Sonntag, 12. Juni 2016

Reparatur einer Nesteldecke

Na klar, Ihr habt völlig Recht: je mehr eine Nesteldecke benutzt wird, umso besser! Und es ist ein gutes Gefühl! Dass sie dabei kaputt geht, ist ein ganz anderes Kapitel. Ihr konntet davon hier ja schon allerhand lesen. Nun habe ich die Nesteldecke repariert. Gar nicht so ganz ohne, sie war ja in den Nähten gequiltet und die Nähte sind sowieso mehrfach genäht, da kommt Auftrennen eigentlich nicht in Frage. Deshalb habe ich die Seidentuch-Ruine einfach an der Naht abgeschnitten. Von dem ehemaligen Schal war noch das Mittelstück in meiner Nesteldeckenkiste. Das habe ich mit einem Abdeckband an der gleichen Stelle wieder angenäht. Es wird noch leichter ausfransen, weil an einer Kante der Saum fehlt. Das Säumen von so dünnem Stoff kann ich nicht, aber eine Weile sollte es gehen.


Das eingelaufene Wollquadrat habe ich völlig rausgetrennt: Binding ab, Quilting trennen, doppelte Nähte trennen, neues Quadrat einsetzen, neu Quilten, Binding gleich doppelt annähen. Ging besser als gedacht. Und eine neue Knopfkette gibt es an dieser Stelle auch gleich - die Nähte waren sowieso gerade offen. Dieses Mal mit einer dicken synthetischen Kordel, die sollte uns alle überleben. Mittendrin habe ich die lose Kordel mit einem - "hihi" (bald ist es wieder soweit!) - ein bisschen fixiert, die Knöpfe kann man hin und her schieben und die Kordel auch und trotzdem bleibt alles an seinem Platz.


Die ausgefranste Klappe habe ich mit einem bunten Stoffstreifen eingesäumt. Zum Glück waren die Frösche noch da und sind nicht weg gehüpft!


Die kaputte Spitze ist nun ein bisschen fixiert und am fehlenden Ende ist ein Reststückchen von Marlies Motivstoffen auf die Decke gewandert. Hier tut es eine gute Tat!


Nun bin ich echt zufrieden - eine Weile sollte diese Nesteldecke noch ihre Dienste tun!
Erstaunt habe ich übrigens das Innenleben, eine Vliesdecke vom schwedischen Möbelhaus, angesehen. Das Quilting ist ja sehr sparsam (18 x 18 cm etwa). Sie ist einwandfrei erhalten nach 2 1/4 Jahren.
Und jetzt werde ich mal Lehmi's Vorschlag folgen und noch eine NEUE Nesteldecke nähen, beim Reparieren kamen mir nämlich jede Menge Ideen....

Kommentare:

  1. Schön zu lesen, daß Du nicht alles einfach ausgetauscht hast und auch daß Seide wieder dabei ist, finde ich toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du dir ja eine Menge Arbeit gemacht um einen lieb gewonnenen Quilt wieder "funktionsfähig" zu machen. Find ich sehr lieb von dir.
    LG este

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Reparaturarbeiten sind immer eher unangenehm und werden von mir immer rausgeschoben. Da hattest Du noch mal eine Menge zu tun. Hast aber alles perfekt gelöst und damit wieder ein gutes Werk getan. Toll, dass die Decke so viel in Benutzung ist!
    LG Judy, die sich auch fragt, ob die ganzen verschenkten Taschen und Täschchen und Buchumschäge .... wohl alle ordentlich halten.

    AntwortenLöschen
  4. Die Nesteldecke ist super geworden und ich finde, durch den süßen Katzenstoff gewinnt sie noch mehr dazu als sie vorher schon hatte. :D Die Besitzerin wird sich sicherlich freuen!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    ja ich denke auch, die besitzerin, wird sich bestimmt sehr über ihre neue "alte" Decke freuen!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Auch heute kann ich wieder nur Deine unglaubliche Geduld und Deine Ideen bewundern. Was für eine klasse Decke und mit wieviel Liebe zum Detail. Toll! Reparieren ist ja immer so eine Sache, aber wie toll Du das alles gelöst hast. Bin von den Socken! Und auch noch die Besitzerin wieder glücklich gemacht!
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    schön, dass Du die Nesteldecke wieder reparieren konntest. Auch wenn ich Reparaturen nicht so mag, ist dies doch eine schöne Arbeit, wenn man weiß wie oft diese Decke benutzt wird.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    schön, wieder von dir zu lesen und von deiner Nesteldecken-Reparatur und deinen neuen Plänen für eine Neue.
    Alles Liebe
    sigisart

    AntwortenLöschen
  9. Ach, ich drücke dich mal, hab ich doch gewusst, dass du eine super Lösung für die Reparaturen findest. Du bist echt eine Künstlerin.
    Ich freue mich schon auf deine neue Decke. Die wird bestimmt auch genial.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen