Donnerstag, 10. Dezember 2015

Bag it, die Dritte: Boxy Pouch

An und für sich ist es ja nichts Neues, aber ich bin täschchensüchtig (jaaaahaa, ich weiß!) und deshalb konnte ich auch an der Boxy-Pouch von Patty (Elm Street Quilts) nicht vorbei. *lach* Eigentlich ist die Zeit fast abgelaufen, aber noch ist es nicht zu spät, nein: es ist NIE zu spät! :-)
Meine Boxy pouch:


Vernäht habe ich wunderbare Stücke von Reprostoffen, die ich vor langer Zeit schon von Uta geschenkt bekommen habe. Dann und wann habe ich einen Block für den Baby-Jane-Quilt draus genäht, z.B. hier und hier. Und nun waren teilweise nur noch wirklich kleine Reste übrig, die gerade noch für ein paar Quadrate gereicht haben.


Wenn so eine Boxy Pouch keine Naht im Boden hat, ist das echt wurschtelig beim Wenden! Bei Patty sind zwar Außen- und Innenseite aus je 2 Teilen, aber ich hatte soo ein schönes großes Außentop gesteppt, das habe ich als Schnittmuster zum Zuschneiden des Futters genommen und dann hatte ich den Salat! Gewendet habe ich die Tasche also durch eine der senkrechten Nähte. Ging gar nicht so schlecht, wie befürchtet.


Den Henkel habe ich gefertigt, wie bei Patty beschrieben, eine einfache und stabile Methode, muss ich schon sagen.


Leider hatte ich keine "Festhalteschnipsel" an den Reißverschlussenden mit eingenäht. Ist in Patty's Boxy pouches nicht vorgesehen, aber das funktioniert natürlich nicht so gut beim Öffnen/Schließen der Tasche. Also habe ich nachgebessert - nach dem Schließen der Wendeöffnung...


Innen ist ein nettes Blümchenmuster. Das Futter sitzt durch meine Art des Nähens richtig gut in der Tasche, weil es an allen Nähten außer der einen senkrechten Wendenaht mit dem Außenstoff vernäht ist. Patty näht das Innenfutter quasi separat, nur am RV hängt es an der Außentasche. Aber da ist mir meine Lösung die deutliche formstabilere.


Überhaupt hat das Täschchen, das genau die richtige Größe für ein Sockenstrickzeug hat, eine prima Stabilität durch das Quilting.

Gewicht: 65 Gramm
Linkparty bei Patty
Schnitt und Idee: Elm Street Quilts
Vlies: 1 Lage dünnes Volumenvlies (277er von Freudenberg)


Der Tee heute ist von Draußen² (welch' witziger Blogname!)


Die erste Teesorte, die ich schon kannte, die hier auch schon getrunken wurde. Dazu gab's ein Rezept in Miniformat für eine Schneemannsuppe. Total süß! Dankeschön für diese Freude im Advent²... :-)

Kommentare:

  1. Sieht super toll aus das Täschchen! Da würde mein Sockenstrickzeug auch gut drin aussehen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag es, wenn Reste schön eingesetzt werden. Die Tasche ist perfekt mit dem hübschen Innenfutter. Das mit dem Wenden kann ich mir nicht vorstellen. Wahrscheinlich muss man es einfach mal machen. Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    Du Täschchensüchtige-Schnipsel-Queen. Auch dieses Modell gefällt mir wieder sehr gut. Wie ich Dich kenne bleibt es bestimmt auch nicht die Letzte ihrer Art...
    Hoffentlich verrätst Du uns dann irgendwann auch mal, welcher Tee Dir am besten gefallen hat. Der Heutige hat eine interessante Bezeichnung.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Ja den Tee heute kannte ich auch schon. Deine Tasche ist ja wieder besonders hübsch geworden. Und, mein Strickzeug ist gerade in Gebrauch. Aber da liegt es auf dem Sofa rum, und nicht in der Tasche, die ich ja extra für solche Fälle genäht habe.
    Das mit dem Wenden kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Aber das lose Rumhängen des Futters bei vielen schnitten finde ich auch nicht so schön.

    Herzlichst, Petruschka

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Sieht aus wie eine Fortsetzung des Schnipsel-Themas.
    Auch ich finde es schön, wenn die Außenfläche unten keine Naht hat die dann auch noch zusätzlich Lagen auf Reißverschluss- und Schlaufenhöhe bringt.
    Im Kurs haben wir eine Variante genäht, die in den Ecken innen sichtbare Versäuberungsnähte hat. Dafür liegt dann das Futter schön an.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche gefällt mir richtig gut. ich hatte mal so einen ähnliche nach einer deutschen Anleitung genäht. Die war mir echt zu labberig. Deine sieht aber sehr stabil aus.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Wieder so eine hübsche Tasche!

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    sehr schönes Täschchen, aus all den tollen Stöffchen. Bin begeister. Bei Taschen könnte ich noch ein bisschen besser werden, kann ich gar nicht so gut. Bei Dir sieht das alles so einfach aus.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Ach solche Täschchen sind immer und immer wieder schön!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Very nice - it is magic when you turn them inside out, isn't it? Thanks for sewing along with Elm Street quilts Bag it!

    AntwortenLöschen
  11. Deine Täschchen sind immer so schön. Auch hast Du wieder schöne Stoffe gewählt.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Valomea,
    Täschchen kann man nicht genug haben! Außerdem sind sie auch immer ein schönes Geschenk. Ich finde immer toll was du alles aus deinen Reststöffchen zauberst.
    Herzliche Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  13. Deine Boxy pouch sieht klasse aus...solch eine möchte ich noch nähen., denn sie habe eine schöne Form...und deine hat genau die richtige Größe.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  14. Boah, eine coole Tasche.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen