Samstag, 20. Februar 2021

UFO No. 2 von 17/2021 - die Stricktunika

Insgeheim hatte ich mir ja vorgenommen, dass ich gern auf meinem UFO-Bingo jeden Monat ein Feld vollständig abstreichen würde. Das wäre ein prima Erfolg für dieses Jahr. Ich bin zwar fleißig am togetherquilt/365-Challenge und am LaPassacaglia. Aber diese beiden brauchen noch lange bis sie auf die Zielgerade einbiegen dürfen. Zum Glück beherbergt mein Bingo genug kleine Dinge! Und so habe ich mir diesen Monat die blassviolette Tunika vorgeknöpft. Dieses Teil hat eine laaaaange Geschichte!
Das war die Ausgangslage:
 

Wenn ein Strickwerk so lange liegt, ist es für mich immer sehr schwierig, mich in das Muster neu einzuarbeiten. Ich hatte schon im Januar letzten Jahres einen Anlauf genommen - leider vergeblich wie man sieht! Der Start dieser Tunika liegt bestimmt vor 15 Jahren! Als ich mich nun einmal drüber hergemacht hatte, das Muster rekapituliert und die passende Zopfnadel gefunden war, ging das Stricken ziemlich schnell. Zusammen nähen auch. 
 

Anprobe - es war ja eigentlich klar und ich wusste es insgeheim - sie passt nicht (mehr)! Es sieht jedenfalls nicht SCHÖN aus, sondern ein bisschen reingequetscht. In den letzten 15 Jahren bin ich eben ziemlich gewachsen und das bestimmt nicht in die Höhe! Außerdem ist das Material nicht das, was ich mir heutzutage kaufen würde. Mit dem Zeitalter der Hitzewellen braucht man kein flusiges Mohair mehr! Und Trennen werde ich das Gefussel auch nicht. Darum wird diese Tunika nun das Haus verlassen, hoffentlich einen anderen Menschen schön wärmen und ich werde ihr keine Träne nachweinen! Mit ihr verlässt mich der Rest der Wolle. Man weiß ja nie, ob mal repariert werden muss. ;-)
Und die Anleitung flog sofort weg. Ergo: 3 Teile haben den Haushalt verlassen! 


Und mit innerem Grinsen habe ich ein Feld auf meinem Entrümpelungs-Bingo ausgemalt - DAS ist SCHÖN! 


Gewicht von Tunika und Restwolle: 273 Gramm
verlinkt wird bei "Lets finish old stuff"

Kommentare:

  1. Liebe Elke, Du glaubst ja gar nicht, was ich hier für Spaß habe mit Deinem Post!!! Die Kombi aus UfO-BINGO und Aufräum-Challenge ist der Hammer und ja, auch das Zeitalter in dem frau fusseliges Mohair nicht brauchen kann, finde ich sehr amüsant. Ich weiß, dass Betroffene das nicht lustig finden, aber sei versichert: Das geht vorbei ;o)
    Ganz fröhlich, vergnügte Grüße an Dich
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Du kommst voran!! Ich auch ein bisschen. Aber das ist gut so...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Richtig so, weg damit, wenn es nicht mehr richtig paßt zu Dir und zu Deinem Körper und Geschmack.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke, obwohl du schon innerlich auf Passformmängel vorbereitet warst, hast du dich trotzdem durchgerungen, es fertig zu stricken. Ich hätte das nie und nimmer gemacht - aber halbfertig hätte ja wirklich keinen Sinn gehabt. Es sieht jedenfalls schön aus und ist absolut aufwendig gearbeitet. Bestimmt wird sich jemand darüber freuen, der Mohair noch vertragen kann.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke!
    Auh Wenn Sie vielleicht dir nicht mehr passt, wird sie sicherlich einen anderen Menschen glücklich machen. Und etwas Abhaken tut immer gut! 😊
    Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  6. Alle Achtung!Nach 15 Jahren so ein Muster wieder aufzunehmen ist eine echte Herausforderung. Das tolle Teil wird sicher jemanden glücklich machen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elke,
    meine Oma hat immer gesagt: "Stricksachen wachsen mit." Das stimmt ja auch (bei Kindern), aber will man das dann auch?
    Es ist eine schöne Tunika geworden, auch wenn du IHR nun "entwachsen" bist.
    Jetzt wird sie jemand anderen glücklich machen. Und dir liegt sie nicht mehr auf der Seele!
    Schönen Sonntag noch und LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    oha, nach 15 Jahren eine Tunika fertig stricken, das ist schon eine ganz besondere Leistung. Ich glaube, bei mir wäre alles ohne Umwege entsorgt worden. Dafür hätte ich nicht mehr die Muße gehabt. Du bist da zum Glück ganz anders, und so wird sich sicher ein Menschlein finden, der sich darüber freut und Deine gut abgelagerte Tunika mit Freuden trägt.
    Liebe sonnige Sonntagsgrüße schickt Dir Anke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke,
    oh, nach so langer Zeit hätte ich das Ding nicht mehr fertig gestrickt. Dickes Lob an Dich und hoffentlich hat nun Jemand anderes seine Freude daran.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,

    ach das kennen wir doch alle und ich ziehe wirklich den Hut vor dir und deiner beendeten Tunika. Jetzt ist sie weg und du kannst wieder ein bissel durchatmen. :) Ich finde es immer besonders schön wenn etwas fertig ist und egal wohin geht. Auch wenn es hier meistens in einen Schrank verräumt wird.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Ich bewundere Deinen Elan. Sowas hätte ich bestimmt nicht fertig gemacht ... umso besser, jetzt freut sich eine andere.
    Viele liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.