Dienstag, 8. September 2015

bogenfliegende Flying Geese

Diese Woche hat die Schnipselparty Pause. Aber das heißt ja nicht, dass man keine Schnipsel in die Hand nehmen darf, oder? Irgendwie scheint ein ansteckendes Schnipselfieber ausgebrochen zu sein, denn auf so manchem Blog werden plötzlich kleine Teile aus diversen Dosen und Schachteln ans Tageslicht geholt... Da freue ich mich sehr, wenn Euch die Schnipselparty ein bisschen in Mitfeierlaune versetzt hat!
Auch hier ist's nicht ganz schnipselfrei. Nach getaner Arbeit haben wir uns in unsere Nähzimmer-WG verkrümelt. Der Junior ist noch schwer bei der Sache.....
Bei Grit gab es schon vor langer Zeit eine Anleitung für das Flying-Geese-Täschchen. Die fand ich von Anfang an toll und - schwer. Nun habe ich URLAUB, bin erholt und entspannt und im Nähzimmer lumpern immer noch diese SCHNIPSEL herum! Besonders die türkisfarbenen in der ominösen Plasteschüssel sollen mal weg. Ausgangslage: jede Menge dreieckige Schnipsel in der Größe klein und sehr klein, die beim Zurückschneiden der Blöcke von diesem Quilt übrig geblieben sind. Ein paar größere Streifen hatten sich schon mit zu Tessa auf den Weg gemacht. Mehrmals wollte ich die kleinen Dreiecke schon wegwerfen, konnte mich dann aber doch nicht dazu durchringen.


Nun habe ich die Anleitung von Grit auf 90% kopiert, so dass die hellen Dreiecke gerade so passen. Es war schon bisschen ein Gezirkel, aber meine Flying-Geese-Strecke ist fertig.


Einen Plan, was draus werden soll, habe ich allerdings noch nicht.
Und in meinen Schnipseln sieht man nicht, dass ich überhaupt irgendeins weggenommen hätte! Oder?


Na gut: das Anschauungs-Dreieck vom Lineal ist weg... :-)

Kommentare:

  1. Love your flying geese Valomea... looking forward to seeing what you do with them! Christine x

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    *gg* das übliche Problem an Schnipseln und Resten - man vernäht gefühlt ein halbes Kilo - und? Man sieht nichts.... *gg* Deine Geese sehen schon mal super aus und ich bin gespannt, was es einmal wird.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    der Anfang ist gemacht, sieht doch schon super aus so in Blau, bin gespannt wie es weitergeht.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  4. Du bringst mich auf eine Idee, gestern hat mir ein Gifhörnchen musikalische Schnipsel geschenkt und die ANleitung von Grit habe ich ja auch ausgedruckt...lass es nicht zum UFO werden ;o))
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    toll, Deine Flying Geese- Du zauberst bestimmt etwas Schönes damit ;-)
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  6. wow, das schaut nach viel Arbeit aus. Ich habe lange nix mehr genäht...na ja, Plön kommt näher, dann kann ich auch mehr nähen.
    Deine Flying Geese schauen schon mal cool aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön sind deine Flying Geese. Da bin ich echt neugierig was draus wird, vor allem wie du das einnähst; kann ich mir grad gar nicht vorstellen.
    Ich stelle grad fest, dass ich noch nie was mit Dreiecken genäht hab - das muss sich unbedingt ändern!
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  8. Ich fürchte, Du musst noch mindestens 100 Täschchen nähen, dann werden die Schnipsel weniger ;-)

    War ein Scherz, Resteboxen werden sowieso nie leer. Viel wichtiger finde ich, dass aus ein paar Schnipseln sowas Tolles entstehen kann :-) Wird's ein Täschchen wie in der Anleitung?

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. So schön in den Blautönen! Da gibt es bestimmt viele Projekte dafür.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    das sieht schon klasse aus, wird das nun doch ein Täschchen?
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Fliegende Gänse sind schon immer eines meiner Lieblingsmuster gewesen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  12. Sieht noch sehr schnipselig, aber auch vielversprechend aus :-)
    Bin gespannt!
    Witzige Idee mit den Schnipseln, nur die Zeit fehlt mir gerade...

    AntwortenLöschen