Dienstag, 15. September 2015

Schnipselparty - Kissen

Die Würfel hatte ich Euch ja in der Bastelwoche der Schnipselparty schon mal gezeigt. Sie sind Überbleibsel von diesem Quilt und waren fein säuberlich in einer Plastedose im Regal verstaut. Soll ich Euch was sagen? So was darf man gar nicht machen! So was bleibt ewig! Mittlerweile habe ich alle blau-grünen Rhomben mit Petra's Händchenstoff aus der Schnipseltüte zusammen zu Würfeln verarbeitet. Und die dann zu einem Streifen zusammengesetzt. Das sah dann so aus.


Der Streifen ist 44 cm breit. Mit der Hand habe ich ihn auf ein dickes altes Leinenlaken appliziert.
Dann war ich hin und hergerissen: Tasche oder Kissen? Ich hätte auch große Lust gehabt auf eine Tasche, aber da war mir der Streifen dann doch irgendwie zu breit und die Würfel wären am Rand nicht richtig gut zu sehen, müssten sich "um die Ecke biegen".... Also Kissen.


Das Quilten war eine Freude! Als Vlies habe ich einen Rest Baumwollvolumenvlies 277 verwendet, den Randstreifen von einem Quilt. Da musste ich zwar aus zwei Teilen stückeln, aber das ist ja kein Problem. Gequiltet habe ich mit FuFu oben und Bottom Line Superior unten - beides aus Nana's Shop und bereits beim Tula-Quilt erfolgreich verwendet.


Für die hellen Bereiche hatte ich mir mit Bleistift die Würfel aufgezeichnet. Und am Ende war ich erstaunt, wie schnell das Kissen fertig war.


Die Rückseite ist ein Stück unifarbener Stoff in den ich einen verdeckten Reißverschluss in einer völlig unpassenden Farbe eingesetzt habe.


Nun habe ich immer noch Rauten übrig, schade drum, da sollte ich wohl gleich noch was draus nähen! Aber sie sind kunterbunt. Als ich mit dem Quilt begonnen habe, hatte ich noch keinen Plan und wollte bunte Reste verarbeiten. Die ließen sich allerdings überhaupt nicht in "hell", "mittel" und "dunkel" sortieren, deshalb habe ich das Farbkonzept damals noch mal "überarbeitet" und nur Stoffe verwendet, die in der Farbintensität in sich homogen waren.... Kann man so was überhaupt zusammen vernähen? Was meint Ihr?


Gewicht: 210 Gramm (und damit ist dieses Jahr erstmals ein Minus im Nähzimmer zu verzeichnen! Yeah!)
Verlinkt bei Lari's Schnipselparty - in der Woche "für mich genäht", denn das bleibt bei mir! :-)
Oberstoff: Schnipsel mit Händchen aus Petra's Schnipseltüte, die anderen aus dem Fundus
Vlies: Baumwollvlies 277 von Freudenberg

Kommentare:

  1. Guten Morgen Valomea,
    du hast meinen Tagesanfang mit einem Augenschmaus verschönt. Toll sind die Würfel und ich gratuliere dir zu deinem Minus. So ein Würfelprojekt steht auch auf meiner Wunschliste. Und perfekt hast du das mit dem Reißverschluss gemacht.
    LG und schönen Tag wünscht dir
    mond-sichel

    AntwortenLöschen
  2. Ich schreibe jetzt gleich mal meinen kunterbunten Eintrag quer durch die Restekiste, dann siehst Du, was man alles vernähen kann ;-) Ich bin ja auch eher die, bei der alles zusammen passen und ein Konzept haben sollte, aber manchmal stelle ich mir dann ganz fest vor, wie Patchwork entstanden ist: aus Resten etwas Brauchbares machen. Fällt mir schwer...

    Dein Kissen ist wunderschön geworden!!!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Das Kissen sieht wunderschön aus. Ich müsste auch mal Reste verarbeiten. Aber momentan habe ich kaum Zeit überhaupt zu nähen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Diese Würfel (ich traue mich erst gar nicht sie zu nähen) sind einfach klasse. Gute Wahl, dass Du sie zu einem Kissen verarbeitet hast.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    ganz tolles Kissen, hat eine schöne Wirkung, auch durch die Quiltstichle.
    Glückwunsch zu deinem Minus im Nähzimmer.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Ein super Kissen ist das. Wie kriegst Du den Bleistift wieder raus? Durch waschen?

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    ein megazauberschönes Kissen hast du genäht und zu deiner Frage : " ich find die Schnipsel passen super zusammen "
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    das Kissen finde ich wunderschön!
    Die Rauten passen durchaus zueinander, für ein Projekt in bunt.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    ein superschönes Kissen ist das geworden. Besonders toll finde ich die Idee, die Würfel als Quiltlinien einfach weiter zu führen. Kaum zu glauben, das alles aus der Restekissestammt - überall schlummern doch kleine Schätze. Die bunten Rauten liegen für mich schon gut beieinander. Vielleicht noch ein Kissen mit einer großen bunten Raute in der Mitte? - bin gespannt was Du machen wirst.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    ein wunderschönes Kissen!!! Da möchte man sich gleich reinkuscheln.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  11. Das ist sehr schön geworden!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  12. Dear Valomea, what a beautiful cushion! Christine x

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Valomea,
    das ist ein sehr schönes Kissen. Gefällt mir auch sehr von den Farben.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  14. Dein Würfelkissen ist super geworden, Das Quilting sieht prima aus. Und klar, kann man aus den Resten, so wie sie liegen, noch etwas machen, vielleicht einen Bucheinband verzieren?

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  15. Halleluja, was für ein Wunderwerk. Das Kissen ist echt der Oberhammer. Wie machst du das immer mal so eben.... Puh, ich sollte Handarbeiten und nicht die Blogs begucken. Die Farben sind so so schön. Und auch deine Reste Rhomben sind schick anzusehen. Ich bin hin und weg. So genial schöne Farben, und auch das Quilting ist genial.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Valomea,
    sehr hübsches Kissen. Und der Reißverschluss fällt doch gar nicht auf. Hast du ja schön versteckt.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen