Donnerstag, 30. April 2015

Nähen in den Mai

Juhuu! Auf diesen Tag freue ich mich schon lange - wir nähen uns in den Mai! Leider musste ich heute noch auf eine Dienstreise, so dass ich jetzt erst starte. Aber bevor es losgeht, muss ich noch dringend DANKE sagen für die vielen Kommentare auf den gestrigen Post zum GAIL PAN. Danke, dass Ihr Eure Erfahrung mit Perl- und anderen Stickgarnen mit mir geteilt habt und dass Ihr an diesem besonderen Projekt so Anteil nehmt. Ich freue mich über Eure Kommentare immer sehr!
Iris und Sylvia und Barbara nehmen sich heute mit mir gemeinsam Zeit für ihre Jane - ein virtuelles Time-for-Jane-Treffen sozusagen. So eine konzertierte Aktion bringt uns in einem Ritt ein Stück vorwärts und das gemeinsame Nähen macht zudem doppelt so viel Spaß!
Ich habe mir für heute Abend/Nacht diese Stoffe zurecht gelegt:


Sie sind für folgende Blöcke vorgesehen (von links nach rechts): für das Dreieck RS4, das Dreieck TR3, die Blöcke L7 und I 13.
Den letzten habe ich schon zugeschnitten, der hat ganz viele kleine Teile, sonst wird das nix.
Ausgesucht habe ich nicht so komplizierte Blöcke, schließlich wollen wir ja was sehen heute Abend! Die ersten drei werde ich hoffentlich auf alle Fälle schaffen, I13 ist ein bisschen aufwändiger, mal sehen, wie weit ich komme. Nun können wir nur hoffen, dass nicht all zu viele Hexen unterwegs sind - Pannenhexen oder so - wir wohnen ziemlich dicht am Harz und da ist es an diesem Abend ein bisschen gefährlich! :-)
Ich nähe heute noch mal auf meiner "Alten", obwohl in der Ecke des Nähzimmers ein großer Karton steht - guckt mal:


Aber wenn ich jetzt mit Auspacken und Ausprobieren anfange, komme ich heute zu nix und weil ich gerade geschlafen habe oder Duschen war, als der liebe Gott die Neugier verteilt hat, bleibt der Karton dort stehen....
Und nun fange ich an mit RS4 und werde Euch fortlaufend hier im Post berichten.

Update nach 10 Minuten:
Man muss höllisch aufpassen - heute ist Walpurgisnacht! Die erste Naht war gleich verhext, der helle Stoff ist verkehrt herum angenäht... Man darf ja immer noch mal...




Update 20:45 Uhr
Frau hat ja ganz schön zu tun mit Abendbrot machen, nähen und bloggen, da könnte frau so ein bisschen hexen-können schon gebrauchen! Aber nun ist er fertig. Tadaaa!
RS4
Die umfangreichere Vorarbeit war ja zum Glück schon erledigt. Und genäht war dieses Dreieck recht schnell. Bei der Stoffwahl habe ich mich ein bisschen schwer getan, das Original hat ein großes rot-weißes Karo - ein "Küchenkaro" - und da sind die Stoffe auf dem Markt i.d.R. eben Webstoffe, deutlich dicker als die übrigen PW-Stoffe. Zur Auswahl hatte ich zudem ein rot-weißes und dieses rot-beige Karo, das passt in meinen Augen besser zum beigen Hintergrund. Nähen ließ es sich gut, die Teile sind ja nicht so klein, aber ob mir der kräftige Stoff in der Gesamtwirkung gefällt, weiß ich noch nicht genau. Die Karogröße ist jedenfalls perfekt. Und die Wirkung des fertigen Blocks im Vergleich mit dem Original ist auf jeden Fall besser als mit dem Muster aus dem Buch. Falls jemand sich für das Muster interessiert - ich habe noch eine Kopiervorlage hier...:-)

Warum der Block Kopfsteht? Das sind diese auf ihren Besen herumjagenden Hexen, die müssen auch kopfüber hinunter, da gibt es kein Erbarmen! Und ich mache mich nun an L7

Update 21:47 Uhr
L7
Das war ein schneller Block! Und die Versuchung, ihn heute zu nähen, war bei so einem schnellen Objekt natürlich groß. Der Stoff hat zwar ein passendes Muster, ist aber ein bisschen zu dunkel in seiner Gesamtwirkung. Na, wenn eines Tages ein "besserer" vorbei geflogen kommt, nähe ich den Block eben noch mal...:-)


Auf wundersame Weise ist inzwischen auch ein Stärkungstrunk im Nähzimmer eingezogen, frau gönnt sich ja sonst nix! Und nun lege ich los mit Top Row 3, der hat nur gerade Streifen, ein wunderbarer Block, um ihn "hinzuzaubern"... 


Sylvia hat inzwischen auch ein wunderschönes Dreieck genäht - es geht vorwärts!

Update 22:58 Uhr
TR3
Für so einen schönen Abend an der Nähmaschine - mit Gleichgesinnten an anderen Nähmaschinen - mochte ich mir nichts langwieriges, kompliziertes aussuchen. Und weil mir ja neulich ein gut geeigneter Stoff für das dritte Dreieck in der oberen Reihe zugelaufen war, wollte das nun unbedingt genäht werden. Es hat zwar allerhand Teilchen, aber auf Papier ließ es sich prima nähen. Nur zum Schluss musste ich eine Naht zweimal auftrennen, ob das an dem deutlich leereren Weinglas liegen mag? :-)


Und nun geht es an den kleinteiligen Block I13, mal sehen, wie weit ich komme.

Update 23:32 Uhr
Nun liegen hier lauter kleine Würfel und die kleinen zugeschnittenen Dreiecke sind alle, ts, ts, ts... zu viel des Roten?

Letztes Update: Mai
I13 - Sweet Harmony
Schöner Name! Aber erst mal war an diesem Block nix harmonisch! Denn auch dieses Muster brauchte eine Anpassung. Der Block hat einen farbigen Außenrand, der im Vordruck fehlt und die kleinen braunen Quadrate sind bei Jane viel kleiner. Das Mustermalen habe ich diese Woche bereits erledigt. Es war bei diesem Block recht einfach, ich habe ihn auf 85 % verkleinert, den Außenrand drumrum gesetzt und die Quadrate zusätzlich verkleinert - sie sehen optisch ähnlich breit aus wie die Streifen - und so habe ich mir das auch eingeteilt. Heute musste ich den Block "nur noch" nähen. Hab ich natürlich nicht geschafft, macht aber nix. Im Mai kommt schließlich auch noch ein Tag!


PS: Hat jemand Interesse an dem Muster?

Mittwoch, 29. April 2015

Schnelleinstieg STB-SAL

Hihi - was das sein soll? - fragt Ihr Euch? Tja, ist eben ein Schnelleinstieg, da bleibt keine Zeit für viele Worte! :-)
Eigentlich wollte ich ja meine Nähmaschine ölen für den morgigen Nähen-in-den-Mai-Abend. Aber dann war ich irgendwie abgelenkt: Seit einer Weile geistern ja die offensichtlich süchtig machenden Sew-Together-Bags durch's Netz. Begegnet war mir ein sehr hübsches Exemplar zum Beispiel bei Miapamias. Das war der Moment, wo ich mir bei Craftsy die Anleitung gekauft habe. Leider in "vollenglisch" und als Bilderbuch taugt sie auch nicht wirklich. Umso erfreuter war ich, als mir heute der gerade gestartete SewAlong bei Marlies über den Weg lief. In die Startlöcher - und los! Ich habe mal schnell Tag 1 und 2 aufgeholt.
Zuschneiden (wenigstens die Innentaschen und Seitenteile) - kein Foto

Seitenteile nähen, falten, bügeln. Das grüne, was hier eher grau aussieht, wird die Außenseite, das braune, die Innenseite. Aber man kann sich gar nicht entscheiden und könnte auch andersrum...


3 Reißverschlüsse zwischen insgesamt 10 Stoffteile eintüdeln. Ich bin ja eine ziemlich routinierte Reißverschluss-Einnäherin und habe wieder Endlos-RV verwendet - kein Problem also. Das werden die vier Innenfächer:


Verstärkt habe ich diese Teile B1 bis B4 mit H630, wogegen ich in die Seiten nur S320 gebügelt habe. Mal sehen, wie sich das bewährt - oder auch nicht.
Und Tag 3 des SAL habe ich gleich noch hinterher geschoben, weil es so gut flutschte:
Heute sollten die "Böden" der RV-Taschen geschlossen werden. Dadurch entstehen gleichzeitig die breiten Böden der offenen Innentaschen.


Als nächstes die Seitennähte der RV-Taschen zunähen, ich habe das mit Zickzackstich gemacht, damit das Vlies nicht so aufträgt, wenn als nächstes die Seitenteile angenäht werden.


Nun bin ich up-to-date, gerate aber in den Folgetagen sofort wieder restlos in's Hintertreffen, da drängen andere Vorhaben in den Vordergrund. Macht aber nix, bei Marlies bleibt die Anleitung stehen, so dass man jederzeit nachsehen kann, wie die nächsten Schritte aussehen. Danke für die knackige Anleitung, Marlies!

April-Treffen von Gail Pan und Octablom

Heute ist der letzte Mittwoch im Monat - Zeigetag für den Gail Pan SAL bei Martina. Einmal im Monat gibt es bei ihr zu sehen, was wir über die Zeit von den Mustern nach Gail Pan gestickt und im günstigen Fall mit Patchwork verbunden haben. Und weil der April mal ausnahmsweise so richtig viele Mittwoche hat, fällt der Tag nicht mit Time-for-Jane zusammen, sondern bekommt einen eigenen "Sende-Platz"! :-)
Meine Muster stammen alle aus dem einen Buch, das ich besitze und langsam habe ich es "ausgestickt". Durch den Urlaub vor Ostern habe ich dieses Mal so richtig was zu zeigen! Ich konnte neben neuen Applikationen nach den Mustern des Octablom verschiedene neue Motive nach Gail Pan sticken:
das Waldvögelchen


eine einzelne Blume


und ein Haus mit einem ganzen Blumengarten


Und ordentlich zusammengenäht habe ich auch etwas!


Allerdings könnt Ihr an dem zentralen dunkelroten kleinen Octagon, das im Moment überhaupt nicht zentral liegt, erkennen, dass das Ende der Fahnenstange noch weit weg ist! Wusstet Ihr, dass diese Teile süchtig machen? Am liebsten würde ich den ganzen Tag auf der Terrasse in der Sonne sitzen und Quadrate mit Rhomben zusammen nähen - so schön gemütlich und handlich.... Und die Repro-Stoffe mit ihren eher gedeckten Farben liebe ich inzwischen sehr. Für die Fortführung des Projekts werde ich nun das eine oder andere Muster noch einmal sticken, das ist im originalen Octablom-Quilt ja auch so und die Applikationen habe ich inzwischen auch in verschiedenen Farben angefertigt.
Die Mitnäherinnen im SAL widmen sich ja eher kleinen Projekten, die alle irgendwie sehr reizvoll sind - das mach' ich dann alles in meinem nächsten Leben. Aber geht ruhig schon mal gucken bei Martina!
Bevor Ihr geht, habe ich aber noch eine Frage: ich habe jetzt mal begonnen mit einem kleineren Projekt. Gail Pan gestaltet vieles mit einem Quilting mit Perlgarn. Meine Englisch ist ja leider nicht wirklich vorhanden, so dass sich mir die Geheimnisse des Textes im Buch nicht erschließen. In unserem Laden konnte ich ein Anker Perlgarn erwerben. Bei genauerer Betrachtung mit der Brille hat es eine Farbnummer und eine fette 5. Ist die "5" ein "Dickegrad"?


Zufrieden bin ich mit der Verarbeitung aber nicht, viel zu dick, braucht eine viel zu dicke Nadel, mit Quilting hat das nichts zu tun, es ist mühsame Stickerei. Was nehmt Ihr?

Montag, 27. April 2015

Tula Pink City Sampler - Block 98, 99 und HUNDERT


Es ist nicht zu fassen - Block 98 bis 100 sind genäht! Ich bin ja bekennende UFO-Herstellerin und freue mich ganz besonders, dass ich bis hierher mitgekommen bin - und das pünktlich!
Block 98



Block 99
Mögest Du beim Blick zurück erkennen, wo du warst,
beim Blick nach vorn, wohin du gehst,
und beim Blick nach innen, wann du zu weit gegangen bist.


Block 100


Das ist die Zusammenstellung des Kapitels "Haiku".



Leider haben alle Fotos ein jämmerliches Grün! Wenn Ihr mal ein richtiges Grün sehen wollt, geht lieber raus in den Garten! :-)

Wie es nun weiter geht, kann ich noch nicht genau sagen, ich muss mich erst mal mit den verschiedenen Layout-Varianten im Buch beschäftigen. Und mit den Hintergrundfarben. Das ist alles noch sehr verwaschen in meinem Kopf. Auch gilt es die Frage zu entscheiden, ob quilten oder quilten lassen. Das wird ja doch ein ordentlich großes Teil!

Die gefühlten Hunderttausend Blöcke der Mitnäherinnen könnt Ihr auf Flickr sehen.

Sonntag, 26. April 2015

Grummelblöcke...


Je intensiver ich mich mit dem Quilt der Jane A. Stickle beschäftige, umso mehr fällt mir in dem Musterbuch von Brenda Papadakis auf, dass die Vorlagen nicht den originalen Mustern von Jane entsprechen. Man kann sich das nicht so recht erklären - beim Übertragen sind Fehler entstanden. Über manches kann ich großzügig hinwegsehen, aber bei manchen Blöcken fange ich deutlich an zu revoltieren, nennen wir sie mal die "Grummelblöcke". Das ist immer dann, wenn die Wirkung des Blocks sehr verändert ist. Einer davon ist zum Beispiel das Dreieck RS4.
Dieses Dreieck hatte ich mir schon vor längerer Zeit kopiert und im Kopf begonnen zuzuschneiden. Zum Glück nur im Kopf - denn da habe ich gemerkt, dass das mit dem Karo so nicht stimmen kann. Bei genauer Betrachtung des Fotos vom Originalquilt und dem Muster im Buch zeigte sich auch schnell das Problem: Jane hat natürlich ihr Karo rechtwinklig verarbeitet, das Muster im Buch ist aber nicht rechtwinklig aufgebaut. Also wieder mal neu malen. Dass ich das machen wollte, fiel mir wieder ein, als Sylvia zum letzten Time-for-Jane-Tag ihre Blöcke zeigte. Da war doch noch was.... Nun habe ich diese nicht unerhebliche Vorbereitung endlich mal erledigt und das Nähen des Blocks wird sicher keine Schwierigkeit sein!


Dieser Block wird der erste sein, den ich am kommenden Donnerstag Abend unter die Maschine nehmen werde. Iris hat eingeladen zum Nähen in den Mai, das hatten wir uns bei unserem gemeinsamen virtuellen Time-for-Jane-Wochenende so schön ausgemalt. Und nun werden wir das machen. Hat vielleicht noch jemand Lust, mitzuwerkeln?
Und ich bin gespannt, ob meine Malerei tatsächlich zu einem dem Original ähnlicheren Ergebnis führt... :-)

Freitag, 24. April 2015

Ein neues Kleid für einen Hocker

Dieser Hocker steht vor meinem Schreibtisch. Ich brauche keine Rückenlehne. Er ist alt. Und mit schönen Gebrauchsspuren gezeichnet. Nur ein bisschen hart ist er. Gute Dienste hat mir viele Jahre eine zusammengefaltete Decke geliefert. Dass das ein bisschen "schlodderig" aussieht, hat mich nicht gestört. Seit einer Weile sitzen immer mal andere Menschen auf diesem Hocker/an diesem PC und dann fällt immer die Decke runter. Kein Zustand!


Und weil die Jeansbeine gemeinsam mit der ausrangierten Lieblingshose immer noch im Nähzimmer lagen, habe ich dem Hocker ein Kissen angepasst. Nicht schön, aber selten!


Und bequem und absturzsicher und jeansblau mit rotem Schornstein im Blockhaus...


Gewicht: 109 Gramm


Mittwoch, 22. April 2015

Time for Jane - Block A9 und RS9

RS 9:
Ich habe mir mal wieder ein Dreieck vorgeknöpft, die wollen ja schließlich auch genäht werden. Das Muster brauchte eine kleine Anpassung (Ihr kennt das ja nun schon: Original des Quilts und Muster im Buch....), er war aber an sich nicht schwer zu nähen.


A9:
Der war schon etwas aufwändiger, aber eigentlich nur durch die vielen kleinen Teilchen.


Manchmal wundere ich mich, warum trotz Nähen auf Papier die Teile nicht perfekt zusammen passen. Hier schwebt auch unten rechts das Dreieck "in der Luft". Aber an solchen Stellen trainiere ich Großzügigkeit - schließlich ist das Ganze Handarbeit und soll nicht in Perfektionismus ausarten...
Ich bin gespannt, was das Time-for-Jane-Grüppchen bei diesem herrlichen Gartenwetter zuwege gebracht hat - ich jedenfalls nicht viel. Aber in der Seitenleiste könnt Ihr die Blogs aufrufen, wo es heute vielleicht wunderbare Stichelergebnisse von den Balkons und Terrassen zu sehen gibt!

Montag, 20. April 2015

Tula Pink City Sampler - Block 96 und 97

Pünktlich zum Wochenstart gibt es zwei neue Tula-Blöcke
Block 96
Mögen sich deine Wünsche erfüllen - außer einem,
so dass du immer etwas hast, wofür du ringen,
wonach du streben kannst.


Block 97
Möge es dir auf deiner Seelenreise gelingen,
jenen Ort zu finden,
wo dich ein gesegneter Reichtum an
Liebe, Wärme, Nähe und Vergebung erwartet.


Irgendwie ist ein bisschen Endspurt-Stimmung, obwohl ja ein größeres Stück Arbeit noch vor uns liegt. Jedenfalls könnt Ihr noch mehr schöne Blöcke auf Flickr sehen.

Samstag, 18. April 2015

Urshult trifft olle Jeans

Dieser Urshult-Schnitt erlebt hier gerade eine Renaissance. Nachdem neulich eine rot-schwarze Version das Licht der Welt erblickt hatte, wurde der Wunsch nach einem Modell in Jeans und Khaki wach. Und so entstand diese Tasche - eine Seite in verschiedenen Jeanstönen


Die andere Seite mit Khaki-Muster-Streifen. Dafür kam ein besticktes Hosenbein einer abgelegten Hose zu neuen Ehren


Der eigentliche Taschenkörper ist aus sehr festem, schwerem, nachtblauem Jeans mit einer großen Reißverschlussaußentasche, die im Schnitt so nicht enthalten ist. Das Nähen solcher dicken Jeanslagen ist ja für jede Maschine eine Herausforderung. Am oberen Rand liegt der Stoff an den Stellen, wo die Träger sind, immerhin 6-fach Jeans (das bisschen Futterstoff spielt dann überhaupt keine Rolle mehr). Aber meine olle Veritas näht das erstaunlich gut. Kraft hat sie jedenfalls, nur das Füßchen geht nicht weiter hoch, da quetsche ich dann immer die Stofflagen mit dem Schraubenzieher vor dem Füßchen platt und ziehe hinten ein bisschen nach.... Es wird ja eine neue Nähmaschine geben, mal sehen, was die dann zu solchen Stoffwülsten sagt! Die alte darf jedenfalls bei mir bleiben, nur mit dem Quilten muss sie sich dann nicht mehr plagen auf ihre alten Tage...

Innen gibt es eine Doppeltasche mit Reißverschluss- und Einsteckfach.


Schnitt: Urshult von Farbenmix
Stoff: Jeans-Recycling und Fundus
Gewicht: 508 Gramm

Freitag, 17. April 2015

Zwischenstände

Der halbe April ist schon wieder rum - das ist eine gute Gelegenheit für Zwischenstände...
Für mein "Gail-Pan-trifft-Octablom" bin ich im Urlaub ein ganz schönes Stück weiter gekommen. Da konnte ich verschiedene Applikationsblöcke ergänzen, neu ist dieser Kreis


neue Hexagons


diese Blume ist nach wie vor mein Favorit!


Im originalen Octablom sind ja auch verschiedene figürliche Applikationsmotive enthalten, Häuser, Vögel, Kaffeekannen.... Damit tue ich mich schwer, nur die Blume habe ich bisher genäht, sie passt gut zu den Gartenmotiven von Gail Pan, das hier ist schon das zweite Exemplar


Und zusammengenäht habe ich davon auch allerhand. Kann ich Euch aber erst zum Monatsende im Gail-Pan-SAL-Zeigetag verraten!
Zwischenstände.... Dieser Tage habe ich einen erstaunten Blick in mein Spulenglas von diesem Jahr getan - habe ich denn überhaupt nix genäht?



Im Hintergrund sieht man einen weiteren Zwischenstand: die ersten Blöcke der "Heimat der Kreativen" sind zusammen genäht.
Aber die Materialstatistik im Nähzimmer ist ja deprimierend! Da ist es wieder nur mehr geworden, statt weniger! derzeit  + 973 Gramm! Aber ich bin ja grundlegend Optimist und nähe mal schnell eine Tasche fertig.
Ein weiterer Zwischenstand gibt mir zusätzlich echt Schwung: das Finanzamt befand auch, dass ich viel zu viel Steuern gezahlt hätte und der örtliche Nähmaschinenhändler hat nun endlich (nach Monaten!) erreicht, dass er mit Janome-Maschinen handeln darf. Wisst Ihr, was das heißt? *freu* - *hops* - *kicher* - das macht er nämlich nur wegen mir!! Zwischenstände..... :-)

Mittwoch, 15. April 2015

Heimat der Kreativen - Block 12

Gestern konnte man ja schon gut die Farben des neuen Blocks erahnen. Ich habe wieder tief in die Kiste mit meinen "Selbstgefärbten" gegriffen und einen pastellfarbenen Himmel zusammen gebastelt.


Übung macht ja bekanntlich den Meister. So ist das vermutlich auch mit den Y-Nähten! Jedenfalls bin ich bis auf eine Ecke mit meinen "Dreiangeln" sehr zufrieden und das bisschen Trennen.... :-)
Im Gesamtbild entsteht allerdings schon wieder eine neue Lücke und warum, das werdet Ihr später sehen. Den Block habe ich farblich dem darüber liegenden Sternenblock angepasst. Und dieser Übergang gefällt mir recht gut. Die Sorgen dazu waren also erst mal unbegründet.


Heute sollte der Block denen von Marianne, Andrea und Monika wieder recht gut gleichen, denn alle schwelgen wir im Himmelsblau... In zwei Wochen geht es dann endgültig "ins Grüne". Wir freuen uns ja alle, wenn die Wiesen nun wieder richtig Farbe bekommen. Meine obere Ecke wartet noch geduldig, bis der richtige Block "dran" ist, der mit einer Sternenform.
Und endlich bin ich auch wieder mit Flickr ausgesöhnt, dort könnt Ihr die Blöcke gut nebeneinander sehen. (das war ja abstrus! Irgendwelche Cookies wollten nicht, dass ich dort was reinstelle!)
Vielen Dank für Eure Kommentare zum gestrigen Post über den Kampf mit den Y-Nähten. Ich freue mich immer, wenn Ihr mich aufmuntert und ermutigt oder von den eigenen Schwierigkeiten und Lösungsstrategien berichtet. Das ist das Schöne am Bloggen. Danke!

Dienstag, 14. April 2015

Frau Valomea und die Y-Nähte, ein Drama in mehreren Akten

Der Mensch braucht Aufgaben.
Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.
Es soll kein Tag vergehen, an dem Du nichts Neues dazu gelernt hast.


Ich brauchte dringend ein paar Motivationssprüche! Denn irgendwie war ich auf die Idee gekommen, dass nun der Moment gekommen sei, wo ich das Nähen der Y-Nähte lernen möchte. Für den neuen Block des Uni-Quilts. Mannomann..... war das eine schwierige Geburt! Und damit ich es nicht vergesse, habe ich mir hier mal meine ganz persönliche Bedienungsanleitung aufgeschrieben.

Zuerst habe ich es auf Papier versucht, aber da geriet ich irgendwann in eine Sackgasse, die letzten Nähte des Eckteils ließen sich nicht mehr schließen, weil das Papier im Weg war. Bisschen doof angefangen?


Also erst mal zur Seite gelegt und nächster Versuch mit nächster Ecke. Dieses Mal hatte ich mir teilweise die Nählinien auf der Rückseite angezeichnet, aber nicht konsequent genug - also trennen. Ein Bild von den Trennfäden habe ich Euch erspart.
Dritter Versuch: Genaues Aufzeichnen aller Eckpunkte mit einer Papierschablone auf beiden Stoffteilen. Dazu aufzeichnen der Nählinien auf dem oben liegenden Teil. Stecknadeln genau in diese Eckpunkte. Vorn und hinten.


Na, prima!


So nach und nach ließen sich tatsächlich diese ganzen Y-Nähte zusammen fügen. Aufpassen musste man nur, dass man nicht aus Versehen auf der Unterseite die Nahtzugabe mit erfasst, dann legt es sich oben nicht gut:


Und immer schön genau am Eckpunkt beginnen und auch nur bis zum anderen Eckpunkt nähen - und nie darüber hinaus. Vorn und hinten mit ein paar Rückstichen verriegeln.


Die NZG der stumpfen Winkel an den Rhomben ein bisschen einschneiden (hab' ich von Marlies gelernt!:-)
Wenn ich das jetzt immer alles richtig mache, kann nie mehr was schiefgehen!
Und was da draus geworden ist, gibt es morgen zum gemeinsamen Zeigetag zu sehen.

Montag, 13. April 2015

Tula Pink City Sampler - Block 94 und 95


Zwei neue Tula-Blöcke gibt es heute. Und zwar die aktuellen dieser Woche:
Block 94
Manchmal hat sie sich ja echt was Tolles einfallen lassen, die Tula Pink! Dieser Block, zum Beispiel, gefällt mir so richtig gut!


Block 95
Möge Gott dir die Gabe des Humors verleihen,
offene Ohren für einen Scherz,
die Gnade, dem Leben etwas Glück abzugewinnen
und die Bereitschaft für einen neuen Spaß.




So, nun bin ich wieder auf dem Laufenden. Endlich geht auch mein Flickr-Zugang wieder. Ihr könnt gern mal gucken gehen, was die anderen Schönes genäht haben: Flickr

Samstag, 11. April 2015

Tula Pink City Sampler - Block 91 bis 93


Durch Urlaub und Osterfeiertage gibt es heute erst die "versprengten" Tula-Blöcke: drei fehlen mir im Moment.
Block 91
Möge niemand die Sonntagsruhe
deines Webstuhls entweihen.
Und mögest du deine Liebe in dieses Tuch weben,
dann wird der Käufer nie frieren.


Der Stoff hat ja nun alles andere als ein berauschendes "Haiku-Muster", aber seine Struktur passt gut zum "Webstuhl"...
Block 92
Möge dich das Unerfüllte
in deinem Leben nicht erdrücken,
sondern ich wünsche dir,
dass du dankbar sein kannst für das,
was dir an Schönem gelingt.


Ich muss mich ja manchmal selbst ermahnen - so Vieles möchte ich schaffen und die Lebenszeit reicht hinten und vorne nicht. Da darf man zwischendurch das Leben nicht vergessen....
Block 93
Mögen alle deine Traurigkeiten nicht vergeblich sein,
sondern mögest du aus der Berührung mit deinen Tiefen
wieder neue Freude erleben können.



Dieser Block ist ja im Original eher mit einer fröhlichen Mitte versehen, aber das Leben ist ja nicht immer fröhlich. Und dieser Stoff aus dem Quadrate-Geschenk von Petra gefällt mir hier gemeinsam mit dem Segenswunsch recht gut.
Viele bereits lange fertige Haiku-Blöcke könnt Ihr auf Flickr sehen.

Mittwoch, 8. April 2015

Time for Jane - Block A3, B2, C6 und I7

Urlaub - das ist ja was Herrliches! Besonders, wenn er weit weg stattfindet und Herr B. sooo gern selber Auto fährt. Da hat man als Beifahrer die Hände prima frei. So konnte ich für den Quilt nach Jane A. Stickle ein paar handgenähte Blöcke sticheln.
A3 Hunter's Moon


Der Stoff ist aus Uta's Schatzkiste und gibt dem Blöckchen eine recht identische Wirkung und ich bin mit ihm sehr zufrieden.
B2 Sweet Tater Pie


Für diesen Block hatte ich noch einen anderen Stoff überlegt. Hier seht Ihr das Foto des originalen Blocks im Buch von Brenda Papadakis, meinen genähten Block und die Zweitauswahl. Da sind zwar prima Elipsen drauf, aber der Farbeindruck und die Streifenstimmung kommen mit dem hellen Stoff besser raus. Auf dem Foto sieht man außerdem ein bisschen von meiner "Stoffverwaltung" für den Quilt nach Dear Jane: im Buch klebt ein Zettel mit den möglichen Stoffen aus meinem Vorrat. Die Stoffe sind nummeriert und auf dem angesteckten Zettel sind alle Blöcke angegeben, für die sich der Stoff vielleicht eignen würde. Das System macht zwar erst mal Arbeit, erleichtert aber später die Auswahl eines Stoffs für einen bestimmten Block sehr. Nur die Stecknadeln sind immer alle... :-)

C6 Ashley's Aura


Dieser Block ist im Original aus einem eher braunschwarz-hell gemusterten Stoff, aber so etwas bekommt man eher nicht mehr. Ich habe eine Weile überlegt, wie ich ihn nähen möchte und mich dann aber so ziemlich an die Methode von ThatQuilt gehalten: erst einen hellen Kreis auf den Untergrund appliziert und darauf dann die gebogene Kreuzform - super sauberes Ergebnis.
Nach zehn Tagen Nähmaschinenabstinenz musste ich noch schnell einen weiteren Block nähen!
I7 Mac and Muff


Nicht immer stimmen die Mustervorlagen im Buch. So auch bei Block I7. Diese winzigen Dreiecke ergänzen im Originalquilt quasi das auf der Spitze stehende Quadrat. Sie sind nicht gleichseitig und die vier diagonal geteilten Quadrate sind eigentlich auch keine Quadrate aus zwei Dreiecken, die Trennlinie liegt deutlich neben der Diagonalen. Hab' ich wieder mal im Muster 'rumgemalt....

Als Stoff habe ich für diesen Block auch einen aus Uta's Schatzkiste gewählt, zwar in der Farbe "umgekehrt", aber die spitzen Blüten-Blätter kommen gut raus.
Und so sind es dieses Mal vier Blöcke geworden - mehr Urlaub sollte frau haben! In der Seitenleiste könnt Ihr die Blöcke der Mitnäherinnen aufrufen, die heute Time-for-Jane zeigen.