Dienstag, 16. Februar 2016

Stilleben mit Stiefel

Nana hat neulich treffend über "die Ecken" in unseren Nähzimmern gepostet, nachdem sich Leserinnen darüber gewundert haben, wie ordentlich es auf ihrem Nähtisch aussieht. Bei mir sieht es eigentlich nie ordentlich aus, immer liegen begonnene Projekte auf dem Zuschneidetisch, weil der auch so schön groß ist! *lach*
Und im Moment sieht es besonders chaotisch aus. Ich habe das aktuelle Stilleben in Jeans mal für Euch eingefangen, guckt mal:


Nun glaubt bloß nicht, mir fallen im Nähzimmer die Schuhe von den Füßen! Der Stiefel gehört zu dem Stilleben dazu. Ich beschäftige mich nämlich gerade mit der Sporttaschenaufgabe von Katharina.
Das erschließt sich jetzt beim Angucken der Jeansberge nicht gleich, aber hoffentlich bald...
Jeans habe ich jedenfalls genug. Immer wieder bekomme ich welche dazu geschenkt, so dass die Auswahl groß ist. Ich liebe dieses Spiel mit den verschiedenen Blautönen sehr! Und das Nähzimmer ist sofort vermüllt und verfusselt und es gibt eine Menge Abfall! Weniger wird's wohl aber nicht - es sind zwei neue alte Jeans dazu gekommen.... :-)

Kommentare:

  1. Ich nenne das "Stilleben" - auch mich überkommt manchmal ein Ordnungswahn, doch genauso schnell setzt sich wiederum das kreative Chaos durch.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    wie es aussieht herrscht bei dir auch so ein kreatives Chaos. Wenn ich ab und zu einen Anfall bekomme wird aufgeräumt. Und was ist danach - ich bin ständig auf der Suche!! Im Augenblick ist es ganz schlimm, denn ich versuche für den NYB ein paar Reste zu verarbeiten. Dazu kommen die ganzen Puppensachen und, und, und ...! Im Büro hatte ich früher immer den Spruch "Wer aufräumt ist nur zu faul zum suchen" an der Wand. Was du für diese Sporttaschenaufgabe fabrizierst darauf bin ich sehr gespannt.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Hey Valomea,
    deswegen MUSS ein Zuschneidetisch ja so groß sein... Frau brauch schließlich Platz um sich zu entfalten ;)
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    ich beneide jeden, der seine Näharbeit einfach so liegen lassen kann. Ich habe zwar einen Zuschneidetisch und eine Nähecke, aber da beides im Schlafzimmer ist und ich mich beim Nähen mit meinen Sachen immer auf dem Bett ausbreite, muss ich nach dem Nähen immer wieder alles wegräumen. :-( Einmal in der Woche muss ich auch meinen Zuschneidetisch aufräumen, denn der eignet sich auch gut als Ablage für Dieses und Jenes und alles Mögliche.
    Auf Deine Sporttasche aus Jeans bin ich gespannt. Ich habe mir gerade mit meinem Jonathan ein Fotobuch angesehen und wir sind dabei sozusagen über seine Sporttasche aus Jeans gestolpert. Auch jetzt haben die Jungs genähte Sporttaschen aus Jeans, allerdings aus Meterware (die halten aber schon etliche Jahre, viel besser als gekaufte).
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  5. Jedenfalls ist es immernoch ordentlich bei Dir - finde ich. Sind in diesen beiden Kartons Jeans drin?????

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaaaa... und in den beiden anderen Kisten im Schrank auch......:-)

      Löschen
  6. Also ich finde das ok! Sicher, hin und wieder mal Ordnung machen, aber wenn ich an etwas dran bin, wird auch caotisch.
    Ich genieße es sehr, dass ich ein Nähzimmer habe.
    Viele Jahre musste ich auch immer alles weg räumen.
    Wo gehobelt wird, fallen Späne!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Und manche Zimmer scheinen nur aus solchen Ecken zu bestehen. *lach*
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir stehen z. Z. auch drei Kartons in der Gegend rum und drumrum die Stoffe, die ich in letzter Zeit verwendet habe. In diese Richtung muss dann immer der Rücken zeigen beim Fotografieren :-)
    Ich hatte ja gedacht, ich könnte eine Yogatasche nähen, aber irgendwie ist es Quatsch, der große Beutel, in den sowohl Yogamatte als auch Klamotten und Kissen und Handtuch passen, reicht völlig. Vielleicht wenn ich wirklich länger dabei bleibe...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Ach ich bin immer so froh, wenn ich sehe, dass andere auch keine richtige Ordnung halte. Ich habe auch noch nicht recht verstanden, warum ich so viel Wert auf meinen großen Schneidetisch lege, weil praktisch permanent vollgemüllt ist und ich zum Schneiden nicht viel Platz habe und immer schieben und stapeln muss....
    Bin gespannt was aus deinen Jeans wird!

    AntwortenLöschen
  10. *grins*
    Ja ich mag solche Bilder von anderen Nähbereichen auch sehr gerne!
    Aber meinen zeig ich lieber nicht :-)
    *grins*
    Susanne,
    die auch eine Kiste voller Jeans hat ...

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    kreatives Chaos gehört doch dazu und letztlich ist unsere Nähstube ein Arbeitsplatz. Und wo gehobelt wird...
    Liebe Grüße aus meinem kreativem Chaos
    Marle

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe dieses kreative Chaos!!!!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen