch einen Farbvorschlag für den Rand dazu.... :-)


Verlinkt bei Martina's Gail-Pan-Treffen
und weil das bunte Vögelchen frisch geschlüpft ist bei Emma's Bunter Woche

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    das sieht absolut zauberhaft aus und deine Stickerein sind wunderschön.
    Also, wenn ich mir das so betrachte, brauchst Du keine Reihe Octagons mehr, wenn Du die Tischdecke im Quadrat haben musst. Ich glaube es müsste funktioniere mit Schnippelchen die obere und untere Kante auszugleichen. Größe ist so schon absolut o.k., weil es kommt ja noch ein Rand dran, den ich auch aus verschiedenen Farben machen würde. Wenn Du natürlich die Tischdekce auch wieder bis zum Boden machen möchtest, dann wäre noch eine Vergrößerung mit Octagons und Lieseln, oder eine breitere Randlösung Möglichkeiten. Das wird so eine tolle Tischdecke. Ich kann nur sagen, ich bin begeistert.
    Ach ja, was ich auch gerne mache ist mir einen Schnitt von der Orginalgröße aufzeichnen und dann mein Projekt da drauf legen. Dann habe ich einen besseren Überblick, was ich noch will oder auch nicht. Das wäre eine Sache, wenn Du einen Kreis willst, dann kannst Du sehen wo noch Octagons und wo nur Lieselstückchen fehlen.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Hello Valomea! Lots more beautiful blocks.... so pretty! I agree with Sylvia, that size is already perfect for your table! :) x

    AntwortenLöschen
  3. Es sieht toll aus, aber eine richtige Lösung hab ich nicht. Es scheint, du brauchst eine Tischdecke bis zum Boden, um den Tisch zu verstecken, dann wirst du noch ein ganzes Stück sticken und lieseln müßen, ehe noch ein Rand drankommt.
    Bei mir sind die meisten Tischdecken nur obenauf, also Läufer und Sets oder was in der Art, ich bleibe ewig an langen Tischdecken hängen und reiße dann was um. Muß ja nicht sein ;-))
    Um es rund zu kriegen, würde ich da auch so machen, wie Sylvia geschrieben hat.
    ....
    Hilft dir jetzt alles nicht wirklich, oder?

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    Dein Oktagon-Projekt gefällt mir von Mal zu Mal besser! eine wirkliche Lösung für 1. und 2. kannst Du wohl nur selber finden. Meine wäre 1.. das ganze Teil vergrößern, wenn der Tisch wieder versteckelt werden soll...
    2. Keinen Rand, sondern die verschiedenen Formen betonen und das Ganze so quilten, dass die Kanten quasi verstürzt sind. Klingt vllt. etwas verworren, ich habe so etwas mal an einem Quilt mit gezacktem Rand gesehen und seither läßt mich das nicht mehr los...
    Du wirst das schaffen, ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß dabei, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. gestickte Oktagons würde ich nicht mehr dran machen. Vielleicht eine Runde bunte Oktagons noch rum. Ich würde den Rand lieseln und mir passende Schablonen zur Not selbst basteln. Habe ich für meinen Froschläufer gemacht. Ob quadratisch oder 8eckig musst du leider selbst entscheiden.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Valomea,
    das wird einfach schön! Ich glaube ich tendiere zur Rauten-Form für die Decke und eine "vintage" Einfassung in Grün? LG Doris

    AntwortenLöschen
  7. Die Stickereien sind wieder wunderschön!
    Ich würde die Decke oval lassen und einen unifarbenen oder sehr kleingemusterten Rand in Weinrot oder Olivgrün wählen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    sind die Beine von dem Tisch vorzeigbar? Wenn nicht, würde ich eine rechteckige Tischdecke haben wollen und noch eine Runde Oktagone dran machen. Die würde ich mit Teil-Oktagonen ausgleichen und einen zweifarbigen Rand annähen. Das ist ein sehr schönes Stück geworden.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    deine Gail-Pan-Stickerein zusammen mit dem Octoblom finde ich super-und sehr schön!
    Ich würde einen rechteckigen Quilt machen, damit man ihn auch noch woanders platzieren kann. Was ich für eine Farbe für den Rand wählen würde, kann ich grad nicht entscheiden - hmmmm.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  10. Was sind das wieder für entzückende Motive, einfach herrlich. Und für die Tischdecke ist es schwierig, das richtige Format zu finden. Und noch schwieriger eine Farbe für das Binding. Ich fürchte, ich muß dir die Entscheidung überlassen.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen