Dienstag, 25. August 2015

Schnipsel-Party Woche 5: Bastel-Anleitung für eine Minigeldbörse mit Reißverschlusstasche vorn

Nein, ich habe das nicht selbst erfunden. Keine Ahnung, wer's erfunden hat, gesehen habe ich es jedenfalls vor Jahr und Tag bei Nana. Und dann habe ich eine eigene Versuchsreihe gestartet, ohne Schnitt, ohne Anleitung. Ihr lest hier also nix Neues, sondern nur das Ende der Testreihe. Und wundert Euch nicht, die Fotos habe ich beim Nähen der verschiedenen Täschchen gemacht, die Stoffmuster sind nicht immer die gleichen....
Es folgt jetzt also eine ausführliche Anleitung für alle, die so etwas noch nicht genäht haben und hier geht's für die versierten Näherinnen zur Abkürzung :-)


Der Zuschnitt:
19,5 x 11,0 cm Außenstoff - hier die blauen bzw. rosa Blümchen, davon schneidet ihr einen Streifen von 2,5-3,0 cm ab (das ist ein bisschen Geschmackssache, ob der Streifen über dem RV breiter oder schmaler sein soll)
18,5 x 11,0 cm Futterstoff - hier die grünen Pünktchen/das rosa Karo
9,0 x 11,0 cm für die Innentasche hinter dem Reißverschluss (grüne Pünktchen)
16,5 x 10,0 cm aufbügelbares dünnes Volumenvlies (ich nehme H630), davon schneidet Ihr einen Streifen von 1,5 cm ab

ca. 14 cm Reißverschluss - ich bin absoluter Fan von den Endlosen -  aber es geht natürlich auch jeder andere


Das Volumenvlies feucht auf den Außenstoff aufbügeln, dabei bleibt ringsum ein Streifchen frei. Dazu lege ich das Vlies auf, drehe das Ganze vorsichtig um und bügle - entgegen der Herstellervorgabe - mit heißem Dampfbügeleisen :-)


Nun wird der Reißverschluss eingenäht. Zuerst auf das große Außenteil eine Seite des RV auflegen, die Zähnchen zeigen vom Rand weg, der RV steht auf beiden Seiten etwa gleich viel über. Darauf lege ich - rechts auf rechts - die Innentasche und stecke das zusammen fest. Nähen. Dann Außen- und Taschenfutterstoff nach unten klappen und knappkantig absteppen:



Nun wird zwischen die "freie" Seite der Innentasche und den schmalen Streifen das andere RV-Stück eingenäht. Auch dieses Seite wird schmalkantig abgesteppt. Das sollte nun von hinten so aussehen


Jetzt kommt die obere Kante. Der Futterstoff wird an den schmalen Streifen über dem Reißverschluss genäht. Dabei Wendeöffnung nicht vergessen! Hier ist sie mit Stecknadeln markiert. Links und rechts davon wird zugenäht.


Jetzt kommt der erste heikle Moment: Zipper aufziehen. Ich mache das ohne jedes Hilfsmittel. Da gibt's irgendwo auch Videotutorials - macht's doch wie Ihr wollt! Ich überlege mir jedenfalls zuerst, wo der Zipper am Ende sein soll. Am entgegengesetzten Ende schneide ich vom der rechten RV-Seite einen wenige Millimeter großen Zipfel ab - mit einer alten Schere!


Dann ziehe ich links den Zipper auf - ein kleines Stück nur - und stecke die rechte Seite schräg dazu. Leider war kein Fotograf anwesend, besser noch kein Filmproduzent...

Wenn der Reißverschluss geöffnet oder in zwei Teilen ist, ziehe ich den Zipper auf der anderen Seite gleich wieder raus. Und mache das gleiche Spiel noch einmal. Zipper ein bisschen auseinander ziehen, links auffädeln, rechts schräg dazu stecken. Mit der linken Hand die Enden festhalten, mit der rechten den Zipper aufziehen. Ist ganz einfach! Nun steckt der Zipper in der Mitte und links und rechts ist der RV geschlossen. Das näht sich einfach später besser. Diesen Trick habe ich mal in einem Kurs bei Frau Machwerk gelernt. Immer noch: Danke!!



Jetzt wird die eigentliche Tasche gefaltet. Dazu klappe ich das Außenteil so weit nach oben, dass die Innentasche nicht rausguckt unten und eine EC- oder Krankenversicherungskarte reinpasst.


Rumdrehen und das Futterteil hochklappen, so dass die Kanten deckungsgleich sind. Dann ist das Innenfutter eine Winzigkeit kürzer als der Außenstoff und macht innen keine Falten. Das Ganze wird nun U-förmig abgenäht. Dabei vorsichtig über den Reißverschluss, dort nähe ich auch noch mal hin und her.

Die Ecken zurückschneiden und den Reißverschluss nahtzugabenbreit zurückschneiden.



Jetzt kann man das Täschchen wenden und die Ecken ausformen. Nun ist der Moment zum Bügeln gekommen. Ich bin da nicht zimperlich, mache es aber von hinten und bügle immer dort, wo der Zipper gerade nicht ist. Ich steppe die Klappe und die vordere Kante schmalkantig ab, dabei wird die Wendeöffnung verschlossen. Dazu stecke ich die Wendeöffnung zu und drehe das Täschchen noch mal auf links.


Nun nur noch den KamSnap anbringen.


Fertig!
Und wenn Ihr Euch jetzt die Kurzanleitung ausdruckt und gemeinsam mit Euren Kindern auf ein Stück Tonpapier klebt - dann, ja dann sollten alle Kriterien der Bastelwoche erfüllt sein! *lach*
An dem Einfügen der Kurzanleitung als PDF in dieses Blog habe ich übrigens am längsten gebastelt. Das hatte ich bisher noch nie gemacht. Aber frau wächst ja mit ihren Aufgaben! Und - ich schwöre! - das PDF habe ich nicht mit der Nähmaschine in das Blog getackert!! :-)


Und darum darf dieser Post jetzt zu Lari's Schnipselparty. Nein, Lari, den Post sollst'e nicht in den Lostopf werfen. Aber die Mädels sind ganz heiß drauf, nächste Woche - in der eingeschobenen Woche "aus-eigenen-Schnipseln genäht" (habt Ihr das alle bei Lari gelesen?) - diese Täschchen zu probieren.... Und ehrlich! Ich habe hier ganz schön dran gebastelt!! :-)







Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    ganz herzlichen Dank für deine Mühe eine Anleitung zu schreiben...ich habs mir :o)) gleich abgespeichert...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    ich bin Dir so dankbar für diese gut bebilderte und beschriebene Anleitung.
    Die kleine Börse sieht toll aus und es ist auch ein schönes Geschenk.

    Liebe Grüsse
    Uta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea, herzlichen Dank für die super Bilderanleitung. Sowas braucht frau immer mal um schnell nachschauen zu können ... auch wenn eigentlich alles klar ist.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  4. Bastelwoche bei Valomea.
    Deine "Basteleien" sind echt der Hammer!
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deine Anleitung das werde ich demnächst ausprobieren. Lg trudi

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank, das wird sicher ausprobiert! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Beim nächsten mal probiere ich definitiv Deine Anleitung und ich hoffe, daß ich das besser kapiere als die Anleitung die ich habe. Vielen Dank hierfür, Versuch wird bald gestartet.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Respekt für die tolle technische Leistung. Und Danke für die Anleitung. Sollte ich auch mal testen.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    danke für die ausführliche Anleitung - die technische Herausforderung hast du bravourös gemeistert, toll.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  10. Lieben Dank für deine Anleitung. Dann kann ich mich ja auch mal dran versuchen. Aber das Zipperaufziehen will bei mir nicht so leicht gelingen - ich probiere es mal mit deiner Version.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Valomea,
    da ist sie, deine Anleitung für das süße Täschchen. :-) Vielen Dank dafür. Dann können wir ja alle nächste Woche ganz viele kleine Täschchen aus unseren eigenen Schnipseln zeigen. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen