Sonntag, 22. Januar 2017

Stoffdiät 2017

Bei Marion habe ich davon gelesen. Marion kenne ich persönlich: rank und schlank und von Diät keine Spur! *lach* Aber in ihrem Stofflager sieht's offenbar so aus wie in meinem: Wir brauchen eine Diät!
Frau Küstensocke hat sich der Sache angenommen. Ich versuche das ja schon länger - leider erfolglos. Gemeinsam geht's aber vielleicht besser als einsam?

Folgende Themen werden ins Visier genommen:
Januar: Stoffidät 2017 - meine Ziele und erste Ideen
März: Update Stoffdiät - Was tun mit ungeliebten Stoffen? Wer tauscht mit mir?
Mai: Update Stoffdiät - Schnittmuster/Projekte mit hohem Stoffverbrauch, Tipps und Tricks
Juli: Update Stoffdiät - ich brauche neuen Stoff, sonst dreh ich durch. Stragtegien gegen die Rückfallgefahr!
September: Update Stoffdiät -  Nähpläne für Herbst/Winter, dicke Stoffe vernähen schafft mehr Platz
November: Update Stoffdiät - Geschenke für Weihnachten, prima für Reste.
Januar: Finale Stoffdiät - ich bin runter vom Stoffberg! Meine Bilanz. 
Alle zwei Monate wird es bei Frau Küstensocke ein Linktool geben und wir können unseren aktuellen Stand der Stoffdiät vorstellen, Projekte zeigen oder auch "Problemstoffe" zu denen wir Ideen suchen....  so Frau Küstensocke.

Meine Ziele und ersten Ideen:
Als Patchworkerin bin ich ja von vorn herein im Hintertreffen. Hier wird nicht nach Metern genäht, sondern nach Gramm. Und trotzdem wurde es in den letzten Jahren im Nähzimmer immer enger. Und das lag nur zum geringsten Teil daran, dass ich selbst zugenommen habe! *lach*
Das ist mein Stofflager:


Ich sammle die Patchworkstoffe in Schuhkartons nach Farben sortiert. In einem der roten sieht es z.B. so aus:


Anfangs hatte ich natürlich von jeder Farbe nur einen Karton, das reicht bei vielen inzwischen schon lange nicht mehr aus - Grün benötigt bereits 3 Schachteln! Im Schrank hinter dem Regal sind Kisten und Tüten mit Vlies, Jeans, Material für Nesteldecken, Wachstuch, Leinen.... wüstes Durcheinander!


Das in den letzten Jahren selbstverordnete Nähen-aus-dem-Bestand reicht immer nur bis zum nächsten echten Notstand, wenn man z.B. kein Vlies H630 mehr im Haus hat. Dann passiert bei mir Folgendes: Vlies-bestellen-online-shop-ach-gucke-mal-ein-sonderangebot-ich-könnte-noch-ein-paar-Stoffe-für-den-Dear-Jane-dieser-blaue-ist-aber-auch-süß-nur-30-cm....  Wenn Frau Küstensocke schreibt, sie hat 2016 sage und schreibe 262 Meter Stoff vernäht, so ist das für mich unfassbar. Denn wenn ich als Patchworkerin 4 Meter Stoff kaufe, kann ich daraus 1000 Teile schneiden! Ich habe im letzten Jahr 16,77 Kilo "rausgenäht" aus dem Nähzimmer, aber 20,86 Kilo sind eingezogen, davon 13 Kilo neuer Stoff, den ich selbst gekauft habe!

Der Plan:
1. gekauft wird - falls nötig - nur Beistoff und zusätzliches Material (Vlies, Reißverschlüsse etc.)
2. begonnene Projekte beenden (davon gibt's reichlich und das Material ist überwiegend da)

3. Kleidernähstart (das will ich schon lange mal angehen, mir fehlt jegliches Grundwissen, aber Stoff gibt's schon! *lach*)

4. Jeden Monat ein Projekt mit Material aus dem Korb. (der steht immer noch unangetastet unter dem Tisch und quillt über)


Dafür habe ich im Januar gar nicht mehr viel Zeit und noch allerhand Projekte, aber so eine Aktion spornt mich unheimlich an.
5. Die "Lockerungsregel"
Frau Küstensocke schreibt: "2:1 Regel.  Erst wenn zwei Teile/Nähstücke aus Bestandstoff vollendet sind, darf für ein neues Projekt neuer Stoff gekauft werden. Ein Projekt, für das ich noch extra-Futterstoff einkaufen muss, zählt dabei nur als halbes Projekt. Es muss auch etwas wehtun, damit ich für die Zukunft lerne ;-)"
Das muss ich leider etwas straffer fassen! Ihr kennt mich: ich nähe mal eben schnell ein paar Täschchen für den Orgelbasar - natürlich aus dem Bestand. 2:1 wäre da geschenkt.
Also eine andere Lockerungsregel: jeden Monat darf für ein neues oder laufendes Projekt etwas gekauft werden, wenn bis dahin bereits 5 Projekte in diesem Monat beendet wurden.
6. Eine Zahl: Am Jahresende 4 Kilo weniger als zum Jahresbeginn - das wäre toll. Dann hätte ich den Stand vom 31.12.2015 wieder....
7. Belohnung in Aussicht stellen
Kein Stoff! Nein, aber ein "richtiger" Kurs in 2018 wäre schön, ich besuche "nur" Nähtreffen (die sind immer total schön, aber ein echter Technikkurs wäre echt toll.

Leider geht die Diät mit einer Beichte los! Am Freitag kam ein Päckchen von Cotton&Color, da war Rabattaktion:


Der Stoff wiegt 1632 Gramm. Es sind Stoffe für den Dear Jane und/oder die Gloria flowers und - Ihr glaubt es kaum - eine Rückseite für den 365-Tage-Quilt! *lach* Nicht, dass der irgendwie weiter gegangen wäre, aber Ihr seht - ich denke an ihn! Und deshalb verkrümele ich mich jetzt sofort wieder ins Nähzimmer, dort wartet der Frauenrechtsquilt auf Vollendung!

Verlinkt bei Frau Küstensocke

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    einen tollen Plan hegst du..und ich finde es toll, die Stoffe zu verarbeiten und Angefangenes zu beenden.
    Ich nehme es mir auch immer wieder vor...so auch die Stoff Diät 2017(außer Beistoffe-Utensilien), mal schauen wie weit ich kommen...werde es bei dir verfolgen;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diese Aktion toll, muß mich aber dagegen entscheiden, denn ich brauche ab und an mal Stoff bzw. kann schlecht das eine befolgen und auf der anderen Seite Stoffe verkaufen. Werde aber gerne Euer Vorhaben verfolgen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Dann wünsche ich dir mal ein Nähjahr ohne schlechtes Gewissen ;-----)

    Diäten kenne ich gar nicht, da kann ich nicht mit umgehen, also lasse ich lieber gleich die Finger davon. Bei Gelegenheit wird mal ausgemistet, dafür muss aber Zeit und Stimmung passen.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  4. Eine solche Diät könnte ich, bzw. mein Stofflager, auch brauchen aber.....
    Ich habe mir für 2017 vorgenommen mir nichts vorzunehmen. Mal sehen wie lange ich es durchhalte denn die eine oder andere Link-Party lockt mich dann doch wieder.
    Meine Stoffabnehm-Diät mache ich also ohne "fachliche Begleitung". Außerdem habe ich gerade Stoff bestellt (huch) aber auch nur weil die Flanell-Schlafanzughose meines Sohnes auseinanderfällt und ich kann nicht nur ein Stück Stoff bestellen. Wie sieht das denn aus?
    Ich werde die Diät-Bemühungen als stille Leserin begleiten.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Valomea,
    das klingt ja sehr ambitioniert... Wobei ich Dich schon auf einem guten Weg sehe, die Statistik, die Du führst bei jedem fertigen Teil: RESPEKT!!! Ich denke da nur an die 2Gramm-Sterne... Meine Waage würde das gar nicht anzeigen ;) Und fast 17 Kilo "rausgenäht" zu haben, muss frau ja auch erstmal schaffen!
    Viel Spaß weiterhin beim Messen, Wiegen, Zählen und... Nähen,
    alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Hehe
    Ja sehr cool!
    Ich hatte das auch schon gelesen und habe überlegt...
    hmmm Aber ich nähe ja auch so viele Meter :-)
    Über deine Beichte am Ende hab ich herzhaft gelacht!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Valomea,
    du hast jetzt schon menen Respekt! Alle die tollen Aktionen, auf die du dich immer einläßt und tatsächlich sehe ich auch Ergebnisse bei dir! Ich habe früher immer alles anfangen (wollen) und dann mitten drin (spätestens) aufgegeben. Eben typisch Widder *lol*.
    Mein großes Ziel dieses Jahr: erstmal den Hexagon-Quilt fertig bekommen und dann mit den UFOs weitermachen. Mal sehen wie weit ich damit komme.
    Viel Erfolg wünsche ich und LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  8. Da hast Du doch auch schon ganz klare Pläne geschmiedet.
    Gemeinsam schaffen wir das!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    ha, ein Stoff-Junkie bin ich auch. Ich glaube ich habe so gar keinen Überblick mehr, was wo liegt, denn im Gegensatz zu Dir bin ich nicht so gut mit dem Ordnen. Oder, ich kaufe erste einmal Schuhe...und dann....sortiere ich...*lach* Ja, und Rabattaktionen beines Lieblings-Stoff-Lädchens verfalle ich auch ohne lange zu zögern. Ich werde Dich bei Deiner Aktion weiter beobachten,,,,,
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea!
    Ehrlich gesagt nusste ich gerade breit grinsen und schmunzeln (laut lachen wollte ich nicht, weil der Kleine gerade auf meinem Arm eingeschlafen ist). Dein Post ist mal wieder spitze. Ich kann dich so gut verstehen was das Stoff shoppen angeht. Und wenn ich an die letzten Wochen angeht... ich will nicht wissen, wieviel Kilos ich zugenommen habe... natürlich nur Stoff... ;)
    ich freu mich auf jeden Fall auf deine Berichte zur Stoff-Diät ubd wünsche dir viel Erfolg!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea, ich habe auch schon bei Marion kommentiert, ich lese mit großer Begeisterung, dass ihr -auch- Stoffberge reduzieren wollt. Ich habe mir die Diät schon im Dezember selbst auferlegt, ich nähe im Wohnzimmer und es passt alles nicht mehr in die Kommode, es ist schrecklich, ich denke, die Quilts zu nähen ist auch sehr tückisch, man kann schließlich auch immer noch einen kleinen Kombistoff gebrauchen..... Ich habe hier alleine Stoffe für
    drei Quilts, einer davon halb angefangen. Mein großes Problem ist, dass in meinem Kopf viel mehr Ideen sind als Zeit sie umzusetzen,
    ich werde verfolgen, wie es bei Euch im Stofflager weitergeht und selber bei mir auch kritisch sein!
    Liebe Grüße, Sandra aus Dresden

    AntwortenLöschen
  12. Naja, als du die Stoffe bestellt hast, wusstest du ja noch nicht, dass du Diät machen möchtest. Und wir wollen ja auch keine Nulldiät :-)
    So wünsche ich uns, dass wir unsere Pläne so einigermaßen in die Tat umsetzen können. Und bei den Patchworkstoffen ist das in der Tat ein Problem. Ich habe drei NeedleCosy's genäht! 33g Stoffabbau. das ist echt mühselig!

    Und noch danke für dein Lob. Rank und schlank! Hört sich gut an :-)
    Marion

    AntwortenLöschen
  13. Ein super-sympathischer Post. Großartig Dein Geständnis im letzten Teil und diese Nummer mit "ich bestelle nur mal schnell Vlies und zwei Reißverschlüsse" kenne ich auch. Und dann wundert man sich , woher der Stoff in dem Bestellpaket kommt... Und wenn der neue Stoff ein neues Zuhause braucht, musst Du erstmal Schuhe kaufen - eine gute Kompensation für die Entsagungen beim Stoffeshoppen ;)
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  14. Wie wunderbar, dass Du dabei bist! Ich freue mich sehr! Ganz fest drücke ich die Daumen, dass Du gut voran kommst. 5:1 ist eine gute Vorgehensweise, wenn Du vorwiegend kleinere Projekte nähst. Deine nach Farben sortierten Stoffen - ist eine gute Idee und sieht in jedem Fall sehr schön aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  15. Oh ja, das kenne ich nur zu gut: Kurzwaren bestellen und dann noch im Shop stöbern, denn wenn man schon mal Versand bezahlt...ganz gefährlich. Aber ich habe mir auch wirklich vorgenommen auf solche Aktionen zu verzichten! LG Angela

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Valomea,
    ich drück dir die Daumen für deine Stoffdiät, nicht das am Ende mehr in der Stoffschachtel ist als entnommen wurde ;o))...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Valomea,
    Stoffdiät - das ist auch so ein guter Vorsatz für dieses Jahr!! Ich seh das locker! Der eine sammelt Briefmarken o.Ä. ich sammle Stoffe. Die werden gestreichelt, sortiert und angeschaut. Hast du dir schon einmal überlegt in ein größeres Zimmer umzuziehen (hi,hi)? So einen Nähkurs kann ich dir nur empfehlen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst lachen: habe ich!! Wir haben das neulich erst wieder diskutiert, ob ich nicht ins Gästezimmer umziehen will. Wurde vom Hausherrn angeboten. Nein! Will ich nicht! Ich will das besser in Griff bekommen! :-)

      Löschen
  18. Nice to know that I am not the only one with a healthy fabric stash! I need to use up some of mine too! Good luck!! Christine x

    AntwortenLöschen
  19. Alle Diäten sind schwierig durchzuhalten. Ich finde Deine Pläne gut und sehr ehrgeizig.
    Bin gespannt was da so Alles fertig wird!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  20. Schön, eine Patchworkerin in unserer Runde! Ich bin schon gespannt, was Du alles nähen wirst.
    Alles Liebe,
    Marianne

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Valomea,
    JEdes Wort in deinem Post könnte von mir sein aber nur bis zum Beginn der Stoffdiät.... Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du schaffst, was du dir diesbezüglich vorgenommen hast.
    GLG Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Danke für den sehr amüsanten Blog-Post. Beim Lesen habe ich gelacht, geschmunzelt und genickt, weil es bei mir ähnlich aussieht. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Diät, sollte sie trotz guter Absichten nicht funktionieren, ist es auch nicht schlimm. Schließlich frisst Stoff kein Brot.
    Ganz liebe Grüße, Angelika von verflixt und ANGE_naeht

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Valomea, da wünsche ich Dir viel Erfolg (ab morgen findest du vielleicht eine Gelegenheit auf meinem Blog :-)). Du schaffst das schon! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Valomea,
    das sind ja sehr ehrgeizige Ziele und ich bin gespannt, wie am Ende des Jahres dein Fazit lautet.
    Bezüglich der Versuchungen: H630/H640 bestellst du in Zukunft bei mir und ich werde mich weigern, dir auch nur ein Fitzelchen Stoff dazu zu verkaufen ;))

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  25. Ja, mach das mal! Ich halte eigentlich immer Diät und brauche diese Aktion nicht. Natürlich nur auf Stoffe und auch Wolle bezogen. `ne richtige Diät wär mal sinnvoll :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Valomea, gründen wir so eine Gruppe zur Selbsthilfe. Ich bin auch ein StoffEichhörnchen.
    Für Deinen Korb hätte ich ja Ideen: mach Henkel dran, da kannst Du Begradigungsstreifen vom Quiltsandwich rein legen und das Ergebnis dann bei Nix Plastix Upcycling verlinkten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Valomea, gründen wir so eine Gruppe zur Selbsthilfe. Ich bin auch ein StoffEichhörnchen.
    Für Deinen Korb hätte ich ja Ideen: mach Henkel dran, da kannst Du Begradigungsstreifen vom Quiltsandwich rein legen und das Ergebnis dann bei Nix Plastix Upcycling verlinkten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen