Freitag, 15. April 2016

Alte Jeans trifft Urshult

Also Aufräumen lohnt sich auf alle Fälle. Schon allein, wenn auf dem Zuschneidetisch Platz ist - das ist doch der Hit! Und für das Auge ist es auch gesund. Ich werde da mal noch ein bisschen weitermachen rundrum....:-)
Den Schnitt für die "Urshult"Tasche habe ich schon ganz lange und über die Zeit auch öfter genäht. Ich mag allein schon diesen seltsamen Namen! Und mit einer Abwandlung ist der Schnitt auch echt tauglich und immer wieder nett mit den beiden unterschiedlichen Gesichtern. Die entstehen dadurch, dass man die Klappen je nach Lust und Laune nach der einen oder anderen Seite klappt. Die zweite Klappe lugt unten dann ein Stück hervor und schafft so einen "Doppeleffekt". Für die eine Seite habe ich lauter verschiedene Jeans-Schnipsel zusammen genäht und gleich auf eine Lage dünnes Vlies aufgesteppt.


Die andere Klappe ist aus Baumwollstoffen, die mit H630 hinterbügelt sind.


Die Rückseiten der Klappen sind auch aus Jeans, genauso wie der Taschenkörper. Das gefällt mir im Nachhinein bei der Jeansklappe nicht so sehr gut, da könnte ein bisschen mehr Kontrast sein. (Als ob ich keine Jeans im Nähzimmer hätte!:-) Die Abwandlung: ich arbeite in die eine Seite außen immer eine große Reißverschlusstasche ein. Unter den Klappen ist kein Reißverschluss. Könnte man natürlich optional machen, finde ich aber unnötig.


Innen gibt es eine Doppeltasche: hinter der RV-Tasche befindet sich noch eine einfache Einstecktasche.


So. Nun ist das größte meiner "Klein-Ufo's" fertig. Und wisst Ihr, was das Beste ist? Alles weggeräumt: der Schnitt ist wieder im Ordner "Taschen", die Reißverschlüsse sind wieder in ihrer Schachtel, die Blechdose mit den Metallschnallen steht wieder ordentlich im Regal und das restliche Gurtband befindet sich wieder in der Schachtel "Gurtband". Na? Was sagt Ihr nun?? *lach*


Gewicht: 359 Gramm
Verlinkt wird nun bei Greenfietsen's Jeanstaschensammlung und beim Abtragen des Mount Denim
Schnitt: Urshult von Farbenmix
Jeans, PW-Stoff und sämtliches Zubehör: aus dem Bestand

Kommentare:

  1. Was ich sage??? Komm´dochmal bei mir vorbei und schaffe auch hier ein bisschen Ordnung ...lach.
    Diese Tasche gefällt mir jedesmal sehr gut, wenn Du wieder ein neues Modell vorstellst.
    Hab´ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Find ich klasse! Sowohl die Tasche als auch die Tatsache, dass du die Ordnung hältst. Ich kannte das Modell noch nicht, durch die unterschiedlichen Klappen hat man ja praktisch zwei Outfits. Toll.
    LG este

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Also erstmal die Tasche, aber auch Deine Aufräumaktion (hinterher ist man immer hochmotiviert für neue Projekte).
    Die Tasche sieht wieder total akkurat genäht aus!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Klasse, dass nun alles so ordentlich ist, gratuliere!
    Und ich gratuliere auch zur tollen Tasche! Besonders schön finde ich die unterschiedlichen Jeans- und Baumwollstreifen auf den Klappen, die sehen super aus!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Super! Wenn der Tisch nach einem Projekt wieder freigeräumt und alles ordentlich ist, dann kommen neue Ideen immer wie von selbst und frau kann direkt loslegen. Außerdem siehst du daran: frau muss gar nicht 700 Dinge wegschmeißen - manchmal hilft schon aufräumen.

    Allerliebste Grüße,
    Rikchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hilfe! Im Nähzimmer schmeiß' ich doch nichts weg! Irgendwie muss ich das alles vernähen, alllllllllesssss! :-)

      Löschen
  6. Oh die finde ich auch klasse! Habe gearde mal bei mir geschaut. Die Anleitung fehlt in meiner Sammlung! Geht ja eigentlich gar nicht, oderß

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Jeanstaschen sind so herrlich strapazierfähig und auf der BW-Klappenseite bringt die helle Jeansunterklappe doch einen hübschen Kontrast. Wenn dir das nicht reicht: du siehst ja jetzt auf den ersten Blick, wo mehr davon liegt ...

    Sobald die gewisse Grundordnung wieder hergestellt ist, dann arbeitet es sich tatsächlich um so vieles motivierter.
    Allerdings drängt sich dieser frei gewordene Platz dann schon wieder massiv als Abstellfläche in den Vordergrund.
    Also: Obacht!
    :-D
    Wissende Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  8. Die Tasche ist cool...vor allem gefällt mir genau dieser Schnitt besonders gut...vielleicht sollte ich mir auch mal eine Nähen;-).
    Ja das Aufräumen hat was;-)....ja mir geht es auch so...ich muss auch immer alles Vernähen!

    *.:。✿*Herzlichen Gruß Klaudia*✿。.:*
    *✿*.:。: .*✿* *✿*.:。: .*✿* *✿*.:。: .*✿*

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    Deine Uschult ist super schön! Toll mit der RV Tasche! Eine tolle Idee, die Jeans zu "verbrauchen"
    Dir ein schönes WE!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    deine neue Urshult gefällt mir sehr und ich finde die Jeans dazu sehr passend und im Ganzen sehr stimmig.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  11. Ist ja alles ganz wunderbar, Tasche sowie auch die wieder-Aufräumsache.

    Nana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea,
    Deine Tasche sieht klasse aus. Ich habe auch eine Ushult, die habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Eine tolle Tasche und ich finde die Wechselklappen auch prima, so hat man immer eine andere Tasche, je nach Lust und Laune.
    Mein Zuschneidetisch ist am Ende einer Woche auch immer total zugemüllt, aber nicht mit Nähsachen, sondern mit allen anderen Dingen, der wird von jedem als Ablage genutzt und wenn ich nähen möchte, muss ich erst einmal Ordnung schaffen. :-( Aber es geht nicht anders. Von daher kann ich Deine Freude über den aufgeräumten Tisch sehr gut verstehen.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  13. ja, Aufräumen, das müsste ich auch mal. Aber egal, morgen wird erst mal schön mit einer Freundin gefrühstückt.
    Deine Tasche schaut prima aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Valomea,
    wow was für eine schöne Tasche. Ich finde sie ja sowas von fesch. Habe gleich mal nach der Anleitung gelinst..lach...ich glaube da kann ich wiedermal nicht widerstehen. Deine finde ich absolut entzückend. Danke für die große Portion Inspiration.
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag diesen Schnitt auch sehr und deine Tasche dazu ist wie immer ein Erfolg geworden! Und was machst du nun? Lange soll es doch nicht aufgeräumt bleiben oder? Frau will doch wiedermal aufräumen müssen. (grins)
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Valomea,
    das ist ein sehr schönes Ergebnis deiner Aufräumaktion. Jeans passt immer finde ich. Jetzt warte ich gespannt was für kleinere Ufo´s noch kommen!!
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  17. Glückwunsch! Zum Einen natürlich zu der tollen Jeans-Tasche und zum Zweiten natürlich zum aufgeräumten Nähtisch. Ein wenig Selbstkritik muß ich aber auch üben - mein Bügelbrett wird gern mal als Ablagefläche benutzt ...

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  18. Super Tasche und herzlichen Glückwunsch zum Aufräumen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  19. Toll sieht sie aus deine neue Tasche!
    Klasse!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  20. Tolle Tasche ,habe gleich gegoogelt und mir den Schnitt bestellt
    Liebe Gruesse claudia

    AntwortenLöschen
  21. Die Tasche ist wunderschoen. Die Reißverschlusstaschen finde ich sehr praktisch. Dafuer bin ich ja meist zu faul. Fuer aufraumen auch.:-(
    Liebe Gruesse, Marita

    AntwortenLöschen
  22. Eine wirklich schöne Tasche und eine geniale Inspiration, was ich aus meinen alten Jeans machen kannt. Sie ist mit den verschiedenen Blautönen und den Innentaschen eine sehr raffinnierte Arbeit!

    LG von Senna

    AntwortenLöschen