Montag, 23. Januar 2017

Wetterquilt - die Legende

Bevor ich den Stoffbergen zu Leibe rücke (*quiiietsch!*:-), habe ich allerdings nur eine Kleinigkeit genäht. Nach dem etwas holperigen Quilten letzte Woche habe ich das Garn und die Technik gewechselt, vielleicht wollte die Maschine nur Abwechslung? Ihr müsst noch mal Wetterquilt gucken. Denn Herr B. hatte ja gesagt, der Wetterquilt sei ja ganz schön, aber er tauge nix ohne eine Legende, wo man die Temperatur erkennen kann. Pah! Dann bekommt er eben eine Legende!


Die Zahlen hatte ich mir ausgedruckt, auf diese seltsame Folie aus Reisstärke übertragen, die sich dann in Wasser auflöst, und dann freihand mit der Maschine gestickt.


Da bleiben zwar zu Anfang diese Hunderttausend Fäden übrig, aber gestickt ist das Ganze viel schneller als ich es mit der Stickmaschine passend hinzirkeln könnte.


Das Top hatte ich auf Thermolam gelegt, aber noch keine Rückseite hinzugefügt, so musste ich die Fäden nur durchziehen und nicht auf der Rückseite verstechen, die sind nämlich jetzt "innendrin".
Die Stoffe hatte ich ja ganz zu Beginn in zwei Gruppen getrennt - die Strahlenden und die Matten. Das ist natürlich nicht so ganz eindeutig und liegt sehr im subjektiven Auge des Betrachters, aber so konnte ich das schöne vom weniger schönen Wetter trennen. Das hatte ich ja jeden Tag mit notiert. Die Legende hat nun oben eine Erklärung zu den zwei Spalten.


Der Wetterquilt selbst hat unten noch eine handgestickte Jahreszahl bekommen und die Legende die Einheit, in der ich die Temperatur gemessen habe :-)


Und jetzt ist alles im Treppenaufgang arrangiert.


Hier hängt bisher nichts weiter und nach oben ist Platz für die Wetterquilts aller Folgejahre! :-)


I'm so happy... lalala.....
Im Geist vergleichen wir schon den Januar 2016 mit dem Januar 2017. Dieser Satz ist jetzt "Vertuschung der objektiven Schwierigkeiten der deutschen Sprache"! *kicher* - denn wer kann, bitteschön, aus der Pistole geschossen den Plural von "Januar" sagen?? - Wir wissen es, seit heute Morgen der Duden auf dem Frühstücktisch lag - wir werden die Januare, Februare, Märze, Aprile, Maie, Junis, Julis, Auguste, September, Oktober, November und Dezember vergleichen!
Gewicht: 65 Gramm

Kommentare:

  1. Die Legende gibt dem Wetterquilt den letzten Kick. Ne, ne, da hätte ich auch nicht daran gedacht. Aber so ist es super!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. *kicher*
    Aprile :-D
    Hehehe
    Ich finde das echt genial und mit Legende hat es noch das I-Tüpfelchen bekommen!
    Klasse!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Super die Legende - irgendwie hatte ich die ganze Zeit genau darüber nachgedacht, woher man das weiß ... es sieht wunderbar aus! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Wo er recht hat, hat er recht. So ist es jetzt perfekt!

    Gruß Marion,
    die heute 210g Stashabbau bei den Patchworkstoffen verzeichnen darf :-)))

    AntwortenLöschen
  5. Ne, wie cool! Das ist genau richtig und ist wirklich das Tüpfelchen auf dem i! Siper Idee!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja genial, liebe Valomea :-) Ich habe die ganze Zeit gehirnt, dass so eine Legende schon nützlich wäre und sie auf die Rückseite verortet... Aber das wäre doch mega umständlich zum Nachschauen... Bei Deinem Modell findet die Unterscheidung nach sonnigen und trüben Tagen dann auch eine Erklärung, klasse!!! Und so aufgelistet sehe ich erstmal richtig, wieviele verschieden Farbtöne Du verwendet hast, RESPEKT!!!
    Vielen Dank für die Inspiration und alles Liebe, Katrin (die jetzt auch so etwas wie eine Temperatur-Aufschreib-Routine gefunden hat)

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin schwer, nein allerschwerst begeistert und die Idee einer Legende war perfekt. Hat Mann gut mitgedacht und Du allerbestens umgesetzt. Stark!!!!! Genau so hatte ich es mir für mich auch gedacht, ich hatte nur im Kopf, das ich diese Legende direkt im Quilt mit einbaue, denn bei mir wären es nie zwei geworden. Aber so ist es ja nicht mal einer.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee zur Legende ist genial und deine Variante sieht super aus.
    Und die Idee mit der Stoffdiät ist ja wieder ganz verrückt. Sollte ich vielleicht auch mal machen. Aber bei mir würde es schon am aufschreiben scheitern. In Statistiken bin ich ganz schlecht. Da vergess ich immer die Hälfte.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Die Legende ist echt eine hammer Idee! Die gehört wirklich dazu. :)

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  10. Wow, jetzt kann man/frau nachvollziehen welche Temperaturen an welchen Tagen 2016 waren...hat Herr B. gut gemacht ;o))) und du gut umgesetzt...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das mit der Legende eine grandiose Idee, denn ich kannte mich mit den Farben auch gar nicht aus. So ist es jetzt viel besser!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  12. Wow, Valomea, ich bin schwer begeistert. Das ist so was von professionell und der Clou überhaupt. Einfach großartig und toll genäht/gestickt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Valomea,
    klasse, die Legende sieht neben dem WQ schon selbst sehr schön aus.
    Die Idee, die Fäden "drinnen" zu verstecken werde ich mir mal merken :-)
    Was macht denn der Junior da im Treppenhaus?
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin beeindruckt und begeistert! Der Wetterquilt sieht aus wie ein Kunstwerk der Klassischen Moderne! Und die Legende eine schöne Ergänzung. Ich geh davon aus, Herr B. ist zufrieden :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin echt erstaunt, was es alles für tolle Ideen gibt. Und die Legende dazu ist echt genial.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Aprile klingt ja lustig.😂
    Deine Legende gefällt mir gut.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen