Montag, 12. Oktober 2015

Das Nähwochenende in Plön

Hach! War das aufregend! Schon im Vorfeld zeigte sich beim Packen, dass ich keine Ahnung von Nähwochenenden hatte! Und ehrlich - so hatte ich es mir nicht vorgestellt! *lach*
Doch von Anfang an: Ich habe mich Freitag Morgen in mein (vollgepacktes!) Auto gesetzt und bin gen Norden gefahren. Die Straße war mir gnädig. Pünktlich kurz nach dem Mittag lagen die 420 km hinter mir und vor mir lag Plön. Nana und die ersten Angereisten waren schon fleißig am Tische rücken. Nähplätze für 43 Frauen - das ist schon nicht so ganz wenig!
Meistens teilten sich zwei einen Tisch. Da bin ich zu Hause schon echt verwöhnt. Aber was! Was ist schon "zu Hause" gegen so einen fröhlichen, schnatternden, quirligen, fusselnden Haufen!

Für mich war es ein ganz besonderes Fest allein dadurch, dass ich ganz viele Bloggerinnen, mit denen ich in regelmäßigem Austausch bin, persönlich kennen lernen konnte. Allen voran natürlich Nana, die hier die Fäden in der Hand hatte und durch die Tage moderierte.


Toll war das herzliche Zusammentreffen mit Jeannette (Nähyoga) und Marle (Nadel, Garn und ein Tässchen Tee), die zusammen angereist waren und an deren Tisch ich gleich noch Anke (Seesterne) kennenlernte und ihre Methode, Sterne zu nähen. Genial. Reineweg überfällig war ja auch das Kennenlernen von Petra (Fadenspiele), die gar nicht so weit weg wohnt von mir. Aber das kann nur eine beispielhafte Aufzählung sein, lauter nette Menschen waren in Plön, mit vielen kam man ins Schwatzen... Und was gab es nicht alles auf den Nähtischen zu sehen! Es war "freies Nähen" angesagt, jeder machte, was er wollte. Oder er machte es wie ich: ging von Tisch zu Tisch und guckte, was die anderen machen!
Leider, leider war ich damit viel zu beschäftigt - Fotos habe ich keine gemacht!
Abends gab es ein Show&Tell. Bei sowas war ich ja auch noch nie dabei, kannte das nur von Berichten auf anderen Blogs. Das hat mir großen Spaß gemacht und ich war von manchen Arbeiten hin und weg, z.B. hatte Jeannette ihren kleinen Blumenquilt dabei, den mit dem Ton-in-Ton-Hintergrund aus handgefärbten Stoffen. Das ist natürlich in "echt" ganz anders anzuschauen, als auf den Fotos in einem Blog.


Selbst hatte ich den Pilzquilt im Gepäck, den ich vor zwei Jahren fertig gestellt hatte und der seitdem in den Herbstmonaten unsere Diele schmückt.
Aber noch viel besser und hilfreicher waren die Gespräche am Rande des Geschehens. Ich hatte den unfertigen Uni-Quilt dabei, der dann mal eben draußen im Flur auf dem Boden lag, umgeben von einer Runde fachsimpelnder Frauen, die mit mir gemeinsam überlegt haben, wo und wie dieses Haus am Abgrund nun stehen kann oder nicht. Da habe ich leider auch kein Foto gemacht, aber das war cool....
Wer wollte, konnte sich im Vorfeld zu einem Amöben-Kurs bei Sonja anmelden. Das habe ich nicht, aber es sind wundervoll farbenfrohe Amöben entstanden, manche in wunderschönen Herbstfarben


Fester Bestandteil des Wochenendes in Plön ist das Herzkissennähen für Kliniken, in denen Frauen mit Brustkrebs operiert werden. Diese Kissen mit der seltsamen Herzform dienen der Entlastung nach einer Brustoperation. Sie können bequem unter den Arm der betroffenene Seite geklemmt werden, dienen der Entlastung des Lymphabflusses und lindern Druck- und Narbenschmerzen



Jede von uns sollte Stoff für wenigstens ein Herz mitbringen und dieses nähen, stopfen und zunähen. Aber wenn so ein schwatzender Haufen abends zusammensitzt, dann darf es gern auch ein Herz mehr sein!



Larissa - die Herzkissen-Näh-Organisatorin hat sich natürlich über die 175 Kissen sehr gefreut:



Noch ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil des Wochenendes war dieser: am Herd standen andere! Wir wurden in der Jugendherberge Plön vollverpflegt - sehr bequem, kann ich Euch sagen!
Bleibt, danke zu sagen. Danke an Nana, die das so gut organisiert hat. Danke für alle wunderbaren Gespräche, Ratschläge, den Austausch zu laufenden Projekten und die vielen Ideen, die ich mitnehmen konnte! Es war ein tolles Wochenende....
Genäht? Ja, ich habe auch genäht, zeige ich Euch ein anderes Mal und die Mitbringsel auch...:-)

Kommentare:

  1. Ich kann deine Begeisterung voll verstehen! Dafür kann man auch mal ´ne lange Fahrt auf sich nehmen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Valomea,
    das hast du sehr anschaulich erzählt und ganz toll finde ich mal die Blog-Freunde live zu sehen. Ich kann mir gut vorstellen das das Geplapper und Fachsimpeln erste Sahne war.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  3. danke Valomea, du hast mir aus voll aus dem Herzen gesprochen!
    Genau so habe ich es auch erlebt.
    Und auch von mir auf diesem Weg Dank an Nana und alle guten Geister, die uns verwöhnten.
    Und ich freu mich auf Euch im nächsten Jahr!
    liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Valomea,
    Du triffst mit Deinem Bericht den berühmten Nagel auf den Kopf !!! Ich fand´s einfach super, das wir uns endlich live und in Farbe getroffen haben und freue mich schon wie ein Schneekönig auf´s nächste Mal. Da nehme ich Dich dann auch mit an den See....
    Knuddelgrüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  5. So glad you had such a lovely time Valomea! Christine x

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank fuer den interressanten Bericht. Da waere ich auch gerne mal dabei ...
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hach ja, das waaaar so schön. Ich freue mich schon tierisch auf das nächste Jahr. Ich werde jetzt erst mal ne Runde Bügeln und Wäsche waschen, bevor ich zum Sport fahre.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. Ich beneide dich um dieses schöne Wochenende!!!!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    danke für den schönen Bericht. Das hört sich nach einer schönen Zeit an. Bin gespannt auf Deine Näharbeit.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    beim Blog-Post schreiben ist mir auch aufgefallen, wie wenig Fotos ich gemacht habe. Macht nichts, denn die Erinnerung in uns drin ist sooooo schön. Dein Bericht gibt sehr viel von dem "Ereignis Plön" wieder, und macht bestimmt viele neugierig. Schön, dass wir uns nun auch persönlich kennen. Ich möchte es mal mit Deinen Worten sagen: jetzt spricht Dein Blog wie Du - ich höre Deine Stimme und sehe Dich vor mir wenn ich hier lese. ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  12. Schön fand ich jetzt auch zu sehen, wer denn hinter diesem Blog hier steht und ich habe mich wirklich sehr gefreut, Dich nun auch live zu kennen. Ich freue mich auf Dich in 2016.

    Nana

    AntwortenLöschen
  13. Haha, oje, bei 43 Frauen spickeln, da wäre ich auch nicht zum Nähen gekommen. Was für ein Riesenevent - Respekt an Nana! Man hört deine Begeisterung richtig raus! Da wirst du bestimmt noch lange, tolle Erinnerungen dran haben. Bin schon gespannt auf dein Gezeigtes. LG, Eva

    AntwortenLöschen
  14. Schön hast du unser Wochenende zusammen gefasst :-)
    Ich fand es auch wieder einfach nur schön!
    Ja es ist eng, aber dadurch auch umso kuscheliger oder?
    *grins*
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Das hört sich nach sehr viel Spaß an, wie schön dass Du jetzt so viele persönlich kennst, da macht das bloggen doch noch mehr Spaß.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Valomea, toll in Worte zusammengefasst euer schönes Wochenende.
    Es muss schön sein hinter den Blog`s die dazu gehörenden Stimmen zu kennen.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  17. Oh Valomea,
    ich lese mich gerade durch das Plön Wochenende und werde immer neidischer. Was für eine schöne Veranstaltung.
    Liebe Grüßle,
    Syliva

    AntwortenLöschen
  18. Hach so ein schöner Bereicht.Vielleicht habe ich Glück und kriege im nächsten Jahr einen Platz!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  19. Das war bestimmt ein sehr interessantes Wochenende. Toll dass ganz nebenbei auch noch so viele schöne Herzkissen entstanden sind.
    Liebe Grüsse von Dagmar

    AntwortenLöschen