Donnerstag, 3. September 2015

Schnipselparty Woche 5a - heute ist ROT und ORANGE an der Reihe

Rot wäre viel besser, hat sie gesagt, die liebe Marion als ich die grünen Schnipsel vernäht hatte. Na gut - dann eben rot! Das war leichter gedacht als gemacht. Der Junior hat mir nämlich einen Teil der Schnipsel nach Farben sortiert. Eine echte Heldentat! Aber als ich die rote Schnipselmixtur vor mir liegen hatte, kam es mir plötzlich so vor als könnte man das nicht machen - dieses Dunkelrot beißt sich einfach mit dem Hellrot - finde ich. Also habe ich noch eine Untersortierung vorgenommen. Mit dem linken Häufchen mag ich mich nicht beschäftigen - Rot ist eigentlich nicht so mein Ding. Aber die dunkelroten - das macht schon Spaß!


Und so ist in Kleinarbeit - während der Junior an meiner Hightech-Maschine Bremsscheiben an die Moto Guzzi montierte - an der alten Veritas eine weitere Hülle für einen E-Reader entstanden


vorn und hinten gleich schön, oder? (Wo ist hier vorn und hinten?)


gefüttert mit einem der außen verwendeten Stoffe


Die nach Farben sortierten Schnipsel sind eine Freude. Da habe ich gleich noch ein paar "herbstbunte" auf den Vlieszuschnitt für ein kleines Kosmetiktäschchen gesteppt


Auch bei dem kann ich mich nicht entscheiden, wo hier vorn und hinten ist. :-)


Und nun darf das Täschchen mit auf den Orgelmarkt und findet bestimmt eine Liebhaberin! ;-)


Gewicht: 46 und 32 Gramm
Verlinkt bei der Schnipselparty Woche 5a - aus eigenen Schnipseln genäht
Stoff: eigene Schnipsel
Futterstoffe: aus dem Fundus

Vlies: dickes Bodentuch vom Discounter

Kommentare:

  1. Viele Jahre gab es gar kein Rot in meinem Zuhause, nicht mal in der Adventszeit. Die Kinder haben viel Farbe ins Haus gebracht und mittlerweile kann ich mich auch mit Rot anfreunden, allerdings nur sparsam dosiert. Gern mag ich Rot - auch knalliges - wenn es mit hellblau gemixt ist. So war ja auch die Vorgabe meines Sohnes für seinen Quilt: Blau mit ein bisschen Rot.

    Deine Täschchen sind wieder toll geworden! Reißverschlüsse schrecken Dich gar nicht, oder? ;-)

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful bags Valomea! You must be using up lots of scraps! Christine x

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Valomea,
    die sind beide wieder toll geworden. Vor allem die herbstliche Tasche gefällt mir gut.
    Die Schnipel in dem knalligen rot kannst du gerne mir schicken, das mag ich total gerne. ;-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    dann bist Du ja shcon bestens auf den Herbstmarkt mit den schönen fertigen Täschchen vorbereitet.
    So, so, das Motorrad hat nun auch schon Bremsscheiben und was noch?
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea, fantastisch, was du aus den Schnipseln wieder genäht hast. Also sollte ich das auch für mich beherzigen und Stoffe nicht so großzügig entsorgen. Ich gucke gerne auf Deine Schnipselparty.
    Mit ganz lieben Grüßen
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. zwei total tolle Täschchen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell du sowas nähst. Fühle mich damit überfordert. Habe im letzten Jahr in Plön eine genäht und keinen Schimmer mehr, wie ich das gemacht habe.
    Winkegrüße Lari hin und weg von deinen Taschen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    die sind so schön und die Farben passen super! Das verführt mich auch mal wieder so ein paar kleine Taschen zu nähen - Weihnachten naht schließlich. Gestern gab es im Supermarkt schon haufenweise Lebkuchen!! Ich schnipsel im Augenblick auch aber in blau für den oberen Rand von unserem Projekt.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    Deine Täschchen sind so schön! Toll, wie Du die Schnipsel verwertest!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea, da komme ich nicht mehr hinterher, was Du in den letzten Tagen alles geschnipselt hast, eine Werk noch schöner als das andere, toll die Täschchen.
    Nähst Du die Streifen immer gleich auf das Vlies auf?
    Dein Junior ist ja auch der reinste Künstler, unglaublich was der schon so mit der Maschine werkelt.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich nähe die Streifen gleich auf das Vlies, fange irgendwo in der Mitte mit einem schönen Stück an und arbeite mich dann nach außen. Da muss ich teilweise dann Streifen aus mehreren Stückchen vorbereiten, die setze ich dann an und steppe sie fest.

      Löschen
  10. Gefallen mir echt gut, deine Täschchen, ich hab noch kein's geschafft - mich schreckt der Reißverschluss. Muss ich mir mal in einer ruhigen Stunde antun.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen