Dienstag, 16. August 2016

Streifenshirt für's Handy

Wollte ich ja eigentlich nicht - so ein "Wisch-und-weg"-Handy. Aber die Verlockung, unterwegs im Netz mobil zu sein, war letztendlich doch größer als die Aversion gegen so eine große "Platte". Nun gut - so groß ist es nicht: ich habe mich für das Auslaufmodell Samsung Galaxy S5 mini entschieden. Und natürlich gleich erst mal eine Hülle dafür genäht - dem Monatsthema getreu im Streifenlook


Ob die Version mit dem umlaufenden Gummi wirklich praktisch ist, werde ich nun mal am eigenen Leib testen. Bisher habe ich die Dinger ja immer für andere genäht.


Innen zeigt sich mein wahres Telefongesicht... :-)


Gesteppt habe ich auf Thermolam.
Verlinkt wird zum Monatsende bei der Jahresparade der Muster bei Maika und Janet. Denn wenn es auch kein echter Streifen ist, so finde ich den selbstgebastelten Streifenlook durchaus passend!
Und heute geht das Handytäschchen schon mal zu "klein, aber oho"und zum Abbau des Mount Denim
Gewicht: 22 Gramm

Kommentare:

  1. Ein Rundumgummi habe ich nun ja auch zum ersten Mal für mich genäht und finde das doch ganz gut. Besser, als Klett!
    Allerdings würde ich deinem Gummi noch einen "Anfasser" verpassen, denn damit fällt diese Fummelei weg und den benutze ich z.B. sehr gerne bis nur.
    Warte ich such mal eben ...*kruschtel*... so, da:
    http://lehmi.blogspot.de/2016/07/205366-schon-wieder-snappap.html
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  2. Nun hat dein Handy ein feines Zuhause bekommen;-)...sieht doch richtig cool aus in Jeans!
    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, und dann hat man es doch aif einmal. Kenn ich irgendwie. *gg*
    viel Spaß damit jnd deiner schicken Hülle.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Durch das Gummi ist definitiv sicher, daß es nicht rausfallen kann, finde ich gut.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Eine schicke Hülle ist es auf jeden Fall! Und das old-school Motiv ist klasse!
    Meine Leute sind am reden, daß ich auch so ein tolles Teil haben soll. Noch sperre ich mich.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee wie Du

    die Webekanten

    verarbeitet hast.


    Viele Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    und irgendwann wirst Du es nicht mehr missen wollen. ;-) Deine Handyhülle ist klasse geworden und, auch wenn ich so eine nicht habe, finde ich die Idee mit dem Gummi sehr praktisch.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  8. Ja, irgendwann werden wir alle schwach. Ich überlege inzwischen, mir ein neues zu kaufen.
    Den Gummiverschluss finde ich praktisch, bestimmt besser handhabbar als die KamSnaps.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Handytaschen finde ich schwierig, denn sie benötigen eine Anprobe damit sie nicht zu locker oder straff sitzen und schnell zur Hand sein sollen sie auch.
    Zum Tragen in der Tasche (Außentasche?) ist eine Hülle zweckmäßig.
    Gute Idee mit den Stoffkanten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Dass dieser Tag einmal gekommen ist... Irgendwie kann ich mir das noch gar nicht vorstellen: du und ein Smartphone - das passt nicht richtig zusammen. Aber die Hülle ist sehr schön geworden und die Rundum-Gummis an meinen Handys (old school oder "wisch und weg") waren immer praktisch.

    Allerliebste Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Passt auch noch nicht, wir beäugen uns noch recht skeptisch.... aber der Junior wird's mir schon erklären...:-)

      Löschen
  11. Hi hi, anscheinend hat dich die "moderne Zeit" erreicht, irgendwann erwischt es uns alle, nur manche wehren sich länger als andere. Mir gefällt dein Handytäschchen sehr gut, viel Spaß damit!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Sehe ich zum ersten mal - ein Gummi als Verschluss. Mein Uralthandy (kann nur telefonieren und SMS schreiben) hat auch eine Uralthülle, natürlich selbstgenäht, und hält und hält und .......... Außerdem haben wir hier zu Hause gar keinen Empfang - was soll ich da mit einem Smartphone.
    Deine genähten Streifen gefallen mir sehr gut - ich Döskopp werfe meine Webkanten immer weg. Da muss ich doch unbedingt noch eine Kiste für Webbkanten auf meinen nicht kleinen Reste-Kisten-Stapel stellen.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  13. Finde die Idee genial, aber ich bilde mir ein, dass ich das schon mal auf einer Messe gesehen habe :) Da wurde das ganz groß über Outdoor Displays präsentiert :D Lg

    AntwortenLöschen