Mittwoch, 29. Dezember 2021

Weniger ist mehr - 1000 Teile raus!


Neues Jahr - neuer Plan: ich war so zufrieden mit meinem allmählichen Entrümpelungs-Erfolg in diesem Jahr, dass ich nun Pläne schmiede, wie es weitergehen soll. Ihr erinnert Euch: Begonnen hatte es 2016 mit der Aktion "1000 Teile raus" bei Annette. Seitdem verschlanke ich unseren Hausstand und in 2021 bekam die Sache noch mal neuen Schwung mit dem Jahresprojekt der Zitronenfalterin. Man glaubt ja nicht, was das ausmacht, wenn man laut verkündet:

Ja, ich will!

Das ist zwar vielleicht wie bei Ehen, die mit diesen Worten beginnen und dann halten oder eben auch nicht. Aber mir hilft das sehr! Wir haben meine Jahresendbilanz 2021 noch nicht gesehen, die gibt es erst in den ersten Tagen des neuen Jahres hier zu lesen. Aber ich weiß es angesichts meiner bunten Bingo-Blätter, dass es gut gelungen ist. Immer wieder habe ich in Euren Kommentaren gelesen, dass meine Berichte die Eine oder Andere motiviert haben, auch ein bisschen zu kramen. Und manch Eine würde gern mitmachen, irgendwie. Also gibt es jetzt eine Einladung für Euch! Ab Januar 2022 möchte ich versuchen, über das Jahr hinweg 1000 Teile auszumisten. 1000 Teile klingt ja erst mal viel, ich weiß es aber aus der Erfahrung diesen Jahres: das ist in einem ordentlichen Hausstand nichts, gar nichts! *lach* 
Die Zahl ist im Prinzip auch wurscht. Jeder kann seine eigene Zahl für sich festlegen. Aber ein Ziel sollte man schon haben - sonst wird die Idee zu schnell versanden. 
Meine 25er-Felder von 2021 fand ich praktisch. Pro Feld macht das 325 Teile. Die farbige Visualisierung ist für mich immer wie eine Belohnung für das erfolgreiche Verabschieden der vielen Dinge. Manchmal braucht man ein Feld mit einer großen Zahl, manchmal eine ganz kleine, manchmal lege ich erst mal ein paar Dinge auf ein "Häufchen", manchmal brauche ich mehrere Felder... es bleibt auch jedem selbst überlassen, wie er die Dinge notiert, man kann schwerlich jeden Zettel und Schnipsel zählen!
Wer einen großen Hausstand hat und die 1000 schaffen will braucht drei 325-er Felder und dann noch einen 25er-Joker extra. Die Felder zeichne ich mir freihand auf Kästchenpapier:
 

Für das Ausmalen habe ich mir eine Legende mit verschiedenen Farben gemacht, die Kategorien bedeuten. Kategorien zu bilden macht nach meiner Erfahrung Sinn. Ich halte nichts davon, durch die Wohnung zu stürzen und wild eine bestimmte Zahl Sachen einzusammeln, die heute weg sollen. Lieber räume ich doch mal die Schublade mit den Kochlöffeln aus und gucke genauer hin! Ich finde nämlich, man sollte beim Entrümpeln unbedingt denken! Solche Sachen wie: 

Brauche ich das wirklich? 
Gibt's davon zu viele gleiche Teile? 
Ist es intakt? (wenn nicht: kann ich es reparieren?) 
und nicht zuletzt die wohl weltumfassende Frage der Marie Kondo: 
Macht mich der Gegenstand glücklich?
  
Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, kann ich entscheiden, was mit dem Teil werden soll.
Jede von uns kennt das wunderbare Gefühl, das man hat, wenn ein Fach im Schrank schön übersichtlich ist und nur Dinge enthält, die man gern benutzt! Diese Challenge wird der Weg dorthin sein!

Wie werden wir nun vorgehen?
- Jeden Mittwoch schlage ich ein virtuelles Treffen vor. 
     Der Mittwoch ist nicht "Gesetz", aber ich finde es immer schön, wenn auf mehreren Blogs 
     zum gleichen Thema etwas zu lesen ist.
- Jede Woche mittwochs werde ich Euch erzählen, mit welcher Kategorie ich mich in der Folgewoche beschäftigen werde.
     Das können Dinge sein wie "Geschirr" oder "Schuhe" oder "Stifte".
     Meine Auswahl wird der Dichte meines Kalenders folgen und keinem echten System ;-)
     Dieser Kategorie muss man NICHT folgen - aber man könnte.
     Man kann also frei aus dem Aufgabenfeld wählen.   
     Außerdem weiß ich, dass es mancher von Euch so geht wie mir: 
     das Nähzimmer ist eine Katastrophe! Darum habe ich pro Monat eine "Hobbywoche"
     vorgesehen, die man natürlich auch für jedes andere Hobby dieser Welt nutzen könnte!
- Es wird eine Linkparty geben, auf der man seine Blogposts verlinken kann. 
     Die Linkparty lege ich auf ein ganzes Jahr an. 
     Das hat den Vorteil, dass man jederzeit verlinken kann und wir gut "zurückblättern" können.
     Ich würde mich freuen, wenn Ihr die verlinkten Posts dort mit der Kategorie benennt
     Beispiel: "Valomea's Besteck" 
     Wer keinen Blog hat und trotzdem mitmachen möchte, kann mir seinen Beitrag per mail schicken.
- Wer eine Woche nichts schafft, setzt später einfach wieder ein - soll ja Spaß machen!
- Werbepost werden von mir gelöscht.
 
Das sind die Aufgaben, mit denen ich mich in diesem Jahr beschäftigen möchte. Die Kategorien sind frei gewählt, folgen meiner Erfahrung mit dem Entrümpeln nach Marie Kondo, sind aber ganz deutlich den Bedürfnissen eines größeren Haushalts und dem Zeitbudget einer werktätigen Person angepasst. Ich halte nichts davon, sich in wenigen Tagen durch einen ganzen Hausstand zu wühlen. Auch da ist jeder frei, macht Euch einen eigenen Plan wenn dieser hier so gar nicht zu Euch passt:


Wer sich den Plan drucken oder ihn für sich selbst passend bearbeiten möchte, schreibt mir eine Mail - ich sende gern eine Excel- oder PDF-Datei zu.
Mir ist sehr wohl bewusst, dass man manche einzelne Kategorie kaum umfassend bewältigen kann wenn nur eine Woche Zeit ist - es sei denn, man hat schon einen sehr schlanken Haushalt oder hat sonst nix anderes zu tun. Aber das macht nichts: Der Weg ist das Ziel!
Also seid herzlich eingeladen, gemeinsam mit mir zu entrümpeln. Schafft Platz! Und zwar nicht für Neues sondern für Eure Seele. Denn das liegt mir noch sehr am Herzen: es geht nicht um WEGWERFEN, um dann Neues zu kaufen. Sondern es geht darum, den Sinn der vielen Dinge zu erfassen, die uns umgeben. Angeblich besitzt jeder deutsche Haushalt im Schnitt 10.000 Dinge. Pah! Das halte ich für einen ganz großen Witz. Da müsste unser Haus inzwischen absolut leer und besenrein sein.... Nein, wir ersticken im Zuviel. Und das macht unzufrieden, stiehlt unsere Zeit weil wir den vielen Kram putzen, verwalten und pflegen müssen. Das will ich für meinen Teil ändern... Die hohe Kunst beim Entrümpeln ist, die aussortierten Dinge einer sinnvollen Nutzung zuzuführen. Das werdet Ihr selbst noch sehen. Da würde ich mich sehr über einen Austausch zu Euren Ideen und Erfahrungen freuen.
Nun bin ich gespannt, ob sich die Eine oder Andere anschließen möchte. Wir treffen uns erstmals am Mittwoch, dem 05. Januar, und zwar beginne ich mit der Kategorie:
 
Schuhe

Da halte ich es ein bisschen mit Marie Kondo, die der Meinung ist, am leichtesten entrümpeln sich Klamotten.

Nun bin ich gespannt, ob und wer dabei sein möchte! Das Logo könnt Ihr gern mitnehmen auf Euren Blog.
 


 Und hier geht's zur Linkparty!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

26 Kommentare:

  1. Oh, oh, liebe Elke, bei Nr. 3, 12, 23; 26....usw. würde ich fündig. Aber die Frage, ob mich der Gegenstand glücklich macht, die sollte ich mir stellen. Meine Freundin, gleiches Alter wie ich, zieht jetzt in eine kleinere, ebenerdige Wohnung mit Tiefgarage, wo sie, da nicht mehr gut zu Fuß, auch mal mit einem Rollator unterwegs sein kann. Sie hat natürlich "ausgemistet" und mich bei vielen Dingen gefragt, ob ich das haben möchte. Ich bin so froh, dass ich immer wieder (außer bei Stoff) NEIN gesagt habe. Denn all die fremden Sachen machen auch mich nicht glücklich. LG von Rela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo. Klingt spannend. Ich werde es ebenfalls versuchen. Habe aber die letzten Lockdowns bereits zum Entrümpeln genutzt. Deshalb werde ich es für mich anders planen. Ich überlege es mir noch genauer und klinke mich nächste Woche gleich ein. Danke für dein Engagement!!! Ich freue mich immer, von dir zu lesen!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, liebe Elke,
    Vorratskeller ist entrümpelt. Gerade gestern. Es war eine Riesenaktion!!! Da sind einige hundert Teile ausgemustert worden. Meine Güte. Aber leider wurden keine Fotos gemacht. Es war wirklich Schwerstarbeit. Tochter und Schwiegersohn haben mir einen Entrümpeltag geschenkt und das ging bei denen nur gestern.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke! Tolle Idee! Würde ich gerne mitmachen! Aber kriege ich das hin? Nein, nicht das verschlanken, sondern die Technik, verlinken...
    Ich gehe mal in mich...mal sehen... so eine tolle Idee!
    Lieben Gruß
    Geli

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    ich bin ganz Deiner Meinung, es sammelt über die Jahre einfach zu viel an und verstopft am Ende Schubladen ,Schränke oder gar ganze Räume. Bei mir steht für das kommende Jahr gerade eine umfangreiche Entrümpelungsaktion auf dem Plan. Eine so schöne Übersicht wie Du habe ich allerdings noch nicht. Da werde ich einiges an Anregung von Dir mitnehmen.*lach* Im Januar werde ich mit meinem Kleiderschrank beginnen, denn da hängen seit einem Jahr so einige Teile ungenutzt herum, denn ich bin ja inzwischen in Altersteilzeit und muss mich nun nicht mehr jeden morgen fürs Büro zurecht machen. Die Teile werden also rausfliegen und einer neuen Bestimmung zugeführt werden. Dazu habe ich auch schon einige Ideen. Im Januar werde ich berichten. So, damit habe ich dann wohl laut und deutlich JA gesagt, und ich bin sehr gespannt, auf was für eine Bilanz ich zum Jahreswechsel 22/23 zurück blicken kann.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ich will eigentlich schon lange meinen Dachboden entrümpeln. Die Idee wäre jetzt, jede Woche eine Stunde da hinauf, und mal sehen, wie weit ich bei 52 Stunden komme... Könnte ich mich an deinem Mittwochstreff beteiligen?? Das wäre soooo hilfreich
    Gerade geniesse ich 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Du weißt ja, dass ich nicht so die Entmisterin nach Plan bin. Bei mir ist das eher spontan und dann richtig. So wie auch gerade jetzt. Ich habe mir neue Wohnzimmermöbel gekauft. Die alten müssen also raus und dafür leergeräumt werden. Und dabei sortiere ich ordentlich aus. Geht prima. Und ich denke beim Einräumen geht dann auch nochmal was weg.
    Und ich sortiere auch gleich noch im Keller und im Nähzimmer mit. So schaue ich alle PW-Hefte durch und behalte nur das, was mir tatsächlich gefällt. Und das sind ja meist nur eine Vorlagen in einem Solchen Heft. Dann habe ich einen Ordner und der ist erheblich platzsparender.

    Ich wünsche euch viel Erfolg beim Entrümpeln nach Plan!
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion, schmeißt du die alten Hefte dann weg? Ich habe auch so viele, aber das wegwerfen fällt mir schwer. Liebe grüße Patricia

      Löschen
  8. Hallo Elke,
    oh, das hört sich prima an! Mal sehen, ob ich mich aufraffen kann und mitmache. Vielleicht nicht immer, eher sporadisch?
    Wir werden sehen.
    Viel Erfolg wünsche ich und frohes neues (Entrümpel-) Jahr.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt nach einem sehr spannenden Jahresprojekt.
    Das mit dem Verlinken hab ich noch nicht ganz kapiert. Machst du jede Woche eine Linksammlung zu deinem Thema und nur gleiche Themen sollen verlinkt werden? Also wenn du Bücher ausmistest dürfen da auch nur Bücher verlinkt werden? Oder wird es eine einzige Sammlung für das ganze Jahr? Die wird dann sehr unübersichtlich. Sorry wegen dem Nachfragen, ich steh grad auf dem Schlauch.
    Würde mich gerne beteiligen, aber nicht jede Woche. Das stresst mich. Aber so einmal im Monat müsste zu schaffen sein. Und als Ziel würde ich mir erstmal ein solches Bingofeld nehmen. Bingofelder motivieren mich sehr. Die Zahl 1000 demotiviert mich aber direkt. Deshalb ein Feld für 325 Teile und schauen, wie ich damit zurecht komme. Dein Anfang im letzten Jahr war ja auch erstmal ein Feld. Und ich hab fasziniert mitgelesen und dich bewundert, wie viel du ausgemistet hast und wie sich Feld für Feld gefüllt hat.
    Also lange Rede, kurzer Sinn: Ich wäre gerne dabei.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am nächsten Mittwoch eröffne ich die Linkparty. Ab da kann man verlinken was und wann man möchte. Es ist total okay, wenn Du nur manchmal dabei bist. Jeder so wie er kann und mag!
      Ich freue mich, dass Du dabei sein möchtest!

      Löschen
  10. Liebe Elke,
    SCHUHE entrümpelt! - Also bei dem Thema bin ich dabei.
    Wie es sich danach gestaltet, bleibt abzuwarten. Manche Themen (Zeitschriften!) haben es hier dringend nötig, bei anderen (Kleiderschrank, Geschirr, Küchenwäsche) weiß ich schon jetzt, dass ich passen werde, denn da fühlt sich alles passig an.
    Insgesammt fühle ich mich gerade gar nicht so sehr belastet, durch zuviel Krams, seit letzten Februar die Vitrine im Wohnzimmer durchsortiert wurde - und geblieben ist!
    Spannend ist deine Aktion allemal. Freu mchr dazu von dir zu lesen.7
    Claudiagruß



    Caudiagruß

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, Elke,
    ich bin in jedem Fall dabei beim Entrümpeln, auch wenn ich andere Themengebiete wählen muss, da manche bei mir per se gar nicht vorkommen.
    Ein großer Punkt werden bei mir Handarbeitszeitschriften sein, denn ich habe Jahre lang die "Verena" (Werbung?) gekauft, da ich damals noch Pullover, Jacken, etc. gestrickt habe. Ich werde mir aber in jedem Fall vor dem Entsorgen die Hefte noch mal anschauen und vielleicht die "zeitlosen" Modelle aufheben oder auch etwas von den anderen Techniken. Die Anleitungen werden dann aber in einem Ordner gesammelt. Der nächste große Punkt wird das Ausmisten des Kellers sein, da wir im nächsten Jahr eine neue Heizung bekommen. Ansonsten muss ich mal schauen, was noch so kommt.
    Auf jeden Fall bin ich gerne dabei bei dieser Linkparty, wenn auch ohne Blog. Ich freue mich aber auch schon auf Deine anderen Linkparties und will da auf jeden Fall auch dabei sein, denn UFOs beseitigen und Reparaturen durchführen schafft ja schließlich auch Ordnung.

    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    da ich das erste Mal bei einer Linkparty dabei bin, habe ich doch noch eine Frage:
    Sollen am nächsten Mittwoch schon "Ergebnisse" des Ausmistens gezeigt werden oder beginnt da erst die Ausmistaktion und alle, was bis dahin verabschiedet wurde, fällt unter den Tisch?

    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      nächste Woche am Mittwoch wird es bereits die ersten Ergebnisse zu sehen geben. Letzten Mittwoch gab es quasi die "Einladung" mit der Möglichkeit, einen gemeinsamen "Plan" zu nutzen, oder - so wie Du es machen möchtest - eigene Räume und Kategorien zu bearbeiten.
      An der Linkparty könntest Du ohne Blog nur teilnehmen, wenn Du mir Deinen Bericht mit Foto per Mail schicken würdest und ich das hier als Post verfasse und verlinke. Da müsstest Du aber noch mal Bescheid geben, am besten per mail.
      Natürlich kannst Du auch einfach auf den Küchentisch einen Zettel legen und hier in einem Kommentar berichten!
      Wie Du magst.

      Löschen
  13. Liebe Elke!
    Eine super Idee und ich werde bestimmt das eine oder andere Mal dabei sein. Mal gucken, ob man Instagram auch verlinken kann, denn ich befürchte, den Blog konsequent wiederzubeleben, wird nichts. Ab Ende Januar muss ich die Stunden wieder aufstocken. Dann ist die Elternzeit vorbei. Aber bei einigen Themen bin ich sicherlich dabei.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    wir machen mit! Vielleicht nicht jede Woche, aber uns wird die Link-Party motivieren, wenigstens unsere monatlichen Ergebnisse zeitnah zu veröffentlichen!
    Hase und Emme

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Du :Liebe, das ist ja echt ein Knaller!!! Bingo, Aufräumen, Ausmisten, Linkparty... alles zusammen genau meins! Meine erste Tat werden die Weihnachtskisten sein, denn die sind ja gerade so schön leer (also nur halb gefüllt ;o) Würdest Du mir bitte die Kategorienliste schicken? Das wäre großartig und ich glaube, es braucht für mich/uns hier keine Anpassungen. Ich muss nur mal gucken, dass meine Mitbewohner auch mal was verabschieden...
    Ganz liebe Grüße an Dich und .vielen Dank für diese tolle Motivation!
    Katrin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    ich finde es toll, dass du meine Aktion fortführst!! Das wird für alle Beteiligten ein Erfolg auf ganzer Linie, denn egal wieviel man entsorgt, jedes einzelne Teil, dass rausfliegt macht glücklich! Ab und zu werde ich auch mitmachen, gerade so wie es passt.
    Ganz viel Freude und Spaß bei dem Jahresprojekt. Ich bin gespannt. ;)
    Herzliche Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Elke,
    ich bin vor einigen Tagen über deinen Blog gestolpert und fand ihn gleich von Anfang an sympathisch. Eigentlich suchte ich etwas ganz anderes in den Weiten des Internets, aber es kommt ja immer anders, als man denkt und dann ganz plötzlich landet man beispielsweise in dieser wunderbar chaotischen Welt. Und dann die 1000 Teile... Perfekt! In unserem Leben hat sich die letzten Jahre viel geändert; Hobbies, es ist ein Hund dazu gekommen und ich bin das Staubwischen um die ganzen Stehrümchen herum leid. Kurzum: Ich bin im Geiste mit dabei. Ich habe zwar keinen Blog und ich werde auch keine Links posten, aber die Absicht ist fest da :)
    Ich bin auch mehr der chaotische Ausmister und lasse mich nicht von Kategorien leiten, aber ich habe eine Liste mit 1000 Ankreuzkästchen und eine Kiste, die hier jeden Tag steht und uns ermahnt, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Ausgemistet wird bei jeder Gelegenheit und nicht zu festen Zeiten und es gibt auch eine Zusatzliste, wenn etwas Neues dazukommt und ob es etwas Ausgemistetes ersetzt. Ein fröhliches Aussortieren und ein erfolgreiches Jahr euch allen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1000 Ankreuzkästchen finde ich eine coole Idee!!
      Du kannst ja immer mal in einem Kommentar schreiben, wie weit Du inzwischen gekommen bist. Da bin ich neugierig.
      Und parallel eine Liste zu führen, was dazu kommt, ist eine perfekte Ergänzung zu der Ausmistaktion. Denn, wie ich oben schrieb; geht es ja nicht darum, Dinge wegzuwerfen, um dann neue nachzukaufen. Sondern es geht ums Verringern. In meinem Kalender gibt es deshalb die Zugangsliste schon nun das dritte Jahr. Das muss ich irgendwie noch verfeinern und konsequent führen. Eine wichtige Sache!
      Gutes Gelingen!

      Löschen
  18. Ich bin sehr gespannt das Ganze mitzulesen ... ich selber räume jedes Jahr in den Sommerferien immer das Haus einmal durch - Zimmer für Zimmer, von oben nach unten, alles raus, nur rein was noch gebraucht wird oder mir am Herzen liegt (das habe ich schon vor M.K. so gemacht und glücklich ist mir persönlich immer viel zu hoch gehängt). So hat sich nie viel angesammelt und das, wofür es keinen Bedarf mehr gibt oder Geschenke, die einfach nicht zu uns passen, dürfen dann weiterziehen. Wir teilen auch vieles im Freundeskreis (jeder hat ja andere Vorlieben) und verschenken/tauschen über eine whatsapp Gruppe hier im Dorf. Ich bin auch kein Mensch, der viele Dinge aufhebt, mag nicht gern Dekosachen etc. und so sammelt sich auch nicht viel an ... nur Stoffe und Bücher sind ein "Problem" - aber kann ich mir dann auch gönnen. Am Ende wird Irreparables dann zum Wertstoffhof gebracht und immer vor Beginn des neuen Schuljahres (da fängt für mich das Jahr an) ist das Haus quasi "neu", der Vorratskeller wird gefüllt und dann fühle ich mich mit der äußeren Ordnung wohl. Ich wünsch euch viel Freude beim Aussortieren und gucke sehr gern zu und wünsche euch viel Erfolg! Und ab und an werde ich dann auch mal einen kritischen Blick in einen Schub werfen ... Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke,

    irgendwie sind meine Kommentare, die ich im Urlaub aus Dänemark heraus gesendet habe, nicht angekommen. Das macht aber gar nichts, ich wollte mich ohnehin nochmals melden.

    Also erst einmal danke ich dir von Herzen für die Mitmachaktion, ich kann es kaum erwarten, anzufangen (naja, hätte ich ja längst auch ohne Aktion tun können... ach, Schwamm drüber). Das Ideenblatt mit den vielen Themen finde ich sehr gut, daran kann ich mich orientieren.

    Was aber heißt "Komomo" bei deiner Kategorien-Übersicht und wie muss ich das mit den Zahlen von 1 bis 25 auf dem Bingozettel verstehen? Wenn ich heute 7 Dinge ausmiste, würde ich das Feld mit der 7 abstreichen, richtig? Beim Feld 25 muss ich also 25 Sachen aussortieren oder sammeln, um auf 25 zu kommen? Please help.

    Hab eine gute Restwoche, Herzensgrüße und auf ein fröhliches gemeinsames Ausmisten

    Anni

    AntwortenLöschen
  20. PS. Kannst du mir die Kategorien-Liste bitte schicken? Dann muss ich sie nicht abtippen und kann stattdessen schon räumen. Scheeerz. ;-)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    ich habe gerade deine tolle Jahresaktion entdeckt. Da werde ich doch auch noch mit einsteigen.
    Liebe Grüße
    Marietta

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.