Sonntag, 8. Mai 2016

Segenswünsche

Der Garten hatte uns gestern voll in Griff (und wir ihn! yeah!) Da war keine Zeit für große Hausbauaktivitäten. Aber eins zeige ich Euch heute, heute zum Muttertag, das Kind rief schon an.... Das ist ein ganz besonderes Haus. Hier habe ich lauter Stoffe vernäht, die im Tula-Pink-City-Sampler enthalten sind. Erinnert Ihr Euch? Das war der Hochzeitsquilt für die große Tochter und den Schwiegersohn im letzten Sommer. Die Farbwahl war (blass)grün mit Beigetönen. Deshalb hat das Haus ausnahmsweise ein grünes Dach. Soll's ja geben....


Der Tula-Pink-City-Sampler hatte 100 verschiedene Blöcke und genäht wurden sie aus einem Anleitungsbuch. Dort war die Möglichkeit vorgesehen, jedem Block einen Namen zu geben. Ich hatte das ein bisschen anders betrachtet und habe jeden Block mit einem Segenswunsch für die beiden jungen Leute versehen. Den habe ich beim Nähen fest mit eingewebt. Gute Wünsche für das Zusammenleben, für eine Arbeit, die einem Freude macht und auch ein paar Segenswünsche für die nicht so guten Zeiten... Das Nudelholz in der Haustür steht also nicht für: "Na warte, wenn Du mir heimkommst!" :-), sondern symbolisiert die Wünsche für einen immer ausreichend gedeckten Tisch, was uns so selbstverständlich erscheint, es aber nicht ist... Dieses Haus steckt also voller Segenswünsche für den Weg durch's Leben!

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    ich habe gerade Deine Häuserparade der letzten Posts bewundert- klasse! Du bist aber auch immer so schnell :-) Deshalb jetzt ein dickes "Gesamtlob"- sie sind alle wunderschön!
    Hab einen schönen Muttertag!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Segen und gute Wünschen können alle Häuser sehr gut gebrauchen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee, mit den den guten Wünschen zu den Häusern. Bin gespannt, wie du ihn gestalten wirst. DAnke für deinen Kommentar zu meinem Häuserquilt!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Ein ganz besonders symbolträchtiges Häuschen mit einer ganz besonderen Geschichte - schön!
    LG und einen entspannten Muttertag!
    Judy

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar, dass du ein Haus mit so symbolträchtigem Stoff genäht hast, der so schöne Erinnerungen weckt.
    LG este

    AntwortenLöschen
  6. Ach Valomea,
    ich liebe deine Geschichten zu deinen Häusern, du müsstest ein Büchlein dazu schreiben, bzw. die Posts dann darinnen aufheben...
    Schön dein "Immer-gedeckter-Tisch-Haus".
    Alles Liebe
    sigisart

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea, das ist eine wunderschöne Interpretation der Stoffe! Ich freu mich auf mehr.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein ganz besonders schönes Häuschen, so voller Segenswünsche!
    Aber auch das Haus in der Toskana und die Gärtnerei sind natürlich klasse!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  9. Man man man wieder so ein schickes Haus. Ich habe noch immer nicht alle Posts nachgelesen und du produzierst am laufenden Band...freu.
    Ich will auch dringend wieder mal etwas nähen...Vielleicht jetzt am Pfingstwochenende. Meine Tochter hat sich heute eine tolle Nähmaschine gekauft. Nun können wir zu zweit nähen. Müssen nur noch den Männern verklickern, dass im Dachboden umgebaut werden muss. Hüstel.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen