Dienstag, 14. Juni 2016

Eine sommerliche Nesteldecke

Lehmi meinte kürzlich angesichts meines Reparaturauftrages, ich solle doch eine neue Decke nähen, das würde mein Nähzimmer erleichtern und überhaupt. Gute Idee! Und weil mir neulich beim Aufräumen grüne Stoffe von Marianne über den Weg gelaufen sind, ist es eine ziemlich grüne Decke geworden! :-)


Auch hier ist wieder jedes der 16 Quadrate, die ich 20 x 20 cm zuschneide, unterschiedlich gestaltet. Viele mit einer Verlockung zum "nesteln".
Eine klassische Reißverschlusstasche:


Eine Zitronensammlung, auf die ich ein loses Blatt appliziert habe:


Neben den Küchengeräten locken vier Schlaufen, die meiner Aufhängerresteschachtel entsprungen sind:


Von den Küchenmotiven gab es außerdem zwei Motivquadrate, die ich  mit Marianne's grünen Stoffen auf Maß gebracht habe.


Eine Gürtelschnalle, die man öffnen und schließen kann:


Auch auf dieser Decke wieder ein Schleifenband:


In der Ecke eine große Schlaufe zum Aufhängen am Kleiderhaken wenn die Decke nicht benutzt wird (in so einem Pflegeheimzimmer ist nicht so sehr viel Platz...). Die Spitze habe ich dieses Mal gleich am Rand festgenäht, das sichert ihr ein längeres Leben:



Ein Griff in die Webkantenkiste.... ich hebe ja auch die ohne Schrift auf wegen der schönen Kante. Interessant ist sicher auch die fransige Jeanskante. An mehreren Stellen habe ich in die Naht diese gefalteten Dreiecke zwischengefasst.


Die Knöpfe muss man richtig gut festnähen


Ich sammle ja alles. Besonders gern ausrangierte Taschenteile, Schnallen, Ringe, Knöpfe.... Dieses Hängerchen stammt auch aus meiner Sammlung


Aber das Beste ist dieses grüne Gitter. Dazu habe ich verschiedene Stoffstreifen genäht und miteinander verflochten


In den Lücken sind farbige Kreise mittig festgenäht, die kann man rausnesteln, dann sieht das so aus:


Das Gitter lässt sich leicht hochheben, dann "tauchen" die Kreise wieder unter.
Das Binding ist komplett aus meiner Resteschachtel. Die Teile waren sehr unterschiedlich lang und das Binding ist dadurch kunterbuntgrün geworden. Die Rückseite ist ein ausrangierter Kopfkissenbezug und auch in dieser Nesteldecke ist als Vlies ein Stück vom Möbelschweden - da wissen wir ja jetzt, dass es funktioniert. :-)


Gewicht: 408 Gramm
Und kaum bin ich damit fertig, kam von den Mitarbeitern schon wieder ein Wunschzettel. :-)
Sie wünschen sich ein "Therapie-Buch". Was auch immer das sein soll werden wird. Aber das wird eine längere Geschichte, vorher ist da erst noch eine andere Idee... frau kann sich ja "festnesteln", das kann ich Euch sagen! :-)

Kommentare:

  1. Ich finde diese Decke megacool und vor allem diese Gitterflechtsache. Wie kommst Du nur auf so tolle Ideen? Die ist total durchdacht und wenn ich später mal sowas brauche, dann hoffe ich, daß jemand wie Du "meine" Decke macht. Mein Wunsch wäre lediglich ein Platik-RV, die mag ich lieber als die aus Metall. Hut ab, Valomea, das machst Du richtig toll. Ich guck mal, ob ich nicht was zusammenkramen kann für Dich.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    einfach toll, so schöne Nestel-Ideen. Hut ab vor deiner Kreativität und Freude am "Gutes-Tun".
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    das ist eine richtig geniale und so abwechslungsreiche Nesteldecke! Toll! Bei so vielen Möglichkeiten wird sich sein neuer Besitzer bestimmt viel damit beschäftigen.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Ein grandioses Teil!
    Diese Gitter-Kreise begeistern mich auch sehr, alleine die Idee dazu zu haben, ist schon toll - von der Umsetzung ganz zu schweigen ♥
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee kam beim Machen. Erst war das Gitter und dazwischen waren Lücken... Und dann wurde ein "Testkreis" und dann wurde es so.... :-)

      Löschen
  5. Großartig! Na, wenn da die lieben alten Leute nicht genug zu tun haben, dann weiß ich auch nicht... :-) Ach so, es wird ja auch noch Bücher geben. Du sollst ja auch genug zu tun haben :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Valomea,
    was für eine tolle Nesteldecke! Besonders das Gitter mit den Verschwinde-Kreisen! So klasse.
    Und ja, ich wollte doch auch mal eine nähen... seufz.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Valomea,
    ich bin sehr begeistert von dieser ideenreichen Nesteldecke. Du hast so viele spielerische Details eingearbeitet, ganz großes Kompliment.
    LG este

    AntwortenLöschen
  8. Das ging ja schnell. Und tolle Ideen hast du gehabt. Ich glaube die Tage in Bad Frankenhausen haben 48 h.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    deine neue Nesteldecke gefällt mir sehr und du hast sehr viele tolle durchdachte Details eingebaut, auch wegen der längeren Haltbarkeit. Die Stoffauswahl dabei ist sooo schön!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  10. Oh, da kann ich mir echt viel abschauen von deiner Decke. Ich war da zwischendurch etwas fantasielos, aber nun wird das was. Was ich sagen will: dein Exemplar ist einfach eine Wucht!!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  11. Hach das ist ja wieder eine wundervolle Decke für eine weitere Patientin. Super deine Ideen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen