Donnerstag, 15. November 2018

Ein paar Socken in Erwachsenen-Größe

Im Herbsthandarbeitsbingo gibt es eine schwere Aufgabe - genau in der Mitte: "ein Kleidungsstück für einen Erwachsenen nähen/machen".


Da fällt einem im ersten Augenblick "Rock" oder "Kleid" ein, aber das ist für mich unmöglich. Als Rike aber ihre Mütze zeigte, kam mir eine neulich schon fast wieder verworfene Idee in den Kopf zurück .... ein paar Socken in Schuhgröße 43 - wenn das man nicht erwachsen ist! Und weil ich aus dem Bestand stricken möchte (wegen der Stoffdiät) habe ich mir diese Wolle heraus gesucht:


Also los! Muss ich mich bisschen beeilen....

Montag, 12. November 2018

Reparieren von 12 bis 12 - der Schluss in diesem Jahr

Hach, was bin ich froh! Das gemeinsame Reparieren mit einigen von Euch hat dazu geführt, dass ich tatsächlich meine Stapel abgetragen habe. Zwischendurch war kurz mal echt nix zu Reparieren im Haus! So was hat ja immer keinen dauerhaften Charakter, aber immerhin... Nun steht die Adventszeit vor der Tür und Weihnachten will man ja sowieso nichts Kaputtes zwischen den Fingern haben und deshalb rufe ich nun zum letzten Mal in diesem Jahr auf zum gemeinsamen Reparieren.


Findet Ihr noch was? Bis zum 12.12. könnt Ihr Eure Reparaturen unter diesem Post verlinken. Und dann gibt's das "Abschlussfest" - ich werde alle Reparaturbeiträge der letzten Monate zählen und unter den fleißigen Reparatur-Feen einen kleinen Gewinn auslosen. Jeder Beitrag bekommt ein Los. Und dann machen wir Weihnachtsferien... ;-)
Seid Ihr dabei?
Für nächstes Jahr werde ich mir überlegen, ob ich weiter mit Euch reparieren will oder nicht. Mir gefiel das gut. So ein Reparaturpost "wertet eine Reparatur so richtig schön auf". Und das haben wir alle eigentlich verdient, oder? Was meint Ihr?

Samstag, 10. November 2018

UFO 21 von 40/2018 - ein Dosenkleid

Uns allen war ja ziemlich schnell klar, dass ich mir mit meinen 40 UFOs deutlich zu viel vorgenommen hatte für dieses Jahr, aber wenigstens über die Halbzeit wollte ich hinaus kommen! Der erste Versuch dazu war ja vor ein paar Tagen kläglich gescheitert. Nun lag das UFO immer noch da und ich wollte es ganz bestimmt nicht wieder wegpacken. Für eine Ordnerhülle, die so manche von Euch als sinnvolle Lösung vorgeschlagen hat, war das Teil nicht hoch genug. Aber dann kam mir die zündende Idee. Lagen nicht im Regal die Webkanten nun lose herum, weil mir die Dose abhanden gekommen war?
Eine leere Dose fand sich schnell und nun guckt!


Wer hätte das gedacht, dass aus diesem Streifen, der für eine Kosmetiktasche gedacht war, über den Umweg einer Buchhülle am Ende ein Dosenkleid geworden ist?! *ggg*


Auch hier habe ich erst mal die Linien nachgequiltet - sehr meditativ! Der Flyinggeese-Streifen ist einfach auf die Fläche obenauf gesetzt und die Kanten mit Schrägstreifen Gradstreifen versäubert.


Das war sicher nicht so sehr schlau, weil durch den Schwung der Nahtlinie der Streifen nicht super glatt liegt, aber  mit dem Zierstich ließ sich das Ganze dann einigermaßen gut festtackern.


Der Dreiecksstreifen hat leider nicht alle Ecken, warum auch immer, aber mit dem Endergebnis bin ich trotzdem seeehr zufrieden und die Webkanten haben nun ein neues Zuhause... ;-)


Das UFO verlinke ich bei der Paper Piecing Linkparty und bei Frau Augenstern. Und muss doch mal meine Liste beäugen, ob ich nicht noch eins finde, das mich anlacht... Und weil die Flying-Geese aus lauter Resten von diesem Quilt genäht sind, darf der Post auch noch zu Marions Restefest.

Gewicht: 61 Gramm
Vlies: festes Bodentuch

Donnerstag, 8. November 2018

UFO 21/2018 ist verunglückt!

Im Oktober hatte ich ja leider nur eins von meinen vielen UFOs geschafft. Voller Elan wollte ich diesen Monat nun gleich anfangen und hatte mir das türkisfarbene Stückwerk heraus gesucht.


Das Teil habe ich vor Jahren nach Grit's Muster genäht als gerade alle diese Kosmetiktaschen unter der Nadel hatten. Weiter war ich nicht gekommen. Immer mal wieder hatte ich es in der Hand, aber eine türkise Kosmetiktasche in dieser Größe kann ich nicht brauchen. Taschenklappe? Och, nööö…. Dann lag es wieder. Jetzt kam mir aber eine gute Idee - glaubte ich. Eine Notizbuchhülle in Türkis! Ja, das isses! Notizbücher hatte ich vor Jahren schon mal gekauft zu genau diesem Zweck. Den Hintergrundstoff habe ich erst mal ganz meditativ auf das Vlies gequiltet - immer den Linien nach


Das hat mir von der Struktur her schon mal gut gefallen. Macht ein kleines bisschen plastisch und ist schön fest. Aber dann! Das Flying-geese-Teil ist ein kleines bisschen zu breit! Das sieht man erst jetzt im zugeschnittenen Zustand. Nun würde es mit einem Schrägstreifen dort fixiert, sieht doch sch…. aus...…. Manno! Nachdem die Frustration verraucht war, habe ich kurzerhand eine Notizbuchhülle genäht. *kicher*


Richtig hübsch mit Einlegebändchen, das ich dem Stoffmuster angepasst habe.


Innen sind einfache Einstecklaschen


Nun habe ich für den Adventsbasar ein Notizbuch und ein hübsches UFO habe ich auch (noch) ;-)


Stoff: aus dem Fundus
Vlies: festes Bodentuch
Gewicht: 281 Gramm

Dienstag, 6. November 2018

Stich-um-Stich-zum-Ziel - mein Oktober

Heute ist der erste Dienstag im Monat - Zeit für Stich-um-Stich-zum-Ziel mit Doris und Lari.


Wer glaubt, ich hätte einen einzigen Stich an meinem vor vier Wochen gezeigten Projekt getan, der irrt! Nein, das ruht, obwohl nun ein passender Hintergrundstoff im Haus ist. Aber an einem anderen Projekt habe ich mich voran gestichelt. Hier hatte ich Euch von dem reichlich plötzlichen Kopfsprung in die Welt der Hexagons berichtet. Und weil tatsächlich ein paar der Strickerinnen aus dem örtlichen Handarbeitskreis infiziert waren, nähe ich nun weiter ein paar Hexagons zusammen. Das ist der aktuelle Stand:


Viel fehlt nicht mehr, dann hat es seine endgültige Größe. Was "Es" werden wird, verrate ich aber noch nicht. Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden....

Sonntag, 4. November 2018

Wetterquilt 2018 - das Oktoberwetter

Das Jahr bleibt spannend! Wer hätte das gedacht, dass uns bis in den Oktober hinein noch solche warmen Tage begleiten....


Interessant ist, dass wir vor 2 Jahren noch einen "normalen" Oktober hatten, aber schon letztes Jahr waren ein paar viel zu warme Tage dabei. Hier habe ich den Oktober 2018 mal unter den 17er gepinnt. Letztes Jahr war die "Hitzewelle" sogar noch später.


Die 26 Grad dieses Jahr sind allerdings wohl die Spitze Höhe! Im Vergleich sehen die Oktober der letzten 3 Jahre so aus - oben 2016, in der Mitte 2017, unten 2018:


Nun ist es endlich "richtiges" Wetter geworden, nass und grau und kalt. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich mal auf den Nieselregen im Herbst gefreut hätte. Dieses Jahr ist es anders: "Mehr... mehr... bitte mehr Regen!" Die Erde saugt jeden Tropfen weg wie nix und ich bin sehr gespannt, welche Spuren dieser supertrockene heiße Sommer uns dauerhaft hinterlassen wird...

Freitag, 2. November 2018

Oktober-Gold und November-Grau

Maika hatte für den Oktober zwei Farben gewürfelt, die mir ziemlich fern liegen - Schwarz und Gold oder Silber... ts, ts, ts…. Zum Glück sind mir dann die Reste von diesem Quilt eingefallen und ab da war es ganz einfach!


Nicht schwarz genug für diese Farbkombi? Doch! ;-)


Der Schnitt für die Clutch stammt aus diesem Buch (Werbung, tirili, tirila - unbezahlt mit Sicherheit).
Das Ganze ließ sich gut nähen und ergibt ein kleines feines Täschchen



Gefüttert ist sie mit dünnem festen Taschen-Vlies, die Klappe mit S320 und H630. Erst habe ich gedacht, die Klappe wird sich beim Einnähen vielleicht störrisch zeigen - so direkt neben dem Reißverschluss. Aber das war dann nicht schwierig. Unter der Klappe hockt ein Magnetknopf.


Das Innenfutter gehört ebenfalls zu der Stoffserie "Golden Elements" von Stof. Ich mag ja Gold und Silberdrucke eigentlich nicht so sehr, aber diese irgendwie doch.


Am Reißverschluss hängen ein SnapPapp-Streifen und ein Perlenbaumler.



Ziemlich kitschig. Ohne geht auch gut. Was meint Ihr?


Im Herbsthandarbeitsbingo gibt es ein Kreuzchen bei "inspiriert von einem Buch oder Film handarbeiten".


Gewicht: 89 Gramm
Verlinkt wird bei Maika's güldener Sammlung. Ich bin gespannt, was die anderen gezaubert haben. Ob schon weihnachtliche Modelle zu bewundern sind? - "Sternenglanz in rabenschwarzer Nacht" oder so?
Und auch wenn diese Kombination von Farben nicht meine erste Wahl gewesen wäre - es kommt noch schlimmer! *ggg*- denn den November können wir uns mit Grün - Orange verschönern! Damit bleibt dann für den Dezember Lila-Orange... Auweia.....
Außerdem darf das Täschchen zu Tina's ThemenTaschen im Grauen November. Denn sie ist ja nicht nur Schwarz-Gold, sondern auch ganz schön Grau! ;-)
Das Täschchen bleibt aber nicht bei mir - so eine schicke Clutch brauche ich nicht. Es darf mit zum Weihnachtsmarkt des Fördervereins "Marie Schall" und findet dort hoffentlich eine Liebhaberin! ;-)