Sonntag, 17. Januar 2021

LaPassacaglia - die Türme

Im Fernsehen lief gerade "Der Herr der Ringe - die zwei Türme" - da musste ich auch Türme bauen, die lange Schatten in die Landschaft werfen! *lach*


Mit dem LaPassacaglia soll es ja voran gehen und ich brauche ganz viele Teilchen für den vierten großen Kreisel



Samstag, 16. Januar 2021

Einladung zu Maika's Bloggeburtstag

Maika lädt ein zu ihrem 7. Bloggeburtstag. 
 

Sie denkt sich ja jedes Jahr wieder etwas Neues aus für ihre Gäste. Mit Freude denke ich noch an die Buchstabenparty oder 2017, als drei Menschen in drei Schritten an drei verschiedenen Werken gebaut haben. Man, war das aufregend! Dieses Jahr werden gebrauchte Bücher verschenkt und genäht wird auch. Ich freue mich sehr über die Einladung liebe Maika. Und angesichts unseres Bücherbestandes sollte es kein Problem sein, dabei zu sein!
 

verlinkt wird bei Maika

Freitag, 15. Januar 2021

Wetterquilt 2020 - das Top

Es war wieder wie immer: ein ewiges Gezirkel um Millimeter in der Höhe und der Breite! Meine Güte! Diese schmalen Streifchen geben so nach, man muss höllisch aufpassen beim Bügeln. Einen Monat hatte ich "verkehrtherum" angefangen zu nähen und musste die NZG noch mal in die andere Richtung bügeln, man, man man... Aber nun ist alles soweit gut und der neue Randstoff ist dran. Vier Jahre lang hat der anthrazitfarbene dezent gemusterte Stoff für Rand und Binding gereicht. Nun war er alle. Ich hatte viel gesucht und den Stoff nicht mehr gefunden. Also musste ein anderer her. Farblich ist das okay, aber die Muster sind nicht so filigran wie auf dem alten. Nun ja... so sieht man eben die verfließenden Jahre! *lach*


Mein One-monthly-goal habe ich damit eigentlich erreicht. Das lautete "Fertigstellung des Tops". Aber wir wollen ja keine neuen UFOs! Also suche ich mir jetzt ein Stück alte Bettwäsche als Rückseite und ein Stück Batting und dann auf!

Donnerstag, 14. Januar 2021

Wetterquilt - wat mutt, dat mutt...

Ich lasse das Papier immer bis zum Schluss drin - wieso eigentlich?
 

Aber mit einem netten Film als Beiwerk ist auch das irgendwann erledigt...

Mittwoch, 13. Januar 2021

Fotoreise 33/52 - ...für....

Wir machen das ja ganz oft: wir nähen nicht für uns sondern für andere. Martin hat 

... für ...

zum Foto-Thema dieser Woche gemacht und ich zeige Euch etwas ganz Unspektakuläres, das ich für jemanden anders genäht habe, nämlich für Tochter und Enkeltochter. Irgendwie haben wohl beide etwas davon und das Tochterkind hatte es sich wünscht - drei Moltonauflagen für die Wickelunterlage
 

Im Oktober hatten wir einen Prototyp genäht und der wurde für gut befunden. Es ist Molton-Recycling von zwei alten Matratzenauflagen, die ich nur mit einem ganz schmalen Binding eingefasst habe. Kochecht. Simpel. Praktisch. Nicht in Rosa. Und schon unterwegs.
 
Gewicht: 249 Gramm
Verlinkt wird bei Martin im Blogzimmer in Woche 33 seiner Foto-Aktion

Dienstag, 12. Januar 2021

Der LaPassacaglia macht sich mal wieder auf den Weg

Es war reiner Zufall: eine der Mitnäherinnen des Togetherquilt fing einen LaPassacaglia an und postete das auf Instagram. Dort gibt es jetzt eine Gruppe #lapassacaglia2021, oder auch #passacaglia2021 und der werde ich mich anschließen. Mein Vorhaben, mich nicht zu neuen Dingen verleiten zu lassen von den vielen Möglichkeiten in Instagram, bleibe ich trotzdem treu - schließlich ist mein LaPassacaglia ein echtes UFO.
Was mir natürlich auch einen gewaltigen Vorteil verschafft: ich fange nicht bei Null an! *lach*
Und das ist der aktuelle Stand.
 

Es gibt noch zwei halbe Randkreisel, mit denen ich aber unzufrieden war und sie deshalb erst mal beiseite gelegt habe.
Nun werkele ich am vierten großen Kreisel und muss erst mal neue Schablonen mit Stoff beziehen. Auf geht's! 
Verlinkt wird bei Doris


Sie sammelt heute wieder die kleinen Fortschritte unserer Langzeitprojekte, zu denen mein LaPassacaglia eindeutig dazu gehört! Doris hat wieder ein richtig schönes Logo dafür gebastelt und ich bin gern bei dieser Aktion dabei!

Reparieren von 12 bis 12 im Januar und Februar

Hallo, Ihr Lieben! Nun ist es vorbei mit der Faulenzerei über die Feiertage! Bestimmt liegt in dem einen oder anderen Nähzimmer schon ein Stapelchen kaputter Sachen. Also reparieren wir wieder!


Manchmal sind es natürlich auch Dinge, die wir nicht mit Nadel und Faden wieder hinbekommen. Und war es nicht als hätte ich es geahnt als ich im Dezember von "kaputter Weihnachtsdekoration" faselte? *lach*
Hier haben wir den kopflosen Nick Nussknacker:


Mit ein bisschen Sekundenkleber konnte ich ihn retten, kurz bevor er nun auf den Boden zum Sommerschlaf darf. 
 

Und mit dieser winzigen Reparatur habe ich mich erfolgreich vor den größeren Katastrophen in meinem Nähzimmer gedrückt. Ich bin gespannt, wie es Euch ergangen ist. Und ich hoffe, Ihr seid wieder dabei wenn es hier heißt
 
Reparieren von 12 bis 12
 
Die Regeln bleiben gleich: bis zum 12. des Folgemonats könnt Ihr hier jegliche Reparatur verlinken. Egal, in welcher Technik sie ausgeführt ist. Ihr könnt nähen, Flicken aufbügeln, stopfen, kleben, hämmern, sägen, streichen.... Jedes reparierte Ding hat die Chance, uns weiter zu begleiten, schont die Ressourcen unserer Erde und ist ein Beitrag der Nachhaltigkeit.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Sonntag, 10. Januar 2021

Wetterquilt 2020 - der Dezember

Ein mal dran gesetzt geht das Nähen des Monatsstreifens ja wirklich schnell. Zwischendurch kam ich zwar ein bisschen ins Grübeln als ich neue Streifchen für manche Farben zuschneiden musste. Wird es einen Wetterquilt 2021 geben und ich brauche noch viele Streifchen oder eher nicht? Ich weiß es noch nicht genau und muss diesen hier erst mal nähen und aufhängen um zu sehen, ob noch ein Plätzchen im Treppenaufgang frei sein wird...
Der Dezember:


Ein durch und durch durchschnittlicher Monat. Eher kühl - aber nicht kalt. Eher feucht - aber nicht nass. Sonnentage gab es nur wenige. Den Eindruck hatte ich im November ja schon. Und wieder kein Blau (Temperaturen unter Null Grad)
Spannend ist der Blick auf die Niederschläge. Ich hatte mir im Kalender ein Datenblatt eingerichtet und dort sieht es nun so aus: 


Wir hatten im Jahr 2020 am westlichen Ortsrand von Bad Frankenhausen am Südhang des Kyffhäusers eine Niederschlagsmenge von 465,5 l/m². Das sind fast 100 Liter mehr als im vergangenen Jahr (371,5 l/m²), aber das deutschlandweite Mittel sind eben 710 Liter gewesen. Das langjährige Mittel (das wird über 30 Jahre berechnet) liegt bei 735 l/m². Da wissen wir doch, warum bei uns so viele Bäume eingehen und außerhalb der "Gießstrecken" im Garten kaum ein Blümchen wächst...

Nun kommt wieder der schwierigste Teil des Wetterquilts, der, bei dem gern ein UFO entstehen würde: ich muss die Papierstreifchen auslösen und dann die Teile passend zusammen tricksen. Ich hatte beim ersten Quilt - wo ich noch nicht wusste, dass weitere folgen werden - die NZG nicht abwechselnd nach links und rechts gebügelt, das Papier vor dem Zusammennähen der Monatsstreifen ausgelöst und das Ganze irgendwie in der Höhe korrigiert. Jedes Jahr die gleiche endlose Messerei. Bei diesen winzigen Streifchen ist auch das Bügeln ohne Papier ein gefährliches Unterfangen. Ich hoffe, dass es gut gelingt! Und werde natürlich berichten.

Samstag, 9. Januar 2021

It's UFO-time - meine Ziele für 2021

Neulich war der Post mit dem Rückblick auf meine UFOs in 2020 schon soo gut gefüllt, dass kein Platz mehr war, etwas über meine Ziele zu schreiben. Aber ich muss mir das deutlich vor Augen führen, damit es überhaupt etwas wird mit den UFOs! Denn leider sind letztes Jahr noch reichlich viele übrig geblieben...
 

1. Der Häuserquilt 
Er hängt unverändert in Einzelteilen am Schrank im Nähzimmer herum. Da fehlte mir bisher der Mut zum Mittelblock, den diese Quilts oft haben.


2. Die Vögel
Da war ich eine Weile recht intensiv dran, aber im letzten Jahr ist nicht ein Vögelchen geschlüpft
 

3. Die Federn
Parallel zu den Vögeln habe ich immer mal aus Webkanten Federn genäht. Aber nicht letztes Jahr...
 

4. Das anthrazit-gelbe Mystery
Oh neee.... auf das habe ich gar keine Lust!
 

5. Das 365-Tage-Challenge-UFO von 2016
Yeah - das ist ein WIP! Ich hatte es im Dezember hervor gekramt als die Modern Cologne Quilter zum Nähen eines togetherquilts aufgerufen hatten. Nun erlebt es eine vollständige Umwandlung und wird hoffentlich dieses Jahr ein fertiger Quilt werden. Da muss ich gleich mal ein Blöckchen nähen...


6. Valomea's Jane-Quilt. 
Das ist eine unendliche Geschichte, die letztes Jahr auch nur wenige Kapitel geschrieben bekam. Da möchte ich dieses Jahr ein bisschen voran kommen - z.B. die letzten Blöcke könnten genäht werden? An Stoff mangelt es jedenfalls nicht!
 

7. Die Tunika
Ende Oktober 2020 war ich zu einem Nähkurs zum Nähen von Kleidung. Dort habe ich zum Ende hin diese Tunika zugeschnitten und begonnen zu nähen. Das ist ein ganz großes Problem von Nähkursen: wenn man wieder zu Hause ist, sind diese Dinge wie "angeklebt". Kennt Ihr das?
 

8. Das LiBellchen
Auch ein UFO vom letzten Jahr. Leider war in der Adventszeit keine Zeit dafür. Schade...
 

9. und 10. Die Kasperpuppen
Das sind eigentlich mindestens 2 UFOs: das unfertige Gespenst und die zu reparierenden alten Puppen. Es gibt nämlich eine kopflose Prinzessin weil ihr Gesicht ganz zerfressen war.


Strick-UFOs gibt es ansonsten zum Glück nicht mehr so viele wie noch vor einem Jahr, nämlich genau eins:
11. Die Strick-Tunika
Da fehlt nicht mehr viel, es hindert mich allein die fehlende Lust auf diese fusselige Wolle! ;-)



Dann ist da noch...
12. der La Passacaglia
Den hatte ich vor Jahren als "Reise-Projekt" begonnen - allein: man reist nicht mehr. Und in den Urlauben zu Hause bin ich auch nicht wirklich dazu gekommen. Nun fand sich - ich bin nicht herum gesurft! Ehrlich! - von ganz allein in Instagram eine Gruppe, die einen LaPassacaglia nähen möchte. Na, da steige ich doch mit gutem Vorsprung mit ein! *lach*
Ich lege dieser Tage mal auf.


Nun kommen schon die "wirren" UFOs, die, die keinen Plan haben, oder überwiegend im Kopf bestehen. Diese Maschinenstickerei zum Beispiel:
13. Die Apple-Birne (so nenne ich sie)  
keine Ahnung, was daraus mal werden soll! Mag jemand sie haben?


Oder dieser zugeschnittene 
14. Wichtel
Zu dem finde ich vermutlich die Anleitung nicht mehr. Vielleicht ein Teil für die Tonne? Letztes Jahr in der Adventszeit habe ich ihn jedenfalls nicht angefasst, vorletztes Jahr auch nicht.... 


15. Der Probeblock vom Tannenbaumquilt
Aus dem könnte mal ein Kissen werden. Weil ich aus dem Tannenbaumquilt aber einen Tryptichon machen möchte, muss ich die Stoffe noch aufsparen und der Probeblock muss warten...


16. ein ganz geheimes Mystery
über das wir hier gar nicht sprechen.

Und natürlich ein ganz frisches UFO - 
17. der Wetterquilt 2020
Eieiei... der hängt aber dieses Jahr! Ich muss noch den Dezember nähen und der frisch genähte November ist auf dem Foto nicht drauf. Und mein Randstoff war alle. Ich hatte einen Ersatz gekauft, aber ganz glücklich war ich damit noch nicht. Mal sehen...


Das sind dann doch eine ganze Menge unfertige Objekte! Auf alle Fälle möchte ich dieses Jahr wieder ein paar davon vom Tisch bekommen. Alle kann ich unmöglich schaffen, ist auch nicht wichtig, aber ein paar wäre schön. Die Hälfte??
Priorität bekommen
- Wetterquilt
- LaPassacaglia
- Togetherquilt (365-Tage-Challenge)

Ich habe mir wieder ein UFO-Bingo gemalt und die UFOs in der Reihenfolge hinein geschrieben wie sie im alten Bingo "übriggeblieben" waren. Da sieht man sehr schön, dass die Prioritäten überhaupt gar kein Bingo ergeben werden! *lach*
Das war letztes Jahr auch schon so, aber das ist das wahre Leben.... Außerdem sind noch Felder frei. Es ist ja fast zu vermuten, dass ich - falls das mit dem Nähzimmer entrümpeln voran kommt - noch UFOs finden werde.


Verlinkt wird bei It's UFO-time und bei Annette's Let's finish old stuff
Dort kann man seine Erfolge in 2020 und seine Vorhaben für dieses Jahr noch bis zum 28. Januar verlinken.






Donnerstag, 7. Januar 2021

Wetterquilt - der November

Nun habe ich mich ja weit aus dem Fenster gehängt. Ich habe mich bei Elm Street Quilts eingetragen für das One Monthly Goal - ein festes Ziel für den Januar. Dort habe ich den Wetterquilt an den Start geschickt. Es muss ja mal voran gehen! Denn der hängt... Zu der Zeit, wo ich normalerweise meinen November-Monatsstreifen für den Wetterquilt genäht hätte, war ich in OMA-Urlaub. Und dann schlugen die Wellen der Adventszeit über mir zusammen.... Zum Glück ist alles ordentlich notiert, so dass ich jetzt problemlos das Wetter vom November zusammen nähen konnte.
 

Das Novemberwetter war eine Enttäuschung! Es war durchgängig flau und lau. Was ich damit meine? Kein Frost, kein Schnee, keine knackigen, aber sonnigen Wintertage. Dafür Nebel, mehr trübe als sonnige Tage. Nicht mal Regen! Ganze 8 Liter (in Worten: acht) hat es Niederschlag gegeben.
Nun muss ich mal sehen, dass ich den Dezember nicht so schleifen lasse. In der Regel ist der Wetterquilt das erste, was mir im neuen Jahr von der Nadel hüpft. Da wollen wir doch gar nicht erst anfangen mit neuen UFOs!

Mittwoch, 6. Januar 2021

Foto-Reise 32/52 - Eingang

Martin hat das Thema perfekt ausgesucht: so ein neues Jahr ist ja immer ein bisschen 

Eingang

Und bei mir ist das wieder einmal verbunden mit dem Vorhaben, ein bisschen ordentlicher und unbeschwerter in das neue Jahr einzugehen - also zu entrümpeln.
Im Büro haben gleich mal allerhand Papiere Eingang in die Rundablage gefunden! 
 

Und ich war deutlich schneller als die Putzfrau! *lach*
Verlinkt wird bei Martin.

Dienstag, 5. Januar 2021

One monthly goal - das Ziel für den Januar: der Wetterquilt

Elm Street Quilts sammelt auch dieses Jahr wieder die One Monthly Goal - ein guter Ansporn für solche fleißigen UFO-Sammler wie mich! Ich habe da zwar noch nie mitgemacht (wegen meiner fehlenden Englisch-Kenntnisse), aber als mir die Aktion heute eher zufällig über den Weg lief, habe ich mich kurzerhand entschlossen, meinen Wetterquilt ins Rennen zu schicken.
 

Wenn ich das richtig verstanden habe, erkläre ich hier das Ziel meiner Bestrebungen und am Monatsende das Ergebnis. Wir werden sehen.
Das ist die Ausgangslage:
Der Wetterquilt 2020 hat bisher 10 Monate, November und Dezember fehlen.
My weather quilt 2020 has ten month, november and december are missing


Das Ziel/goal setting:
Bis zum Monatsende möchte ich den November und den Dezember nähen und das Top fertigstellen.
I want to put the top of the weather quilt together!

Verlinkt wird bei Elm Street Quilts im Januar

Montag, 4. Januar 2021

Stoffdiät - was war - was kommt?

Es ist ja ein bisschen still geworden um die Stoffdiät, die Frau Küstensocke über mehrere Jahre sehr gut kommuniziert und mich damit motiviert hat. Bei mir war die Devise nach wie vor: eiserne Stoffdiät! Ich habe zwar nie "Inventur" gemacht und alles, was in meinem Besitz ist, mengenmäßig irgendwie erfasst. Das macht sich bei Kleiderstoffen vielleicht gut, bei Patchworkstoffen weniger. Und das will ich auch nicht tun, das ist mir zu aufwändig. Aber seit 2014 erfasse ich die Zu- und Abgänge, die im Nähzimmer entstehen und bekomme damit einen Überblick, ob es mehr oder weniger geworden ist. Ziel ist natürlich die Verringerung der Bestände, das ist klar. 2019 war diesbezüglich eine große Pleite, da waren zu viele geschenkte, geerbte und sonstwie aussortierte Stoffe ins Nähzimmer gewandert. In der Sidebar kann man sehen, wie sich die letzten Jahre dargestellt haben.
Wie erfolgreich war das nun im Jahr 2020? Ich habe relativ wenige Projekte genäht. Im Frühjahr die Taschen des Taschenspieler 5 waren da eine der größten Positionen. Leider musste ich damals Metall-Taschenzubehör dazu kaufen - und das wiegt! Wegen einem einzelnen D-Ring fängt man ja auch nicht an... *lach*
Ein weiteres großes Vorhaben war ja dieses Jahr das Nähen von Jersey und/oder Kleidung. Da bin ich leider überhaupt nicht an den Punkt gekommen an den ich wollte. Obwohl hier noch unverbloggte Dinge liegen. Aber in der Zugangsseite gab es Stoffkäufe, die schwer zu Buche schlugen, weil ich eben noch nicht den gewollten Rock genäht habe und die Babykleidung noch nicht nötig war. Das schreiben wir uns nun mal in die Ziele für 2021.
Dafür sind drei große UFOs fertig geworden: der NYB, 
 

der Wasser-Wind-und-Wellen-Quilt 
 

und der Gloria flowers. 
 

Für alle drei war das Material schon im Haus, so dass insgesamt unter dem Strich doch ein fettes deutliches Minus zu verzeichnen war. Ich schreibe das alles ja immer schön in einer Excel-Tabelle auf. Die Zahlen im Einzelnen:
 
Die Abgänge:
Vernäht/verstrickt: 12.933 Gramm
Abfall:  2.531 Gramm
verschenkt/aussortiert: 1.002 Gramm
Abgang gesamt: 16.466 Gramm
 
Die Zugänge:
Stoff neu:   6.687 Gramm
sonstiges Matrial neu: 1.247 Gramm
geschenkt/geerbt: 3.968 Gramm
Zugänge gesamt: 11.902 Gramm
Damit ist die Bilanz 2020: - 4.564 Gramm
 
Herz, was willst Du mehr? Man sieht das Weniger im Nähzimmer immer noch nicht. Das dauert vermutlich wirklich lange. Aber in manch' einer Stoffschachtel ist ein bisschen Luft. Und wenn ich mal aufräumen würde im Nähzimmer wäre vielleicht ein bisschen mehr Übersichtlichkeit zu gewinnen. Erst mal habe ich wenigstens die im Jahr 2020 leer genähten Garnspulen entrümpelt. Die sammle ich ja immer in einem Glas. Die letzte Spule passte nicht mehr mit hinein:


Aufgelegt sieht man, dass ich mein Ziel, dieses Jahr ganz besonders von den alten Garnen welche zu vernähen, gut verfolgt habe:


Die Ziele für 2021 bleiben gleich:
1. fleißig an der UFO-Liste weiterarbeiten
Das habe ich zwar im letzten Jahr auch gemacht, aber es ist immer noch genug übrig. Hier habe ich über den UFO-Abbau berichtet.

2. Stoff nur für konkrete Projekte kaufen und nicht in Versuchung führen lassen
Das ist mir gut gelungen. Lediglich Kleidungsstoffe und Taschenzubehör wogen schwer in der Bilanz.
 
3. Nähzimmer entrümpeln
Da bin ich leider nur in Minischritten voran gekommen. Die "eroberten" Bereiche sind zwar leidlich in Ordnung geblieben - das allein ist für mich ein großer Erfolg! - aber es geht eben langsam voran.
 
Die Nana hat es für dieses Jahr angeschubbst, ganz gezielt aus dem Bestand zu werkeln. Da bin ich doch gern dabei! Denn ich wünsche mir sehr, dass im Nähzimmer endlich die Übersichtlichkeit einzieht, die in vielen Teilen des Hauses inzwischen erreicht ist.

Verlinkt wird in Annette's Sammlung der Jahresrückblicke