Mittwoch, 16. November 2016

Entstaubt... - die "Golden Elements"

Nun kann ich Euch endlich das Quiltergebnis, das ich mir so mühselig erarbeitet habe, im Ganzen zeigen - der Quilt ist verschenkt....
Ehrlich! Ich musste die Papiertüte, in der die Stoffe noch original von der PW-Messe in Aschaffenburg verpackt waren, erst mal entstauben. Seit 2013 warteten sie ganz oben auf dem Regal auf genau diesen Tag!! Ausgesucht hatte sie sich Herr B. ganz persönlich. An der Wand eines Standes (ich weiß leider nicht mehr, welcher es war) hing ein toller Quilt daraus.


So ganz anders als die vielen verspielten, eher weiblichen Stoffe und Stöffchen, Taschen und Täschchen. Daraus wollte er einen Quilt! Eine ganze Weile ist er um den Stand herum geschlichen. Wir sind weiter gewandert durch die Hallen, dann wieder zurück. Und er hat die Stoffe auch selbst bezahlt! Hatte nach der Messe leider nicht gleich geklappt mit dem Quilt - bis jetzt. Nun ist das Dunkeldasein aber vorbei! Es sind Stoffe der Serie von Stof "Golden Elements" (was unschwer zu erkennen ist). Manche haben große Ornamente, andere sind eher kleingemustert. Insgesamt leben sie jedoch eher von Fläche als von genähten Mustern. Ich wollte mich also in der Gestaltung an der Idee des Quilts dort an der Wand orientieren. Diese großen Stoffteile zusammen zu arrangieren war eine spannende Sache. Und fast bin ich ins Trudeln gekommen - wir hatten damals π x Fensterkreuz den Stoffverbrauch geschätzt und ich musste jetzt mit Entsetzen feststellen, dass ein Fatquarter eben nicht ein halber halber Meter ist! Das war mir damals offensichtlich noch nicht wirklich klar... Der Stoff reichte jedenfalls nicht. Zum Glück ließ sich tatsächlich auch jetzt, nach Jahren, noch etwas nachordern! Und nun ist er fertig!


Die Farben sind auf dem Foto zu hell. Die dunklen Flächen sind tief dunkelgrau, manche schwarz.
"Quilt im halböffentlichen Raum", könnte man das nennen...:-)


Das Quilting hat ein gutes Ende genommen. Mit dem Grau hatte ich mich ja echt geplagt. Die schwarzen Nähte waren aber überhaupt kein Problem. Gequiltet ist insgesamt eher lose, damit der Quilt weich bleibt. Meistens bin ich locker wild dem Muster gefolgt, nur an wenigen Stellen habe ich "eigene" Muster eingebracht.


Es sind schon echt interessante Stoffe mit ganz schön viel Gold:


Den Glanz, der jetzt in der Hütte liegt, geben die Fotos leider in keiner Weise wieder! Ich fand die Stoffe anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, aber auf einem schwarzen Ledersofa macht sich das Teil echt gut!


Ein Kona Cotton uni in Schwarz ergibt das Binding. Da wollte ich nicht noch mehr Muster und ich finde das sehr passend zu der einfarbig schwarzen Vliesrückseite.
Gewicht: eigentlich fast ein Federgewicht für einen 2,10-m-Quilt: 1065 Gramm

Kommentare:

  1. Finde ich superschön! Das Gold wirkt nicht zu pompös, genau richtig im Zusammenspiel mit den unbunten Farben.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    wie schön, das die Stoffe endlich dem Dämmerschlaf entkommen sind. Du hast sie zu einem wunderschönen Quilt zusammengefügt....auf einem schwarzen Ledersofa - ober edel!!!
    Ganz liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Valomea,
    ein wunderschöner Herrenquilt ist das geworden. Was lange reift wird endlich gut! Und ich finde es bemerkenswert, daß sich dein Herr B. gold-gemustertes ausgesucht hat! Sehr geschmackvoll und edel.
    Ich wünsche euch/ihm viel Spaß damit.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und er war hin und weg - ganz besonders von dem GOLD! *kicher*

      Löschen
  4. Na an den Quilt, bzw. dessen Produktion wirst du bestimmt lange denken. herrlich, wie selbstironisch du wieder bist. Also, ich stehe ja auf Golddruck, da muß mir dieser herrliche Quilt ja gefallen. Respekt auch an den Mann für diese Stoffwahl.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ja bekennende Golddruckstoffliebhaberin und finde den Quilt alleine aus diesem Grunde schon toll. Ein sehr wertvolles Geschenk, was Du da hergegeben hast.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schöner Quilt. Ich bin ja nicht so der Golddruckfan, aber der sieht sehr edel aus. Würde sich auch gut auf unserem schwarzen Ledersofa machen 😉
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Das sind wunderschöne Stoffe mit dem Golddruck. Der Quilt ist wirklich fantastisch!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht wunderschön aus und toll, dass er sich die Stoffe selber ausgesucht hat! LG Ingrid und Glückwunsch zum fertigen Quilt!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, selbst ausgesucht und bezahlt.... Solche wünsche erfüllt man doch gerne, zumal wenn das Ergebnis auch noch so schön ausfällt!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    der Quilt ist dir super gelungen, passt ausgezeichnet für ein männliches Wesen, durch das Gold hat er einen feinen touch. Aus diesen Stoffen habe ich mir schon mal eine Tasche genäht.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    einen wunderschönen Quilt hast Du dem Herrn B. da genäht. Unbunt mit Gold lässt das Ledersofa zur Kuschelwiese werden ;)
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea,
    Du hast einen tollen Quilt genäht und ich kann gut verstehen, dass es genau diese Stoffe sein mussten. Ich gebe es ja zu, ein bisschen stehe ich auf auf Gold und Glitzer und Glimmer... Dein Quilt gefällt mir sehr gut. Ähnliche Stoffe habe ich vor einigen Jahren auch einmal verarbeitet.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Valomea, was für ein schöner Quilt! Manches braucht eben seine Zeit und es hat sich gelohnt zu warten, denn was lange währt ...
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde das ist ein toller Männerquilt!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  15. Boahh was ist der schön geworden ... manche Dinge brauchen eben einfach ihre Zeit um zu werden :)
    LG Zicki

    AntwortenLöschen
  16. Edel, das glaube ich gerne, dass der auf dem Ledersofa gut wirkt.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen