Donnerstag, 2. Februar 2017

Stoffdiät 2017 - der Januar

Post ohne Bild. Nur Zahlen.
Der Januar ist natürlich voll in die Hose gegangen: erst am 22.01. hatte ich von der Stoffdiät-Aktion bei Frau Küstensocke gelesen. Und weil zuvor in diesem Jahr schon deutlich mehr als ein Stöffchen in mein Nähzimmer eingezogen war, hatte ich den dringenden Eindruck, ich müsste auch Stoffdiät machen!
Die Ziele:
1. gekauft wird - falls nötig - nur Beistoff und zusätzliches Material (Vlies, Reißverschlüsse etc.)
das war im Januar ja nun nicht mehr möglich, wurde aber seit dem Start der Diät beherzigt


2. begonnene Projekte beenden
Der Wetterquilt ist fertig geworden. Dazu habe ich außerdem eine Legende genäht. Ein wundervolles Projekt ist abgeschlossen, mit dem ich sehr zufrieden bin.
Der Frauenrechtsquilt, den ich bis Ende Januar eigentlich beenden wollte, ist noch nicht fertig.


3. Kleidernähstart
Da ist noch gar nichts passiert, da muss ich mir erst noch Mut antrinken!


4. Jeden Monat ein Projekt mit Material aus dem Korb.
Da ging es ja gut vorwärts. Zuerst die Brotkorbserviette und dann zwei Spinnwebtäschchen. Eine grundlegende Inventur habe ich mir lieber erspart!!


5. Die 5:1-Regel (jeden Monat darf für ein neues oder laufendes Projekt etwas gekauft werden, wenn bis dahin bereits 5 Projekte in diesem Monat beendet wurden.)
Das hat natürlich nicht funktioniert, weil diverse Käufe zu Beginn des Monats bereits realisiert waren.


Das Nähzimmer verlassen haben:
- Sternentischdecke (497 Gramm)
- Schuh für den Metalldetektor (32 Gramm)
- Wetterquilt (216 Gramm)
- Kissen (245 Gramm)
- Stricksocken (79 Gramm)
- 2 Häkelschneeflocken (2 Gramm)
- Legende für den Wetterquilt (65 Gramm)
- 6 Obst-Wiege-Beutel (16 Gramm)
- Brotkorbserviette (38 Gramm)
- Spinnweb-Täschchen (36 Gramm)
Gesamt: 1.226 Gramm


Gekauft wurden:
- diverse Vlieseinlagen, Tüll und petrolgrüner Cord (855 Gramm)
- Stoffe für den Quilt nach Jane A. Stickle (1632 Gramm)
- schwarze Rückseite für die Wetterquilt-Legende (410 Gramm)
- Wolle für die Jacquard-Socken (350 Gramm)
Gesamt: 3.247 Gramm


Ein krasses Missverhältnis und voll am Ziel vorbei! *lach*
Aber dieser Monat zählt noch nicht wirklich.... Dafür habe ich schon mal einen kurzen Blick in meinen kritischen Korb getan und Ideen entwickelt, das ist fast Gold wert!


Gesamtbilanz 2017 unter Berücksichtigung von Abfall und verschenkter Wolle:  
+1.049 Gramm

Diesen Monat gibt es noch kein Treffen der Stoff-Diäterinnen. Das passiert nur alle zwei Monate. Aber ich musste das für mich natürlich machen - sonst wird das nüscht! :-) Insgesamt bin ich trotz der negativen Bilanz sehr zufrieden. Ich habe ordentlich was genäht und den Korb ins Blickfeld gerückt - mehr braucht's nicht zum Glücklichsein! Spannend wird nun der Februar: werde ich es schaffen, die 5:1-Regel einzuhalten? Mir schwant in Bezug auf Metall-Zubehör ein Loch im Bestand!

Kommentare:

  1. :-D
    Du bist echt witzig!!!
    Alles zu wiegen :-)
    Ach ich finde, du machst das schon ganz richtig und mich würde das mit dem Korb auch total freuen!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ne, ne, so ein Eingangs- und Ausgangsbuch, das ist nichts für mich. Muß in der Schule schon so viele Notizen machen ... Außerdem habe ich gefühlt nur ein Drittel, naja vielleicht auch die Hälfte, Deines Vorrates. Aber ich lese gern mit, wie Du deinen Vorsätzen treu bleibst.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Ich schmeiß mich gerade wech vor lachen :o)))))...mal sehen ob meine innerbetriebliche Abarbeitung angefangener Sachen besser funktioniert ;o)...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Die Einkäufe von vor dem Start kannst du wirklich nicht berücksichtigen. Die mal außen vor, hast du ein beachtliches Ergebnis. Du hast viele Projekte fertig gestellt, die aus dem Korb sind auf jeden Fall höher anzusetzen! Am schlimmsten finde ich die 5:1-Regel. Aber du schaffst das, bin ich überzeugt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Der gute Wille zählt :-D
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Das wird schon! Die Korbidee mag ich sehr! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch, daß die Kaufmenge aus dem Januar nicht dazu gehört, sondern zu diesem Zeitpunkt zum Inventar gehört. Das wäre nicht fair, oder Du müsstest eine komplette Inventur machen, sonst geht die Rechnung nicht auf.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Nicht schlecht, Herr Specht! Der Januar zählt nicht, ist denke ich die richtige Einstellung. Ich habe mir jetzt auch eine Stoffdiät auferlegt. Das wird aber auch einfacher, weil unser Patchworkladen ja leider zu gemacht hat und daher die Versuchung deutlich reduziert ist. ;)
    Ich freu mich auf jeden Fall auf deine Februarbilanz, die bestimmt deutlich besser ausfallen wird!
    liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  9. Haha, sehr cooler Post. Vielleicht sollte ich mich auch mal der Stoffdiät anschließen. Ich versuche auch immer Stoffabbau zu betreiben, aber irgendwie gelingt es mir nur mittelmäßig bis gar nicht :-D
    Ich lese bei dir gespannt weiter mit, ob du noch in eine negative Bilanz erreichst.
    Liebe Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Bewunderswert akkurat! Ich führe auch Buch und mein Januar verlief sehr gut. Mehr als 10 Meter weniger im Bestand und einige neue Kleidungsstücke im Schrank. Der Februar wird jedoch hart, da fehlt mir gerade etwas Motivation ein neues Stück zu beginnen. Wenn Du beim Kleiderprojekt Tipps brauchst, melde Dich! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Ganz ehrlich?! Bei mir war der Januar auch nicht berauschend. 400g Wolle sind dazugekommen. Aber da habe ich eine gute Ausrede, denn die habe ich geschenkt bekommen.
    Und nähtechnisch? Naja beim Patchwork geht das ja nur langsam voran mit dem Stoffabbau. Und ich habe eben viel Patchwork gemacht. Und Kleidertechnisch ist im Januar nicht viel passiert. Cardigan angefangen, aber noch nicht fertig!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea,
    deine Buchhaltung ist wirklich bemerkenswert. Ich drück dir die Daumen, dass das im Februar besser klappt. Ich war gestern in Heidelberg im Stoffladen. Eigentlich wollte ich nur Vlies für den Tula kaufen, aber es gab noch soooo viele schöne Sachen!!!
    LG Marianne

    AntwortenLöschen