Mittwoch, 30. September 2015

Die Heimat der Kreativen

Sooo lange habe ich nichts mehr an dem Uni-Quilt gearbeitet. Die "Heimat der Kreativen" hatte "Bodennebel". Wenn man mir so lange Leine gibt, dann trete ich irgendwie ganz leicht in den Pausenmodus, liebe Marianne! Aber nun stand der vereinbarte Zeigetag vor der Tür und ich habe mit Freude die grünen Stoffe hervor geholt. Ihr erinnert Euch? Am 19.08. hatten wir Euch den letzten, den zwanzigsten Block gezeigt. Die weitere Vorgehensweise unterscheidet sich bei den Gruppenmitgliedern sehr. Marianne hatte schon ihre Blöcke in Gruppen zusammen genäht und in der Quilt-as-you-go-Methode (Qayg) gequiltet. Andrea und Monika hatten alles zu einem großen Top zusammengenäht und möchten mit der Hand quilten. Mein großer Obertransport war damals in Reklamation - Grund genug, mich ausschließlich mit rot-pink-rosafarbenen Schnipseln zu beschäftigen. *kicher*
Am Wochenende habe ich nun die Blöcke hervorgekramt und als erstes die Blöcke auf der linken Seite zu zwei Sechser-Gruppen zusammengenäht. Jeder dieser Blöcke misst 30 Zentimeter im Quadrat - das wird ein großer Quilt, den man nicht im Ganzen unter der Maschine haben möchte. Vor allem, wenn man weiß, das das Original 1/4-Inch-breite Schattennähte um die Stoffteile hat, man dreht den Quilt also gefühlte 1 Millionmal im Kreis. Rechts sind die Blöcke noch einzeln. Das liegt an meiner Untentschlossenheit mit dem über dem Abgrund hängenden Haus. Um diese Entscheidung habe ich mich erst mal herum gemogelt....


An die linken beiden Teile habe ich einen 2,5 Inch breiten mausgrauen ersten Zwischenrand genäht, da kann ich beim Quilten besser bis an den Rand. Und dann grünes Fufu eingespannt und los. Die fertigen Partien gefallen mir schon mal sehr gut. Bei diesem Block sind die Teile recht klein, da entsteht eine platt gequiltete Fläche.



Hier sieht man mein Problem an der Seite, wo kein grauer Rand ist: ich muss mir das mit Kreide oder Markierstift anmalen, wo später die Naht sein wird, sonst wird das krumm und schief, hier muss ich noch mal trennen.


Insgesamt sieht mein erstes Teilstück nun so aus.


Der grüne Rand ist nur die umgeklappte Rückseite, der eigentliche Außenrand fehlt noch. Ich bin recht zufrieden. Das dauert zwar ziemlich lange, wegen des ständigen Drehens, aber die Größe des Teilstücks ist immer noch handlich und auch das viele Vernähen und neu ansetzen ist weniger nervig als ich dachte.
Erst mal habe ich alles gequiltet, was zu meinem olivgrünen Garn passt, dann die Farbe gewechselt und so allmählich die Fläche gefüllt. Ungequiltet sind jetzt noch die hell- und dunkelgrauen Flächen - ich habe kein graues Quiltgarn, das muss ich erst noch bestellen.
Das zweite Teilstück ist auch begonnen. Hier sieht man noch nicht so viel, nur die fliederfarbenen Flächen haben schon ihr Quilting.


Das Quilten mache ich wie auf dem Foto des Originalquilts zu sehen: um jedes Fitzelchen eine NZG-breite umlaufende Naht.


Noch haben wir uns nicht geeinigt, wann der nächste Zeigetag sein wird. Bis dahin sollte es aber hier ein Stück vorwärts gehen....

Die anderen drei Mitnäherinnen haben derweil ihre Außenränder schon dran, aber Andrea und Monika haben noch nicht mit dem Quilten begonnen. Nur Marianne ist schon so richtig weit. Ich muss mich nun erst mal dem Hausbau widmen, nachdem wenigstens die Landschaftsgärtner schon am Werk waren. Ihr erinnert Euch? Meine Blöcke haben zwei Problemzonen im unteren rechten Viertel:


Zum Einen steht das Haus so am "Abgrund" und zum Anderen fällt das Gelände rechts noch mal so steil ab, dass eventuell mit einem Erdrutsch zu rechnen ist. Da haben wir nun schon mal "aufgeschüttet":

 
Hej! Eine Teich! Jetzt haben wir einen Teich! :-)



Garn: oben Fufu, unten Bottom line Superior beides von Nana
Vlies: Baumwollvlies 277, erst mal ins Nähzimmer rein, hoffentlich in absehbarer Zeit wieder raus: 248 Gramm
Rückseite: eine der unsäglichen Rückseiten, die ich für den Tula-Pink-City-Sampler angeschafft hatte - war schon im Fundus!

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    pass ja auf, dass in dem Teich nichts baden geht. Was bin ich froh, dass ich immer gleich gequiltet habe. Für 4 Blöcke sind immer Stunden draufgegangen. Es scheint gut voran zu gehen bei dir!!
    Ich melde mich noch per Mail.
    LG MARIANNE

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    das hört sich nach extrem viel Quiltarbeit an, da wär mir Angst und Bange. Aber wie ich sehe, meisterst du das bravourös. Ganz großen Respekt!
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    das ist klasse gequiltet und ich finde nicht wenig.
    Dein Häuschen bekommst du auch noch in Griff. Ich finde wir haben so lange genäht, da haben wir auch die Zeit in Ruhe zu quilten.


    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    das sieht klasse aus. Es ist noch etwas Arbeit mit dem Quilten aber das macht bestimmt auch Spaß. Mit dem Häuschen bekommst Du auch noch hin.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    ach, was habe ich mich auf heute Abend gefreut, um Deinen Fortschritt zu sehen. Klasse, was Du bisher gequiltet hast, das gefällt mir sehr gut. Und auch die Beseitigung des "Erdrutsches" hat sich gelohnt. Wäre es vielleicht eine Option, bei dem Block neben dem Haus einfach das linke Quadrat in einer etwas dunkleren Farbe zu nähen? Dann wäre der Unterschied nicht ganz so extrem. Egal, wie Du Dich entscheidest, Du wirst die für Dich passende Lösung finden.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  6. Ein wahnsinnsschönes Teilchen. Das wird sooo sooo geil.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    auch wenn ich mich vielleicht wiederhole, aber der Quilt wird echt Klasse, ein tolles Projekt. Ich würde das Haus so stehen lassen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. O ja, da wirst du oft drehen müssen. Da mußt du jetzt wohl durch. Von daher ist e gut, daß du in Teilen quiltest. Und der Tausch ist ein Gewinn für das Gesamtbild.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  9. Sieht der klasse aus! Das wird ein geniales 'Teil', an dem du bestimmt noch sehr lange Spaß haben wirst. - Aber ich muss gestehen, dass ich bei den beiden Fotos vom Haus keinen Unterschied sehe. Ich glaube, ich bin mal wieder blind? !
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  10. Just love this quilt Valomea! Beautiful! Christine x

    AntwortenLöschen