Dienstag, 17. Januar 2017

Ich quilte....

Marianne hat es gestern gleich gemerkt - ich drohe mich zu verzetteln! Aber der NYB-Ausflug gestern war echt nur ein Ausflug, da wird jetzt nichts genäht, nur die Stoffe habe ich schon mal gewaschen und gebügelt... Denn ich quilte am Frauenrechtsquilt. In der Advents- und Weihnachtszeit hatte ich den Quilt beiseite gelegt, da wollte ich mich nicht mit diesen vielen schwierigen Themen befassen, die ich in den Quilt "eingewebt" habe. Aber nun war es an der Zeit, weiterzumachen. Bevor ich mir einen neuen Block vornehme, lese ich immer noch mal die alte Widmung nach, sofern ich dem Block eine zugeordnet hatte. Am Anfang hatte ich das noch nicht gemacht, im Verlaufe des Nähens habe ich mich dann aber schon mit den oft "amerikanischen Themen" beschäftigt und noch später dann vielen Blöcken eine eigene Widmung gegeben. Ich lade Euch ein, Euch mit mir gemeinsam noch mal zu erinnern. Denn viele der Themen sind aktueller denn je! Allerhand Blöcke sind inzwischen fertig gequiltet, da ich nach der Quilt-as-you-go-Methode arbeite, geht das nicht der Reihe nach, sondern auch danach, auf welchem der drei Teile ich gerade bin oder welche Farbe ich gerade eingefädelt habe, aber das ist ja egal... Jedem Block habe ich den Link zu seiner Nähgeschichte beigefügt, so dass - wer will und mag - gern noch mal ein bisschen nachlesen kann...
Block 5 erinnert an die Erringung des Frauenwahlrechts in New Jersey. Eine amüsante Geschichte zur Zeit ab 1776, wo Witwen mit Besitz eine Zeit lang als einzige Frauen wählen durften. Markiert durch das Kreuz im Block.


Block 6 - ohne Widmung, dafür mit allerhand unvernähten Fäden! *lach*
Die Quiltmuster sind nicht immer sehr einfallsreich, oft nutze ich diese Blumen oder die Bögen in den Dreiecken, das geht flott und sieht ziemlich gut aus, finde ich.


Block 14 - ursprünglich den "unsichtbaren Frauen" gewidmet. Mit Eheschließung wurde der Familienname und das Eigentum an den Ehemann "abgegeben". In der Diskussion der Näherinnen damals aber auch das "stille Eigenleben" der Frauen. Was gehört uns ganz allein, wo ist mein persönlicher Freiraum? Und da war bei mir die Stoffwahl klar! *lach*



Block 16 habe ich Mutter Teresa gewidmet, der hat so schöne "T"'s. Eine durchaus umstrittene Person, aber ich schätze ihre Hingabe an die Armenhilfe einfach.


Block 19 - für das Recht zum Wandern an der frischen Luft - man kann es sich kaum vorstellen...


Block 20 ist für mich ein ganz besonderer Block. Memory wreath - Erinnerungskranz. Aufwühlend.... der Kranz erinnert an Jyoti Singh Pandey, ein Name, eine Frau an die wir uns erinnern sollten... In der Blockmitte ist nun der "Strudel der Ereignisse" zu sehen.


Block 21 - der Schirm als Erinnerung an tolle Ideen aus früherer Zeit.... Da muss ich vielleicht noch ein paar Schirmrippen einfügen, das Schirmteil bauscht recht hoch.


Block 22 beschäftigt sich mit frauenfeindlichen Witzen



Block 24 erzählt uns was über "Blaustrümpfe", hier gefällt mir das Quiltmuster richtig gut! Sagte ich schon, dass das Quilten von Samplern total viel Spaß macht? Jeder Block anders, jedem kann man mit dem Quilten ein eigenes Gesicht geben.... Aber das braucht natürlich seine Zeit. Ein anderes Mal gibt's andere Blöcke!


Kommentare:

  1. Wahnsinn, wieviel Arbeit da drin steckt und noch folgt. Aber ein ganz besonderes Projekt. Kann ich mir vorstellen, dass da viel Herzblut drinsteckt.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Schön, daß Du uns daran erinnerst. Vielleicht sollte ich mir meine Blöcke auch mal wieder anschauen und zeigen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Blöcke und schöne Widmungen hast du da entstehen lassen. Da bin ich ja mal gespannt, wie der fertige Quilt aussehen wird.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Klasse!
    Ich find es gut zu sehen, dass dieses Projekt nicht in einer Schublade verschwindet!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da musst du wirklich dran bleiben, den Quilt musst du unbedingt fertigstellen!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Valomea,
    so ein schöner Quilt für zum Teil so furchtbare Situationen (z.B. Jyoti Singh Pandey). Ihm solltest du eine eigene Blog-Seite widmen finde ich.
    Begeisterte Grüße, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    da hab ich mir jetzt sehr gerne die Zeit genommen und ganz ruhig deine Widmungen gelesen. Es war sehr interessant und die Blöcke dazu eine Augenweide. Interessant für mich, dass du die Quilt-as-you-go-Methode anwendest. Ich liebäugle für das neue Projekt 6K12B auch das erste mal damit. Bin mir aber noch nicht sicher, das Zusammennähen schreckt mich ab.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich, was du für schöne Gedanken und Erinnerungen du mit uns teilst. Dein Quilten ist wundervoll mit anzusehen. Ich würde gerne in Plön sehen, wie das zusammennähen funktioniert. Ich kann mir das noch nicht so richtig vorstellen.
    Ich bin jedenfalls ganz hin und weg.

    AntwortenLöschen