Freitag, 28. August 2015

Schnipselwoche mit Basteln - ein Schlüsselanhänger

So was will ich auch! - Manche Dinge springen einen sofort an. Mich zumindest. So war es gestern mit Lari's Schlüsselanhänger aus einer Garnrolle. Neee, ist das süß! Will ich auch. Sofort. Und selbstredend in der Bastelwoche. Wann sonst.
Der Fundus gibt diverse Garnrollen her. Ich hebe ja alles auf, auch die leeren Garnrollen. Das sind dieses Jahr gar nicht so viele (komisch, ich nähe ständig!) und vor allem keine schönen. Gleich gar keine schmalen mit netter Beschriftung. Das meiste sind Papprollen. Und die breiten gefielen mir nicht, also eine unbeschriftete dünne.


In Petra's Schnipseltüte war ein Stoff, der war vom ersten Moment an vorbestimmt für die Woche "für mich genäht". Davon habe ich nun das unegale Ende verwendet: "für mich gebastelt"



Kombiniert habe ich die Garnrolle mit Gartenschnur, zwei Hornknöpfen, einer Holzperle, einem vielleicht 8 cm langen Stoffstreifen, den ich auf ein Fitzel H630 gebügelt habe (macht ein bisschen schön "fluffig") - festgebunden mit Klöppelgarn. Kein Kleber, keine Kinder, kein Tonpapier. Aber das gültet!!


Und das Beste: es ziert jetzt mein bis dato völlig schmuckloses Schlüsselbund, ging ganz schnell und tat überhaupt nicht weh! :-)


Verlinkt bei Schnipselparty - Woche 5
Stoff: Petra's Wundertüte

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    von der Idee bin ich auch ganz begeistert. Toll, dass du es schon so schnell umgesetzt hast. Schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann nur immer wieder feststellen, daß Patchworkerinnen unglaublich kreativ sind und Du gehörst definitiv mit dazu.

    Siehst Du, jetzt ergeht es Dir wie mir: kein Verbrauch von Garn mehr in diesem Ausmaß, daß es leere Spulen gibt. Liegt bestimmt daran, daß man sich größere Spulen/Konen zulegt.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau daran liegt das...
      in meinem Spulenglas von 2015 ist es - statistisch betrachtet - frustrierend leer! :-)

      Löschen
  3. Siehst Du, geht doch! Das ist jetzt Bastelei in Reinkultur.
    Ich habe diese Schlüsselanhänger auch schon als "nachmachbar" gespeichert. Meine leeren Garnrollen landen meistens in der Krimskramskiste der Enkelkinder und was die mal in Gebrauch haben geben sie selten wieder her.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt doch tolle Ideen. Muss ich mir merken, wenn ich mal wieder Schlüssel unterschiedlich kennzeichnen muss.
    Wir sind übrigens dann mindestes 3 Freiberger im Zimmer. Denn ich bringe ja Ute noch mit. Ich freue mich schon. Bis dahin.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Das gültet auf jeden Fall. Sieht klasse aus.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  6. OH - und ich habe jetzt doch noch meine Rollen weg geschmissen, die ich gesammelt hatte, weil mir nix Schönes eingefallen ist... Eine super Idee. Ich habe zwar keinen Schlüsselanhänger, aber zum Verschenken klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, genau DAS ist Dein Problem! Du HAST gar keinen Schlüsselanhänger! hatte ich bisher auch nicht und habe ihn auch nicht vermisst. Aber jetzt ist mein Schlüsselbund SCHÖN! *lach*

      Löschen