Mittwoch, 3. Mai 2017

Stoffdiät 2017 - der April

Also in so einem Monat mit Urlaub schafft man ja gar nix! *lach*
Es war der 4. Monat mit der Stoffdiät von Frau Küstensocke. Ich bin weiter eisern dabei.
Die Ziele:
1. gekauft wird - falls nötig - nur Beistoff und zusätzliches Material (Vlies, Reißverschlüsse etc.)
Interessant.... ich hatte keinerlei Kauf-Bedürfnisse im Bereich "Ich brauche Stoff"! Die Beschäftigung mit bereits vorhandenen Überraschungen in meinem Korb und bereits im Kopf vorhandenen Projekten hat zu ausreichend Beschäftigung geführt...

2. begonnene Projekte beenden
Der Monat hatte gleich gut angefangen mit der Fertigstellung der STB. Nur ein kleines UFO, aber immerhin. Ein Weiteres habe ich begonnen zu quilten: die Tischdecke mit Gail-Pan-Stickmotiven. Die könnte ich Euch dieser Tage mal zeigen, denn da habe ich echt was geschafft. Und die Socken mit dem komplizierten Muster sind auch fertig geworden!

3. Kleidernähstart
Ruhe im Karton... den Jersey habe ich lieber anderweitig verwurschtelt... *kicher*

4. Jeden Monat ein Projekt mit Material aus dem Korb.
Da hatte ich für das Klatschmohnutensilo schon mal das alte Leinenkleid aus dem Korb geholt und winzige Stückchen abgeschnitten, ebenso ein Stück für den Boden. Und dann leider nur noch ein paar kleine Stückchen für das Jersey-Experiment. Weiter nix. Ach neee.... für das Tischset habe ich eine Rückseite und zwei verschiedene Dekostoffe für vorne im Korb "gefunden". Das wird im Mai aber wieder besser, da ist "Frottee-Monat" und obenauf liegt ja schon seit ewigen Zeiten dieses kaputte Handtuch und im Kopf ist dazu eine Idee.... :-)



April 2017
Doris hatte sich gewünscht, dass ich fotografiere, was ich rausnehme. Das klappt nicht, ich schneide ja immer nur irgendwas ab und lege den Rest wieder rein in den Korb. Und man sieht nach nun 3 Monaten kein bisschen, dass die "Fülle" im Korb abnehmen würde....

5. Die 5:1-Regel (jeden Monat darf für ein neues oder laufendes Projekt etwas gekauft werden, wenn bis dahin bereits 5 Projekte in diesem Monat beendet wurden.)
Hab' ich mir alles aufgespart für schlechte Zeiten, wo die Diäterin nach einem Bonbon schreit! *lach*
Es zeigt sich, dass ich diese Regel in keinem Monat bisher ausgelastet habe, offensichtlich sind die Bestände in meinem Nähzimmer so ausreichend in alle Richtungen, dass ich gut ohne Zukäufe auskommen kann.

Abgänge
Genäht/gestrickt
Star-wars-Schlamperle - 23 Gramm
Sew-together-bag - 149 Gramm
Klatschmohn-Utensilo - 62 Gramm
Norweger-Socken - 75 Gramm
Jerseynudel-Tasche - 99 Gramm
Monatstischset für den Mai -103 Gramm
Das war ja nun nicht gerade viel Genähtes diesen Monat, aber immerhin:

Gesamt raus aus dem Nähzimmer:  511 Gramm


Zugänge:
Gekauft: Nix!


Geschenkt bekommen/gebraucht:
1 Leggings - 142 Gramm

Gesamt rein ins Nähzimmer:   142 Gramm


Summa summarum war das trotz der wenigen genähten Dinge ein prima Monat!
Gesamtbilanz 2017 unter Berücksichtigung von Abfall und verschenkten Dingen: -3.915 Gramm
Das klingt so ein bisschen nach: 4 Monate - 4 Kilo. 12 Monate - 12 Kilo??

Etwas anderes ist mir noch im Nähzimmer begegnet - das Glas, in dem ich seit Jahren die leer genähten Garnrollen sammle. Zum Jahreswechsel schütte ich es aus und mache "Statistik". Dann fange ich wieder von vorn an zu sammeln. Und nun DAS! Ist das zu fassen? Seit Jahresbeginn nur eine einzige Rolle!


Ein Blick in den Garnschubkasten:


Da sieht es ein bisschen unordentlich aus. Alle Garnrollengrößen und Farben durcheinander. Ich greife offensichtlich immer öfter zu den großen Rollen. Als ich vor fünf Jahren begonnen habe, zu nähen, habe ich beim AL*I oder beim LI*L diese bunten Boxen gekauft, meine Maschinen nähen beide gut mit diesen Garnen. Aber in letzter Zeit nähe ich am liebsten mit den dünneren Polyestergarnen auf größeren Spulen. Die sind eben nicht ständig alle. Jetzt habe ich mal ganz bewusst zu den Resten gegriffen. Röllchen, auf denen nicht mehr viel drauf ist. Und siehe da....



Das werde ich noch ein bisschen voran treiben!
Und außerdem sage ich Euch: der Mai wird ein ganz fetter Monat! In meinem Kopf sind lauter schwergewichtige Pläne... Frottee, Jeans, Dekostoff.... Leider habe ich nicht so viel Zeit, ich muss ja noch weiter entrümpeln, aber das wird schon.
Frau Küstensocke lädt nach 4 Monaten Stoffdiät im Mai nun die Mittäterinnen ein, sich mit Schnittmustern oder Projekten mit hohem Stoffverbrauch zu beschäftigen. Da sollte ich mal über UFO's nachdenken.... :-)

Kommentare:

  1. Das sieht gut aus in deiner Bilanz - und wenn im Mai denn erst die "Schwerlasten" verarbeitet sind, wirst du ganz andere Zahlen vorweisen können. Bei mir wird es mehr, ich krieg grad von allen Seiten Jeans für Bankauflagen. Gut wäre es, wenn ich die gleich verarbeiten würde ...
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Toll, dass du so dabei bleibst!
    Ich hab ja auch gerade kein großes Bedürfnis nach Stoffeinkauf.. aber am Sonntag auf dem Flohmarkt lagen dann plötzlich Ballenweise Stoffe da!!! 3€ für echte Batiks und Miller Stoffe.... *hüstel*
    Ich denke du weißt wie es ausging?!?
    Naja aber die Beute hat noch gerade so in die schön geördneten Stoffkisten gepasst :-)
    Also war es wohl richtig, oder?
    :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss alles richtig gewesen sein! *lach*

      Löschen
  3. Hallo Valomea,
    ich denke immer, ich sollte mich auch mal so organisieren. Aber bei meinen Sponti-Lust-und-Laune-Projekten klappt das einfach nicht!
    Und irgendwie finde ich das gar nicht schlimm!
    Viel Spaß und LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  4. So schön das alles zu lesen und ich finde es klingt als wärest du auf einem prima Weg. Liebe Grüße und weiter gutes Diäten Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Deshalb kriege ich auch fast nie was leer, weil ich die häufigen Garne auf Konen habe. Deine Bilanz ist cool.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Also deine Bilanz ist doch super! :) Aber wenn man sich mal am Riemen reißt, ist das nicht kaufen auch gar nicht so schlimm - außer so "ganz gemeine" Patchwork-Freundinnen geben Tipps zu Ausverkäufen... ;D
    Die 23g Schlamperle haben heute meine eine Patchwork-Freundin zum Quiecken vor Entzuckung gebracht! Das Täschchen würde gehätschelt und getätschelt und ist sicherlich in die besten Hände gekommen. Ich soll ein gaaaaaanz liebes Dankeschön dir schicken. Du hattest also Recht. :D (Die Schoki habe aber ich behalten.)
    Liebe Grüße und noch Mal vielen Dank!
    Rike

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt ja alles richtig gut! Bleib dran!
    LG Judy,
    die heute ein bisschen Jersey gekauft hat. Aber nur ein bisschen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Na du bist ja echt eisern. Bei mir klappt das nicht ganz so gut :-(

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Oh, du bist so eisern. Ich bin gespannt was Du im Mai so zauberst. Liebe Größe, Marita

    AntwortenLöschen
  10. Nix gekauft? Respekt!
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  11. Sehr akkurat ist Deine Statistik, meine Hochachtung!
    Nächste Woche wird das Linktool zur Stoffdiät geöffnet, da solltest du Deinen Beitrag unbedingt verlinken. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Statistik und so akribisch, liebe Valomea. Ich halte seit Beginn des Jahres auch Stoffdiät und darf wie Du höchstens fehlendes für ein Projekt ergänzen. Schade, ich hätte mal wiegen sollen, was ich aussortiert und weg gegeben habe. Das waren einige Kilos!
    Herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  13. Hach die Idee mit den leeren Garnrollen ist völlig an mir vorbei gerauscht. Schade, da hätte ich einiges vorzuweisen. Zu spät.
    Ich lese bei dir sehr gerne wie du voran kommst mit der Stoffdiät. Das motiviert!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde es auch originell, dass du die Garnröllchen sammelst. Auch eine Art, Bilanz zu ziehen. Und für Deine Standhaftigkeit hast Du meine Bewunderung, ich schaffe das leider nicht so konsequent. Aber ich bin ganz froh, beim Stoffdiäten in so guter Gesellschaft zu sein. LG Ina

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön, dass du so gut vorankommst! Ich müsste mich auch mal um ein paar UFOs bzw. fällige Änderungen an bereits fertigen Kleidungsstücken kümmern. Freut mich, dass das bei dir so gut klappt. Da sollte ich mir von deiner Motivation eine Scheibe abschneiden...
    Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen