Donnerstag, 1. Mai 2014

"Taschenspieler-2-Kosmetiktasche" oder "Die Versöhnung"

Wegen der hellen Aufregung, die ich hier in die Weltgeschichte gestreut habe, gibt es heute ausnahmsweise die Wochenaufgabe beim Taschenspieler-SewAlong von nächster Woche schon zu sehen - zum Wogen glätten, sozusagen.
Erst dachte ich ja, dass dieses Täschchen niemals funktionieren wird.
Aber, da muss ich Abbitte tun: Nach der beschriebenen Korrektur war das weitere Zusammennähen ehrlich kein Problem mehr.

Zur Erinnerung:
Ich hatte die Faltentiefe der Längsfalten von 0,5 auf 1,0 cm erhöht. Damit passen Oberkante und Bodennaht von Außentasche und Futter in der Länge perfekt aufeinander.
Vorsicht beim Legen der kleinen Quer-Falten! Die dürfen 0,5 cm nicht überschreiten, sonst fehlt's dem Außenteil in der Höhe.
Die unterschiedliche Form der beiden Schnitteile muss man ignorieren. Das ist nicht so einfach, wenn man als Steinbock geboren ist. Aber es hilft vor allen Selbstzweifeln!
Der Rest ist dann kein Problem: Reißverschluss einnähen, Boden- und Seitennaht schließen, Bodenecken - passt alles zusammen.
Dann war ich ja ganz gespannt, was nun die gebogene Form der Außentasche mit dem geraden Futter macht. Da muss doch irgend etwas passieren? Irgend etwas Seltsames - Zauberei, Hexenwerk? Oder auch nicht? Der Blick in die Tasche offenbart Folgendes:


Das Futter passt sich irgendwie an. Obwohl ich es mit H630 hinterbügelt hatte, zeigt es sich nicht störrisch. Die Bodenecken von Innen- und Außentasche passen ineinander. Das Futter "knickt" einfach ein bisschen in der Seite "ein" und folgt damit der Form der Außentasche Das Innentäschchen steht auch nicht unmöglich in der Gegend rum - also alles im grünen Bereich, obwohl es innen insgesamt recht "faltig" wirkt.

Meine Abwandlung:
Ich habe nur eine RV-Seite verwendet und den Reißverschluss rund eingenäht. Das andere RV-Ende ist auf herkömmliche Art ins Täschchen eingenäht und nicht mit dem in der Anleitung beschriebenen Endstück. So geht die Tasche schön weit auf.
Das Innentäschchen ist aus zwei unterschiedlichen Stoffstücken und ich habe es links und rechts mit einer senkrechten Naht fixiert, dadurch entsteht noch ein schmales Täschchen für Stift/Nagelschere/Kajal/?? und das Hauptfach steht nicht "lose in der Gegend rum". Hier habe ich die Tasche mal umgedreht:


PS: von Farbenmix gab's auf meine Anfrage inwischen den Hinweis, dass der Schnitt vielfach getestet und für passig empfunden wurde, es könne an der Stoffart liegen... Vielleicht....
Nun fehlt noch ein Baumler-Dingens für den RV. Aber ich bin heute zu nix Gescheitem gekommen - wir hatten ein heftiges Gewitter mit Hagel und ich als besondere Draufgabe für den "Tag der Arbeit" so richtig schön Wasser im Keller... :-( In solchen Momenten bin ich in der Regel allein zu Haus - die große Familie weiträumig in der Weltgeschichte verstreut. Aber man muss es positiv sehen: ich war zu Hause, als es passierte und hatte Zeit...
Am Montag darf das Kosmetiktäschchen dann ganz erleichtert zu Emma, um sich beim Frühstück zu erholen von dem Schreck!

Schnitt:
Kosmetiktasche von der Farbenmix-2-CD
Außenstoff:
japanischer Webstoff von der PW-Messe Aschaffenburg
Futterstoff:
Möbelschwede
Vlies:
H630 auf das Futter gebügelt
Nerven:
aus dem Bestand der Quilterin (hoffentlich werden die nicht eines Tages alle…)


Kommentare:

  1. Da freu ich mich, dass alles IRGENDWIE gepasst hat :-) Diese Fältelungen außen finde ich jedenfalls richtig schön, mal was anderes eben.
    Erhol Dich gut vom Tag der Arbeit!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Valomea,
    Na, da hast du aber echt Nerven und Geduld bewiesen! Und das Ergebnis ist doch schön geworden. Deine Auflistung war einen riesen Schmunzler wert. :)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    Ende gut, Alles gut...aber deine Aufregung verstehe ich. Ich nähe Taschen, Beutel etc. am liebsten in Gemeinschaft...weil man sich da gleich austauschen kann und es nicht so auffällt, dass ich Anleitungen irgendwie nicht wirklich verstehe.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    das Täschchen ist super gelungen, trotz der anfänglichen Diskrepanzen.
    Du Arme, Wasser im Keller und alleine dagegen ankämpfen.
    LG und einen hoffentlich gemütlichen Abend
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  5. Aha, für passig empfunden? ...die hätten uns mal probenähen lassen sollen ;-)
    Deine Idee mit dem runden RV ist eine gute, das werde ich mir mal merken.
    Und dass du dem Tag der Arbeit gleich alle Ehre erwiesen hast ehrt dich noch mehr :)
    Beine hoch und liebe Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea,
    das Täschchen sieht richtig schön aus, super, dass es im Nachhinein doch gut geklappt hat.
    Mit Wasser im Keller warst Du bestimmt heute bedient, wir hatten damit auch immer Probleme. Vor ein paar Jahren haben wir eine Rückstauklappe einbauen lassen, seit dem haben wir Ruhe vom Wasser.
    Ich wünsche Dir ein stressfreies Wochenende.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    Ohjeeee, da hast Du aber Geduld bewiesen! Das Täschchen ist sehr hübsch geworden.
    LG
    Deborah

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    da hast du wirklich viel Geduld gehabt und das neben "Wasser im Keller"! Die Tasche sieht witzig aus und wie immer ist sie mit deinen eigenen Ideen ein Unikat. Das Wort "passig" ist mir noch nie begegnet. Ist das Alt- oder Neu-Deutsch?
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  9. Schaut super aus und passt doch alles ! :)

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  10. Dein Täschchen ist toll geworden, auch die Abwandlung !
    Bei mir hat es auch nicht richtig gepasst, aber ich habe es passend gemacht.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  11. Deine Kosmetiktasche ist toll geworden!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  12. Da bin ich aber froh, dass ich nicht als einzige Probleme bei der Kosmetiktasche hatte - wenn man alles genau nach den Maßangaben zuschneidet und näht, können die Teile gar nicht passen.... das geht rechnerisch schon nicht.
    Mich wundert es nur, dass die meisten scheinbar gar keine Schwierigkeiten hatten?

    AntwortenLöschen
  13. Sehr, sehr schick! Sieht megaklasse aus! Mir als Skorpion fiel das ignorieren der unterschiedlichen Formen übrigens auch schwer^^

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde Dein Täschchen trotz aller Widrigkeiten wirklich schön. Den RV so einzunähen ist klasse, muss ich mir merken.
    Passformschwierigkeiten hatte ich auch, aber dann denke ich mir immer, das liegt an mir und nicht am Schnittmuster. In dem Fall bin ich wohl unschuldig? ;o)
    LG Stephie

    AntwortenLöschen
  15. Ach, ich liebe es, wenn Nähfreunde mitdenken! Oftmals sind dadurch auch schon Fehler aufgefallen! Es ist eben nur so doof zu erklären... und mich hat es bestimmt 10 Taschen gekostet, bis ich so "um die Ecke" denken konnte... lach.. Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen