Mittwoch, 1. Juli 2015

Heimat der Kreativen - Block 17

Heute ist wieder Zeigetag für unseren Quilt ganz aus Uni-Stoffen. Block 17 - das war wieder mal ein bisschen knifflig! Immerhin vereinen sich hier 63 Teile auf eine Fläche von 12x12 Inch und das Zuschneiden ist ein abendfüllendes Programm, weil jedes Teil eine andere Farbe hat...


Das ist das Innenteil mit zwei fast identischen Fliederfarbenen Stoffen. Manchmal kann man auf dem Foto vom Quilt nur mit einer Lupe erkennen, dass es verschiedene Stoffe sind.


Marianne hatte uns wieder eine prima Anleitung gemacht. Was nicht darin berücksichtigt sein kann, ist die Tatsache, dass ich immer noch mit dem Nähen der Dreiecke so sehr auf Kriegsfuß stehe! Und darum habe ich die Dreiecken auf Papier genäht, obwohl sich meine Mitnäherinnen darüber wohl trefflich amüsiert haben...:-)


Aber der Weg ist schlussendlich egal. Ich bin mit dem Ergebnis nämlich sehr zufrieden! Nur mit meinem Haus am Abgrund sollte ich mich noch beschäftigen...


Zum Fotografieren muss ich auf den Tisch in der Diele steigen. Dann bekomme ich die Blöcke gerade so ins Bild. Bei Marianne, Monika und Andrea werden wir heute sehen können, wie sich der neue Block ins Hochformat fügt, da ist er auch die untere linke Ecke. Und auf Flickr kann man die Blöcke schön nebeneinander sehen.

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    wieder ein so toller Block, wunderbar passt er zum Geamtwerk. Tolles Projekt.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schwieriger Block das ist, hast Du aber toll hinbekommen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful blocks Valomea! I can't wait to see the finished quilt top! :) x

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    der Block 17 sieht toll aus. Ich war froh, ihn gleich nach Block 16 genäht zu haben . Ja das Gesamtbild sieht wunderschön aus.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich knifflig aus. Nur noch 3 Blöcke, dann ist dieses wunderschöne Projekt fertig, das bleibt spannend bis zum Schluss!
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea,
    der Block ist wunderschön geworden! Sowohl farblich als auch von der Genauigkeit! Einfach toll!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  7. Den Block hast du super hinbekommen,KLASSE!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht tatsächlich ziemlich knifflig aus mit den vielen Y-Nähten. Über deien Dreiecksphobie mußte ich auch schmunzeln. Wenn man es doch aber exakt haben will ... Der neue Block sieht auf jeden Fall toll aus.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    Dein neuer Block ist Dir sehr gut gelungen !!! Super akurat genäht, und auch farblich so schön. Auch Alle zusammen geben schon das Versprechen auf einen fantastischen Quilt
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  10. Der Block sieht wirklich sehr friemelig aus, aber auch sehr schön. Ich bin schon auf das Endergebnis gespannt.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    nun habe ich mir extra noch einmal die Mitte im Buch angesehen und kann beim besten Willen nur ein einfaches Quadrat erkennen. Bei nächster Gelegenheit muss ich mal eine Lupe anschaffen. Dein Block ist mal wieder erste Sahne!! Der Nächste ist noch einmal dificil dagegen ist der Vorletzte ein Klacks.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea,
    das ist ein toller Block und dein Gesamtbild ist prima. Es ist doch egal wie man zum Ziel kommt. Warum sollten wir lachen ?

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Valomea,
    das ist ein so schöner Block. Über das Gesmtwerk bin ich immer wieder erstaunt. Einfach toll. Ein super Projekt.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön! Ist mir das vorher schon aufgefallen? - Das hat jetzt so eine Wirkung von Diamanten.
    Erinnert aber auch an Maler der klassischen Moderne; Klee oder Feininger.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Valomea, die Blöcke sind wieder ganz klasse! Toll sieht das schon aus, wenn alle beisammen liegen :-)

    AntwortenLöschen
  16. wieder so ein toller Blog. Ich finde dein Haus am Abgrund gar nicht schlimm. An vielen Küsten stehen solche Häuser. (https://www.google.de/search?q=haus+am+abgrund&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=0SCWVbOwJsWksAH3taigBg&ved=0CDQQsAQ&biw=1366&bih=631#tbm=isch&q=haus+an+steilk%C3%BCste)
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Valomea, Dein "Haus am Abgrund" beschäftigt immer wieder mal meine Gedanken... Ich glaube, wenn die Tür auf der anderen Seite (also rechts) wäre, ist der Abgrund schon entschärft. Vielleicht wäre eine Möglichkeit auch, den Streifen mit dem Haus noch mal vom Himmel zu trennen und das Haus im Block auf die linke Seite zu stellen. Das entschärft m.E. nach die Situation. Ist nur so eine Idee.....
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen